Information ausblenden

Welches Mischpult/Audio Interface für Rode NT1A?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von musikbox1, 24.11.19.

  1. musikbox1

    musikbox1 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.19
    Punkte:
    14
    14
    Guten Tag zusammen!

    Ich bin auf der suche nach einem Mischpult/Audio Interface welches zu meinem Rode NT1A passt.

    Ich benutze das Mikrofon derzeit mit einem Behringer xenyx 502 und hauptsächlich für Rap recording. Allerdings bin ich mit der Qualität sehr unzufrieden und habe bereits gelesen, dass das Mischpult ungeeignet ist für das Mikrofon.

    Nun hätte ich zwei Fragen:

    1. Könnt ihr mir ein Gerät empfehlen, welches dem ganzen einen cleanen Sound verleiht und Rauscharm ist?

    Positives habe ich bereits über folgende Geräte gelesen:

    Focusrite Scarlett 2i2 3rd Gen
    Focusrite Scarlett Solo 3rd Gen
    Steinberg UR22 MK2

    2. Ich habe gelesen das die Phantomspeisung dem Mikrofon schaden könnte. Inwiefern muss ich da aufpassen und brauche ich dann noch etwas zusätzliches was ich kaufen muss?

    Würde mich sehr freuen wenn ihr mir etwas empfehlen könntet und gerne auch mit Begründung gegenüber Konkurrenz Produkten!

    Mit freundlichen Grüßen
     
    musikbox1, 24.11.19
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.472
    19472
    Das Behringer Ding ist so ziemlich das Billigste, was es gibt. Alles, was preislich höher angesiedelt ist, dürfte eine Verbesserung bringen.
    Nein. Das Rode ist ein Kondensatormikrofon und benötigt Phantomspeisung, damit es überhaupt funktioniert. Wenn alles richtig verkabelt ist (also normale XLR-XLR Mikrokabel, an denen niemand herumgefummelt hat), geht bei der Phantomspeisung auch nichts kaputt. Wichtig ist nur: Erst Mikro verkabeln, dann bei zugedrehtem Gain die Phantomspeisung anschalten. Nach der Aufnahme Gain zudrehen, Phantomspeisung abschalten und erst nach ca. 1 Minute das Mikrokabel abziehen. Wenn Du das einhältst, geht garantiert nix kaputt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.19
    Entone, 24.11.19
    #2
  3. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    688
    688
    Wenn du einfach alles einschaltest geht auch nichts kaputt. Beim Ausschalten genauso. Lediglich den Ausgang sollte man zudrehen, sonst knallt es im Lautsprecher, das aber auch ohne Phantomspeisung.
     
    mikroguenni, 24.11.19
    #3
  4. musikbox1

    musikbox1 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.11.19
    Punkte:
    14
    14
    Danke für die Antworten! Welches Audio Interface wäre denn jetzt das bessere?

    Das UR22 oder das Scarlett 2i2?

    Ich brauche nämlich auch nur einen Anschluss für ein Mikrofron. Von daher würde auch dann das Scarlett 3rd solo Sinn machen oder gibt es zwischen dem Scarlett 2i2 und dem Scartlett solo einen unterschied?

    MfG
     
    musikbox1, 24.11.19
    #4
  5. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    51.931
    51931
    Die Dinger sind was PreAmps / Wandler angeht alle gleich. Die Zahl der Eingänge ist der Unterschied. Ich würde aber zu einem 2i2 oder 2i4 raten, da es auch mal interessant sein kann, jedenfalls Stereosignale aufzunehmen, wie im anderen Fred einen Plattenspieler.
     
    muffy, 24.11.19
    #5
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.435
    17435
    In der unteren Preisklasse kommt die Firma Audient mit den besten Preamps daher!
     
    Astronautenkost, 24.11.19
    #6