Information ausblenden

wichtige frage!!! Wie macht man eine gated reverb

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von dings, 12.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. dings

    dings Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    357
    357
    hallo ich hab hier gelesen das man ein gated reverb erzeugen kann (für die snare) wie in dem song in the air tonight.
    Wie funktioniert das? Wie macht man das? (Wenn möglich mit Cubase oder Gratis Effekten)..

    LG
     
  2. Trini

    Trini

    Registriert seit:
    10.05.03
    Punkte:
    243
    243
    Hi dings,

    also, entweder hast du ein Hallgerät/PlugIn, welches solch einen Hall schon voreingestellt bietet oder du bastelst ihn selbst:

    einen Hall mit einer Nachhallzeit von etwa 1s oder 1,5s als Send-Effekt laden.
    Dann hintendrein geschalten ein NoiseGate.
    Du musst ein wenig rumprobieren und das Gate so einstellen, dass es die Hallfahne nach der Hälfte zum Beispiel abschneidet.
    Dann kriegst du diesen Phil Collins-Effekt... :)

    Liebe Grüße
    TRINI
     
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Es gibt auch Hallplugins, die ein Gate beinhalten.
    Der Interne Hall vom aktuellen Cubase SX3 ist dafür bestens gerüstet.

    Aber auch diese Freeware hier :

    http://www.kvraudio.com/get/707.html
     
  4. dings

    dings Themenersteller

    Registriert seit:
    09.11.05
    Punkte:
    357
    357
    danke..
    das ambience teil is ja ur super..
     
  5. randy

    randy

    Registriert seit:
    16.12.02
    Punkte:
    44.733
    44733
    Hi!

    Wenn du es wie die Großen machen willst und schraiuber bist:

    1. FX-Kanal bauen
    2. 1. Insert mit deinem Hall belegen
    3. 2. Insert mit Kompressor belegen (optional)
    4. 3. Insert mit Gate belegen

    5. SPIELEN :)

    Viele Erfolg, Randy
     
  6. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Bei Phil Collins lief das etwas anders. Generell wichtig ist, dass man ein Gate mit external Sidechain nutzt und man als Sidechain Signal das Signal VOR dem Hall-Eingang nimmt!

    Bei Phil Collins war es noch etwas anders, dort wurden die Ambience Mics der Drums durch einen SSL Listen Mic Compressor gejagt (als Freeware PlugIn bei SSL erhältlich) und dann gegatet. Der Sound der dabei entstand ist dieser typische Gated Reverb.
    Man kann das auch hinbekommen in dem man wie Randy schon schrieb zusäzlich den LMC1 hinter den Hall schaltet, dabei ist aber wiederum auch darauf zu achten ein Gate mit external Sidechain zu nutzen. Soweit ich mich entsinne wurde damals das Direktsignal von den Drums als Sidechain Signal für das Gate genommen.
     
  7. steelyard

    steelyard

    Registriert seit:
    06.01.05
    Punkte:
    12.133
    12133
    Was auch noch zum typischen Collins Drumsound beitrug, war die akustische Umgebung.

    Wenn ich mich recht erinnere, standen die Drums in einem gekachelten Raum, was natürlich zu dem fetten Drumsound wesentlich beiträgt.

    Gruss Frank
     
  8. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Hier steht die ganze Story.
     
  9. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    danke für den mix-link frankye. gestern zum ersten mal den LMC angemacht, das teil klaut ja extrem bässe :)

    lg
    flox
     
  10. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.709
    12709
    Hi Floxe

    das macht ja auch Sinn bei einem Listen Mic Compressor , gelle?
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.