Wie geht ihr mit eurer Bedeutungslosigkeit um?

BodoH
BodoH
Registriert
09.04.20
Beiträge
2.199
Reaktionen
1.417
Punkte
6.518
Ich lese also heraus, dass wenn man meint, sich in der (musikalischen) Bedeutungslosigkeit zu bewegen, man seinem eigenen Tun eine Bedeutung geben sollte/könnte. Manche sagen dann, sie machen ja eh nur Musik für sich, für die Seele, wegen des Spaßes an der Sache. Einen optimierten Hobbystudioraum mit teurer Technik usw. hat man dann also deswegen und andere Hobbys sind ja auch teuer. Manche zehren von einer vergangenen "Karriere" und manche stehen am Anfang und träumen davon, oder immer noch.
.
Speziell mir geht es nicht um "berühmt und reich", oder "ein Star sein" und auch nicht um eine Art Unsterblichkeit.
Ich dachte eher nur an das "Verschwinden in der Masse", wie eine Nadel im Heuhaufen, bei all den täglichen Veröffentlichungen.
"Braucht" die Welt da noch meine musikalischen Ergüsse, wenn es so viel gute Musik, so viele auch bessere Musiker usw. gibt?
Sollte man sich damit abfinden, die "Nadel im Heuhaufen" zu sein?
.
Und natürlich meinte ich mit "eurer Bedeutungslosigkeit" lediglich jene, die sich davon angesprochen fühlen ;)
.

PS: Mein Bekannter ist ein Tattookünstler, eigenes Studio, hunderte, oder tausende Menschen tragen seine Handschrift. Klar, die sterben irgendwann, die Tattoos verschwinden und trotzdem war er in seinem Leben "bedeutungsvoll", seine Investitionen haben sich gelohnt, Kunden sind zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Entone
Entone
Triangelspieler
Registriert
04.01.03
Beiträge
15.771
Reaktionen
11.091
Punkte
49.156
Sollte man sich damit abfinden, die "Nadel im Heuhaufen" zu sein?
Ich würde mich keinesfalls damit abfinden, sondern lautstark dagegen demonstrieren, indem ich mich nackt und bei Minusgraden in die Fußgängerzone stelle und Plakate mit allerlei wirren Botschaften hochhalte.
 
lovemakemusic
lovemakemusic
Ton-Guru
Registriert
06.06.21
Beiträge
391
Reaktionen
149
Punkte
849
Mir ist es egal.
Ich mache Musik in erster Linie für
Mich selbst. Wenn es einigen gefällt finde ich es cool.

Die Erwartungshaltung schraube ich generell auf Null.
 
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
10.316
Reaktionen
6.603
Punkte
32.187
Ich lese also heraus, dass wenn man meint, sich in der (musikalischen) Bedeutungslosigkeit zu bewegen, man seinem eigenen Tun eine Bedeutung geben sollte/könnte.
Es ist zunächst mal gut dass Du hier selber mal postest!
Das obige Zitat ist imo ein Unfug. Das resultiert aus Deiner eigenen Frustration und Deiner unseligen Überzeugung dass alle Anderen genauso ticken müssen wie Du selber.
Manche sagen dann, sie machen ja eh nur Musik für sich, für die Seele, wegen des Spaßes an der Sache. Einen optimierten Hobbystudioraum mit teurer Technik usw. hat man dann also deswegen und andere Hobbys sind ja auch teuer.
Sie sagen es nicht, sondern das ist so. Du kannst es nicht glauben und akzeptieren weil Du ganz klar und zu offensichtlich Musik nur machst um irgendwie "berühmt" oder "erfolgreich" oder whatever zu werden oder zu sein. Nun klappt das nicht, daraus folgt für Dich persönlich Dein Frust. Jetzt fragst Du uns wie wir mit diesem, Deinem, Frust und Deiner Enttäuschung umgehen. Lol.
Und bei all unseren Antworten kommt für Dich nur raus "Ihr redet Euch Eure Erfolglosigkeit schön". Du bist einfach schief gewickelt Kollege.
Speziell mir geht es nicht um "berühmt und reich", oder "ein Star sein" und auch nicht um eine Art Unsterblichkeit.
Haha! Der war echt gut! Wirklich.
Ich dachte eher nur an das "Verschwinden in der Masse", wie eine Nadel im Heuhaufen, bei all den täglichen Veröffentlichungen.
Nee, Du hast doch ganz klar geschrieben dass Du eben gerade NICHT die Nadel im Heuhaufen bist, sondern das Heu!
Sei mal ehrlich zu Dir selber.
Braucht" die Welt da noch meine musikalischen Ergüsse, wenn es so viel gute Musik, so viele auch bessere Musiker usw. gibt?
Nein, definitiv nicht. Face it. Du bist der Welt völlig egal und sie braucht weder Dich noch mich. Mach Dich locker.
Du hast keinerlei Relevanz.
Sollte man sich damit abfinden, die "Nadel im Heuhaufen" zu sein?
S.o. Du bist keine Nadel im Heuhaufen, bist kein Goldnugget im Fluss.
Mein Bekannter ist ein Tattookünstler, eigenes Studio, hunderte, oder tausende Menschen tragen seine Handschrift. Klar, die sterben irgendwann, die Tattoos verschwinden und trotzdem war er in seinem Leben "bedeutungsvoll", seine Investitionen haben sich gelohnt, Kunden sind zufrieden.
Lol, was für ein völlig unsinniger Vergleich. Alter, der macht da seinen Job, der Hausbauer, der Tischler, der Kieferchirurg etc. tun das auch.
Lol, was hat das bitte mit unserem Hobby zu tun???
Du bist imo in irgendeiner Sinnkrise, ausgelöst durch fehlendes Talent und/ oder fehlende Kreativität und was weiß ich noch.
Und nun glaubst Du das auf Andere projizieren zu müssen. Und wenn die das dann ablehnen, aus verschieden und sehr guten Gründen, dann biste angepisst.
 
