Information ausblenden

Welches Roland Modul?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von fenderowen, 29.09.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Hi, könnt ihr mir sagen welches drummodul man für den metallischen Bereich nutzen kann? In Bezug auf Blastbeats, doublebass etc. die Drummodul eigenen Sounds sind mir wurst, da ich alles über ez drummer/ cubase 6 aufnehme, daher brauche ich schnelles sicheres Triggerverhalten un Möglichkeit Übersprechungen einzustellen bzw. Gar nicht erst aufkommen zu lassen.

    Ist das Roland Td-8 dafür brauchbar? Oder muss man direkt zum Td- 9 greifen, hab mir sagen lassen, alles unter 6 wäre nix im Metallerbereich, aber welches ist da gut? Würde vom Preis her lieber aufs Td- 8 greifen.

    Danke
     
    fenderowen, 29.09.12
    #1
  2. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    oder Td-10??
     
    fenderowen, 29.09.12
    #2
  3. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    oder alesis trigger I/O

    Bitte bidde helft mir doch!
     
    fenderowen, 29.09.12
    #3
  4. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ich kann das
    &feature=related


    [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Ari, 29.09.12
    #4
    fenderowen bedankt sich.
  5. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Danke, dass ist mir aber definitiv zuuu teuer. Ausserdem schreit mit akustikset nach Benutzung
     
    fenderowen, 29.09.12
    #5
  6. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Was bedeutet dieser Satz?
     
    Ari, 29.09.12
    #6
    fenderowen bedankt sich.
  7. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Sorry ich meinte:
    Mein akustikset schreit nach benutzung!

    Aber geht denn das alesis trigger io??
     
    fenderowen, 29.09.12
    #7
  8. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Naja und wo willst du draufkloppen?
    Auf das Modul doch nicht.
     
    Ari, 29.09.12
    #8
  9. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Auf meine Schwiegermutter ;)

    Das modul ist erstma mein hauptproblem und wie iben beschrieben nehm ich mein akustikset und zieh da roland v drum meshheads drauf plus roland trigger, nur weiss ich nich welches Modul? Die Rolandgeräte sollen ja gut sein aber ich brauch die moduleigenen sounds nich, daher die Frage ob sich das alesis trigger io eignet für die schnelle Spielvariante?

    Das fame dd 8000 modul tuts jedenfalls nicht! Und wenn man ein modul wie das alesis für 100€ bekommt anstatt ein roland für 400-500€ wobei das triggerverhalten evtl gleichgut ist nehm ich natürlich das alesis.
     
    fenderowen, 30.09.12
    #9
  10. r4r

    r4r

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    667
    667
    ist ja jetzt schon der 3te thread;-) versuchs doch mal in nem e-drumforum!!??
    oder aber spar auf n amtliches rolandkit.....das hatten wir schon mal...:)
    vg
     
    r4r, 30.09.12
    #10
    fenderowen bedankt sich.
  11. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Naja aber so richtig sagen: Dies kannste benutzen weil...., dies nicht aus dem Grund..... tuts noch keiner so richtig, deshalb auch die Threads, ich hab in 2-3 Foren mein Problem erläutert und schlauer bin ich immer noch nicht!

    Die einen sagen: Hol dir Roland. Aber wenn ich die modulsounds nicht benötige und das triggerverhalten beim Alesis doch gut ist, warum dann Roland? Ich möchte nur wissen ob man das Trigger i/o für die schnelle Spielweise nutzen kann oder nicht, wenn nicht muss ein Roland her, aber das konnte mir bisher noch keiner sagen.

    Mir hat jemand noch nen Tip gegeben mir ne Triggerbox von Megadrum bauen zu lassen, die sollen wohl sehr gut sein.

    Ich möchte einfach kein E-drumkit mehr, die Spielweise auf Gummipads ist sehr bescheiden, und die Rolandsets mit meshheads und 2x crashbecken plus ride und hi hat ist mir einfach zu teuer. Und wenn ich doch nen akustikset rumstehen hab.. warum nicht umbauen? Für weniger als die hälfte eines Rolandkits?
     
    fenderowen, 30.09.12
    #11
  12. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Dann hätte der Thread also heißen sollen:
    "Taugt ein 100€ Alesis Triggermodul?"

