Welche von den beiden Karten

Dieses Thema im Forum "Audio-Interfaces & Soundkarten" wurde erstellt von d-rax, 26.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Hallo,

    ich möchte mir eine Recordingkarte kaufen. Ich schwanke zwischen der
    Juli@ für ca. 130 € und der M-Audio Audiophile für ca. 99 €.

    Ich nehme fast ausschlieslich Voices auf. Instrumente nicht (vorerst).
    Als Software habe ich FruityLoops und Magix Samplitude.

    Welche von den beiden Karten würde Ihr nehmen?

    :| :|
     
  2. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    esi juli@
     
  3. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    M-Audio -> weil die treiber 100%-ig zuverlässig arbeiten, die karte SEHR weit verbreitet ist und ich persönlich NUR mit M-Audio karten erfahrung habe... ;)
    mag sein, dass die ESI genauso zuverlässig ist, aber die kenne ich eben nicht.
     
  4. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Hm... bitte mehr Meinungen. Ich muss mich diese Woche entscheiden.
     
  5. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
  6. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    ...dann mache es doch vom budget abhängig, oder GOOGLE dich schlau.
    es gibt sicher auch noch vielmehr tests und erfahrungsberichte, als nur HR.de! ;)

    PS: es gibt hier auch in den testberichten einen test zur ESI

    EDIT:
    ich glaube es nicht... ich werde alt... :nonono: :D ;)
     
  7. ColdSteel

    ColdSteel

    Registriert seit:
    13.10.03
    Punkte:
    4.283
    4283
    Ich würd zur Delta greifen weil ich mit M-Audio eigentlich immer zufrieden war.

    Gruß,
    ColdSteel
     
  8. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    zitat aus dem testbericht:

    "... In general, it should be noted that in the price range up to $200 Juli@ demonstrates better DAC/ADC quality in comparison with similar old cards based on ENVY24 – various M-Audio Audiophile 2496, Echo MIA, etc. According to our measurements (using the same reference sound card) Juli@ is even better than the more expensive ESI Waveterminal 192Õ, which has better (according to the specification) ADCs. So in our opinion only EMU 1212M (with converters of a higher level) can be a serious competitor to the undoubtedly successful in price/quality Juli@..."

    es wurde schon an verschiedensten stellen von kompetenten leuten klar gestellt, dass die juli@ der "könig der wandler" ist in der preisklasse. die juli@ ist genauso einfach wie die m-audio zu bedienen, ich finde die juli@ mixeroberfläche sogar übersichtlicher (hab schon mit beiden gearbeitet).
     
  9. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Ok. Ich denke ich werde die ESI Juli@ Nehmen. die 30 € mehr oder weniger kommt es ja auch nicht drauf an. Würde ich sagen.

    Die Sache ist die. z.z. habe ich nur ein Dixon Micro (um die 40 €) also nix besonderes.
    Ich will mir demnächst auch ein besseres kaufen. (Um die 100€) Aber erst die Soundkarte. Nächsten Monat oder so dann das Mic. Sind die Aufnahmeqaualitäten bei einem 40€ Mic und einem Mic was um die 100€ kosten merklich besser/schlechter?
     
  10. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    du wirst auf jeden fall auch noch einen preamp benötigen, oder?
    ich kenne DIXON nicht und welche marke schwebt dir denn so vor bei deiner neuanschaffung?
     
  11. d-rax

    d-rax Themenersteller

    Registriert seit:
    14.01.06
    Punkte:
    270
    270
    Also ich habe kleines Microfonmischpult. Da kann ich 9 Mircros anschließen. Das ist auch gleichzeitig ein Micro PreAmp.

    Also ich liebäugel mit dem Behringer B2 oder wie das heißt. Kostet um die 100-110 € was ich gesehen habe.
     
  12. corsabrush

    corsabrush

    Registriert seit:
    16.01.06
    Punkte:
    807
    807
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.