Information ausblenden

Welches Interface?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von J-Soundation, 17.11.19.

  1. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    Hallöchen!

    Die Frage kam bestimmt schon öfter, nun versuche ich es einmal.
    Bin auf der Suche nach einem besseren Interface.
    Ich besitze die Audiobox von Presonus. Gefällt mir nicht so.
    Bei Thomann im Netz habe ich mich etwas umgesehen und mir
    einige Geräte vermerkt, die ich ganz interessant finde.
    Ich benutze Windows 10, auf einem 4 Kern AMD Rechner mit 16 GB RAM.

    MOTU M4
    https://www.thomann.de/de/motu_m4.htm

    Fluid Audio SRI-2
    https://www.thomann.de/de/fluid_audio_sri_2.htm

    Roland Rubix22
    https://www.thomann.de/de/roland_rubix22.htm

    Steinberg UR22C
    https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22c.htm

    Steinberg UR22 MK2
    https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm


    Diese Geräte Auswahl verrät ja schon, welche " Zutaten " mir wichtig sind.

    Danke schon mal...









     
    J-Soundation, 17.11.19
    #1
  2. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    765
    765
    Mit MOTU machst Du sicherlich nicht viel falsch, gute Wandler vor allem. Wobei es gerade erst raus kam. Die anderen kenne ich nicht. Da Du aber eine Gitarre im Profilbild hast (und das Fluid ja auch die Bedienelemente oben hat), würde ich noch das Audient iD14 in die Waagschale werfen. JFET-DI-Eingang und 2 sehr gute Mic-Preamps. Bin mittlerweile vom iD14 aufs iD44 umgestiegen. Dabei habe ich u.a. Erfahrung mit M-Audio, MOTU, RME, Arturia oder auch TC Electronics.
     
    danam, 17.11.19
    #2
    J-Soundation bedankt sich.
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.800
    19800
    Wäre schön, wenn Du trotzdem schreiben würdest, worauf es Dir besonders ankommt. Sonst zerläuft das hier.
     
    Entone, 17.11.19
    #3
    J-Soundation bedankt sich.
  4. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    Ich habe im Augenblick die Audiobox von Presonus.

    https://www.thomann.de/de/presonus_audiobox_usb_96.htm

    Die M Audio 24 / 96 Karte gefiel mir - Latenz - besser.
    Die Audiobox hat alle nötigen Ein - / Ausgänge.
    Leider treten zu schnell Nebengeräusche auf.
    Von den Werten her liegt es nicht am Rechner.
     
    J-Soundation, 18.11.19
    #4
  5. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    @ danam

    Über Audient lese ich öfter, dass die Latenz nicht so richtig gut ist.
    Was meinst Du dazu?
     
    J-Soundation, 25.11.19
    #5
  6. danam

    danam

    Registriert seit:
    18.04.15
    Punkte:
    765
    765
    @J-Soundation: Also gerade benutze ich es mit nem AMD 3700x bei 96 kHz und 64 Samples Buffer. In Reaper werden mir insgesamt 4,5 ms In/Output-Latenz angezeigt. Ginge aber auch noch niedriger. Genügt mir völlig zum Spielen von virtuellen Instrumenten aufm MIDI-Keyboard (bin aber weiß Gott auch kein Virtuose...) oder E-Gitarre spielen über ne Ampsimulation.
     
    danam, 25.11.19
    #6
    J-Soundation bedankt sich.
  7. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    @ danam

    Die Werte sind doch in Ordnung. Viel besser als bei meiner Presonus Audiobox.
    Bei dieser gibt es neuerdings auch ein merkwürdiges Nebengeräusch, aber nur im
    Sequenzer.
     
    J-Soundation, 25.11.19
    #7
  8. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    J-Soundation, 02.12.19
    #8
  9. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.913
    4913
    Wenn du mehr als einen Kopfhöreranschluss möchtest brauchst du entsprechende wandler die du per adat an das digiface ransteckst.
     
    rocking.xmas.man, 02.12.19
    #9
    J-Soundation bedankt sich.
  10. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497

    Wie funktioniert das genau?
     
    J-Soundation, 03.12.19
    #10
  11. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.913
    4913
    Je ein toslink Kabel in den wandler und aus dem wandler - z.b. Focusrite scarlet octopre dyn. Dann hast du den kopfhörerausgang am digiface und die 8 ein und Ausgänge vom wandler dazu. Und alles über die treibersoftware des digiface.

    ich hab mir z.b. Ein Arturia Audiofuse 8pre zugelegt. Das kann ich erstmal als audiointerface nutzen solang mein setup noch nicht allzu groß sein muss. Wenn später andere Geräte dazu kommen oder ich die gleichen Software Ausgänge auf mehrere Hardware Outputs gleichzeitig schicken will oder andere Optionen der rme Treiber brauche (die sind vom Funktionsumfang her wirklich die Referenz schlecht hin) kann ich das audiofuse als wandler am rme weiterbetreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.12.19
    rocking.xmas.man, 03.12.19
    #11
    J-Soundation bedankt sich.
  12. J-Soundation

    J-Soundation Themenersteller

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.497
    4497
    J-Soundation, 23.12.19
    #12