    Denn das mit dem Umbau ging aus dem 1. Posting auch nicht gerade hervor.
    Fakt ist, die Trigger müssen zum Modul passen.

    Aber auch sonst würde ich das Umbauen lassen. Weil es gibt doch extra Einzelmodule, die fix und fertig sind. Meshheads, Trigger, ganze Hardware ist stimmig. Da würd ich die Spielerei lassen.

    Hier ein 10" Tom-Pad.



    Ari
     
    Ari, 30.09.12
    #12
  13. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Passen denn die Roland und ddrum trigger nicht zum alesis i/o? Das müsste doch heutzutage alles kompatibel sein oder bin ich da zu optimistisch?

    Aber überleg mal, 140€ für ein pad, mal 4= 560 tacken, plus Modul, becken und Kabel, da bin ich ja schon bei über tausend euro. Wenn doch die Trigger kompatibel sein SOLLTEN, komm ich da billiger weg und das 2box pad sieht nach purem Plastik aus.
     
    fenderowen, 30.09.12
    #13
  14. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Ich brauch nicht überlegen.
    Ich habe sowohl die V-Drums als auch das 2Box E-Drumset.

    Aber überleg DU doch mal - du hast ganz schöne Erwartungen aber kommst dann mit ner Rechenaufgabe. Am Ende wirst du sehen, was du für dein Geld bekommst. Also entweder du machst das vernünftig, oder.... ach wirst ja sehn. :)
     
    Ari, 30.09.12
    #14
  15. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Hier vielleicht eine Entscheidungshilfe von einem Thomann-Reviewer:

    Die nur 2 Sterne bei "Sound" wegen der schwachen Stereo-Trigger-Funktion.
    Das Übersprechen ist auch ansonsten extrem schwer in den Griff zu kriegen.

    Würde mich wegen o.a. Schwachpunkte beim nächsten Mal doch für ein Interface mit eigenen Sounds entscheiden
     
    Ari, 30.09.12
    #15
  16. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Ich hab nen Fahrrad UND ein Skateboard.

    Das freut mich für dich, dass du Kohle hast für beide Geräte, ich habs leider nicht!

    Ich hab lediglich die Erwartung, dass es bei schneller Spielweise funktioniert und keine Übersprechungen, doppeltrigger etc. vorhanden sind, sonst nix! An euch habe ich nur die Erwartung eure Erfahrungen zu teilen, das mit dem Alesis Gerät ist ja nur eine Überlegung, die Roland geräte sind natürlich sehr gut aber auch halt teuer. Aber dein: entweder machst du es vernünftig... oder wirst ja sehn! Watt soll das denn? Is ja wohl mehr wie kontraproduktiv und unprofessionell!

    Deshalb zurück zur Überschrift, welches Rolandgerät kann man nehmen? Da wir das alesis Thema abgeschlossen haben, würd ich gern wissen welches roland man nehmen kann? Ist das T-9 brauchbar? Hab da grad einen an der Hand der es für 400€ loswerden möchte.

    Oder auch das td-8?
     
    fenderowen, 30.09.12
    #16
  17. Feuervogel

    Feuervogel

    Registriert seit:
    09.11.11
    Punkte:
    2.724
    2724
    Deine Hartnäckigkeit in Unbelehrbarkeit ist wirklich verwunderlich...[​IMG]

    Ganz im Ernst, du machst offensichtlich ständig Erfahrungen darin, dass deine "Billigkäufe", ich nenne sie mal so, (Skandal!!![​IMG]) , schlichtweg NICHTS taugen und stellst selbst fest: "ich habe schon soviele Fehlkäufe getätigt" -. [​IMG][​IMG]

    Dennoch willst einfach nicht einsehen, dass ohne Knete keine Fete zustande kommt!

    Es gibt auch die Möglichkeit sich ein GESCHIETES EDrum Kit, welches soweit ohne Probleme funktioniert, günstig zu finanzieren usw...n Fuffi im Monat tun nun echt nicht weh, andere müssen diesen Weg auch gehen, auch nur mal am Rande erwähnt!