AndreasB
AndreasB
DJ
Registriert
08.11.09
Beiträge
1.261
Reaktionen
182
Ort
Braunschweig
Punkte
2.174
Es gibt sie, die talentierten Musiker, denen das Gen Produzieren in die Wiege gelegt worden ist. Ansonsten viiiiiiel Arbeit und Zeit investieren.

Ich habe mich davon befreit, erfolgreich zu sein.....ich mach das mit meinen 57 Lenzen wirklich nur noch um abzuschalten. Egal, ob ich Verluste mache oder nicht.

in den Neunzigern war ich ein recht erfolgreicher Techno DJ in unserer hiesigen Umgebung....nur vergessen, dass es neben dem Auflegen auch noch das produzieren gibt.

Anfang der 2000er hatte ich eben kein Erfolg mehr als DJ....nicht weil ich schlechter geworden bin, sondern nicht mit der Zeit gegangen bin.

So fing ich 2003 mit dem Produzieren auf Cubase SX3 an.....mehr schlecht als recht.
Ab 2007 kam dann meine erste VÖ auf Vinyl, das größte überhaupt für mich, Vinyl.
Ich hasse es mit USB und oder CDs aufzulegen.

wollte mehr und bin durch den mir selbst auferlegten Druck gescheitert.
Mittlerweile bin ich aber so gut im Umgang mit Cubase, dass es eigentlich voran gehen müsste....Leider nein, weil ich zu verkrampft und teilweise ohne Ideen gewesen bin....und das als ehem. Techno DJ !!!

ich habe aber nicht resigniert, sondern den Weg gefunden, der mich zufrieden macht und obendrein noch Spaß habe, ohne Erfolg haben zu müssen. Mir fehlt nichts. Solange ich beim Autofahren meine Musik cool finde, kann ich nicht viel falsch gemacht haben. Edit: Ich produziere Dubtechno und Techhouse. Früher die Marke Tresor Techno
 
Zuletzt bearbeitet:
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.246
Punkte
61.544
Du bist imo in irgendeiner Sinnkrise, ausgelöst durch fehlendes Talent und/ oder fehlende Kreativität und was weiß ich noch.
Aber vielleicht verwendet BodoH ja auch nur die falsche DAW, dann kommt man wohl auf solche kreativlosen ewigen Sinnkrisen. Könnt ich mir jedenfalls in seinem Falle tatsächlich auch sehr gut vorstellen.
 
N
Nucleos
Registriert
23.01.23
Beiträge
2
Reaktionen
6
Punkte
20
Ich dachte eher nur an das "Verschwinden in der Masse", wie eine Nadel im Heuhaufen, bei all den täglichen Veröffentlichungen.
"Braucht" die Welt da noch meine musikalischen Ergüsse, wenn es so viel gute Musik, so viele auch bessere Musiker usw. gibt?
Sollte man sich damit abfinden, die "Nadel im Heuhaufen" zu sein?
Vielleicht würde das helfen: Umso weniger andere Veröffentlichungen man beachtet, umso kleiner wird der Heuhaufen.
PS: Mein Bekannter ist ein Tattookünstler, eigenes Studio, hunderte, oder tausende Menschen tragen seine Handschrift. Klar, die sterben irgendwann, die Tattoos verschwinden und trotzdem war er in seinem Leben "bedeutungsvoll", seine Investitionen haben sich gelohnt, Kunden sind zufrieden.
Ich verstehe, was Du meinst. Der Bekannte macht seinen Job. Er bekommt Anerkennung und sein Werk wird gesehen. Wen man als Musiker viel Zeit mit Musik verbringt, wird wahrscheinlich irgendwann der Punkt überschritten, dass man das "nur für sich selbst" tut. Ich denke, je mehr man in etwas hineininvestiert, desto größer der Wunsch, dass etwas von außen auch zurück kommt. Wenn das nicht geschieht, empfindet man es wahrscheinlich automatisch als würde was nicht richtig sein. Bei kleinem Investment geht das alles noch. Aber bei einem großen wird es schwer sich einzureden, man macht das alles nur zum eigenen Amusement.
 