    Alles nur gut gemeinte Tips! [​IMG]
     
    Feuervogel, 30.09.12
    #17
    Ari bedankt sich.
  18. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Also "unprofessionell" ist eher das, was du hier versuchst.

    Auch die Frage:
    " Ist das T-9 brauchbar? "
    Was soll denn so eine Frage? Natürlich ist das Gerät brauchbar. Mir ist kein einziges Gerät auf dem Planeten bekannt, welches nicht brauchbar ist! Die Frage ist, erfüllt es DEINE ANFORDERUNGEN. Und die sind mehr als schwammig formuliert.

    Klar ist, du willst trommeln (ich weiss noch nichtmal ob laut oder leise) und diese Signale in Midi wandeln, damit du ein VSTi ansteuern kannst.

    Hast du mal über einfache Drumtrigger nachgedacht? Oder auch einfache Mikrofone, die du dann mit geeigneter Software wandeln kannst. Thema: Echtzeit Drumreplacement.

    ansonsten, siehe Feuervogel: er hat eigentlich alles gesagt.
     
    Ari, 30.09.12
    #18
  19. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Ist doch schonmal was wert wenn man`s selbst einsieht Fehlkäufe getätigt zu haben oder ;)

    Ne im Ernst, klar hab ich das, bin aber auch nen stück weit daraus schlauer geworden, es heisst immer: Hol dir DAS, kostet nur 3500€. Aber warum, wieso, was ist daran besser, fehlt mir immer dabei. Gibt es vielleicht noch andere Geräte die dasselbe können für einen günstigeren Preis. Was ist Pro- und Contra? Das fehlt mir meistens irgendwie. Klar sind dann die Geräte auch meist gut aber etwas mehr Erläuterung wäre nicht verkehrt.

    Es gibt auch manchmal gewisse Umstände warum man nicht direkt nen tausender auf Tasche hat oder auch die Finanzierung nicht hinhaut. Deshalb muss man (ich mir) alles zusammen sparen. Und da das recordingmaterial nicht gerade billig ist, muss ich da lange für malochen und dann tun Fehlkäufe doppelt weh. Und genau aus dem Grund bin ich da auch was nervig was mir für euch sehr leid tut aber hunderte von Euros in den Sand zusetzen seh ich nicht ein und möchte diesmal 100%ig wissen was am Besten für meine Ansprüche ist.

    An Ari: Bzgl. Drumtrigger wollte ich die roland Rt, für snare und Bassdrum und für die Toms Ddrum, mit Mikrofonen kann ich leider nicht arbeiten, da ich zur Miete wohne und die Nachbarn mich sonst mit brennenden Mistgabeln aus dem Dorf jagen, deshalb muss ich "leise" trommeln, auf Meshheads, welche doe Roland V-Drum an Snare werden und Tdrum (aufgrund meiner KEsselgrösse) an Toms und bassdrum. Schade das es die V-Drum Felle nicht in Bassdrumgrösse gibt.

    Meine Frage ist eigentlich: Kann man mit dem Roland Td-6, 8 oder 9 Metalsachen triggern, möglichst wenige Übersprechungen bzw. gut einstellbare, schnelle Signalverarbeitung, gutes Triggerverhalten, so das auch blastbeats, doublebass spielen, schnelle breaks und Wirbel möglich sind. Weiss nicht wie ich es besser beschreiben soll was ich suche. Brauch halt nen Modul für die schnelle Spielweise ohne Doppeltrigger, Übersprechungen aber mit schneller Verarbeitung der Triggersignale.

    Und warum sind dann die Umbauten von Akustikset auf E nicht brauchbar? Wenn doch die Trigger und Modul von Roland sein, müsste doch alles miteinander funktionieren oder nicht?
     
    fenderowen, 30.09.12
    #19
  20. fenderowen

    fenderowen Themenersteller

    Registriert seit:
    24.02.10
    Punkte:
    1.809
    1809
    Bzw. Sind die Roland Trigger bei ALLEN Roland-Modulen kompatibel oder funktionieren die bei einigen nicht?
     
    fenderowen, 30.09.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.