48khz
48khz
Gesperrter User
Registriert
26.06.12
Beiträge
21.773
Reaktionen
13.246
Punkte
61.544
Jetzt mal ehrlich. Wenn man mit seiner DAW keinen "bedeutungsvollen Output" hat, oder die eigene Kreativität nicht das ist, was man gerne hätte - warum nicht mal andere inspirierende kreative Konzepte ausprobieren, um wieder Schwung ins depressive Leben zu bekommen? gar loopbasierte DAWs, Live Pattern Tools, diese Maschine Hardwarecontroller, oder auch nur mal die stromlose Gitarre oder das Klavier entstauben. Horizont erweitern! Es gibt doch heutzutage nun wirklich etliche Möglichkeiten, um aus seinem dunklen ideenarmen und bedeutungslosen Loch herauszukommen. Oder etwa nicht? na also, mal neue Wege ausloten, lohnt immer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schludi
Schludi
DAW-Offizier
Registriert
13.11.05
Beiträge
3.852
Reaktionen
2.004
Punkte
10.382
Ich würde mich keinesfalls damit abfinden, sondern lautstark dagegen demonstrieren, indem ich mich nackt und bei Minusgraden in die Fußgängerzone stelle und Plakate mit allerlei wirren Botschaften hochhalte.
"Ich bin gegen den Klimawandel und ihr seid alles Umweltsünder!!!!"? Und dann erstmal schön nen interkontinentalen Urlaub gebucht ;-)
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
4.121
Reaktionen
2.729
Punkte
12.361
Ich würde mich keinesfalls damit abfinden, sondern lautstark dagegen demonstrieren, indem ich mich nackt und bei Minusgraden in die Fußgängerzone stelle und Plakate mit allerlei wirren Botschaften hochhalte.

Ach, Du bist das !!! Ich hab mich schon gewundert über diese Klöten ;-) Das hat aber nun mal wirklich eine Bedeutung ! :LOL:
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
4.121
Reaktionen
2.729
Punkte
12.361
nöö, deine sogtexte sind halt für die ente…:lalala:
:erschreck:duck und weg...

Statt bluenote eben n-tone ! :girlp:

Dieser fred erreicht gerade eine bedeutende Bedeutungslosigkeit ! Chapeau ! Wir habens geschafft. Es senkt für Sie das Niveau Mister Laber Rhabarber :jhappy:
 
gyn
gyn
Boxen-Luder
Registriert
13.06.17
Beiträge
5.479
Reaktionen
2.606
Punkte
13.379
Und nun glaubst Du das auf Andere projizieren zu müssen
Projizieren ist das Stichwort. Ich seh das aber ein klein wenig anders. Hauptprijektsionsfläche ist m. E. genau das, was im Threadtitiel steht.

Das, was nicht gesehen werden will, wird abgespalten und nach außen projiziert.

@BodoH ich würde mal die Blickrichtung ändern. Schau mal nach innen anstatt nach außen, was da alles so im Allgemeinen oder auch im Speziellen schiefläuft.

So lange du nicht gewillt bist, den Blick nach innen zu richten und deine Aufmerklamkeit mal deinem Frust, Schmerz und was da noch so alles ist, zu widmen, sehe ich da keine große Chance auf Veränderungen bei dir.

So sehe ich das jedenfalls.
 
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
11.103
Reaktionen
7.403
Ort
Berlin
Punkte
37.573
@BodoH ich würde mal die Blickrichtung ändern. Schau mal nach innen anstatt nach außen, was da alles so im Allgemeinen oder auch im Speziellen schiefläuft.

So lange du nicht gewillt bist, den Blick nach innen zu richten und deine Aufmerklamkeit mal deinem Frust, Schmerz und was da noch so alles ist, zu widmen, sehe ich da keine große Chance auf Veränderungen bei dir.

So sehe ich das jedenfalls.
ohne die erwähnung vom te könnte man deine aussagen - allgemein betrachtet, vielleicht so stehen lassen..
im speziellen kontext implizieren sie meiner interpretation nach allerdings, @BodoH würde nicht genügend in sich selbst hinein schauen.
derartiges kann ich wiederum angesichts seiner fragestellung und seiner äußerungen im fred so nicht nachvollziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
1K
engineer
engineer
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
1K
Loop_Breaker
Loop_Breaker
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Korg Prologue 8
Antworten
6
Aufrufe
15K
NorthernDecay
NorthernDecay
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Yamaha MODX6
Antworten
7
Aufrufe
40K
Can
Can

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben