Information ausblenden

Welche Grundeinstellungen benutzt ihr für Autotune?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Schema11, 28.01.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Schema11

    Schema11 Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    24.05.18
    Punkte:
    17
    17
    Hey, ich wollte Mal fragen, ob jemand seine presets für Autotune, mit Cubase empfehlen kann. Also mit welchem Plugin arbeitet ihr (Pitch correct, melodyne usw.) und mit welchen Einstellungen? Ich habe selbst ein bisschen mit Tutorials rumprobiert, bin aber zu keinem überwältigenden Ergebnis gekommen. Mir geht es auch tendenziell eher um den "dezenten" Einsatz, wie z.B. bei Künstlern wie
    Trettmann.
     
    Schema11, 28.01.19
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.103
    18103
    "dezentzer" autotune-einsatz bei trettmann!? öhh... das ist voll auf die zwölf.
     
    leary, 28.01.19
    #2
    suboptional bedankt sich.
  3. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    19.501
    19501
    bei dem trettmann video von dir würde ich sehr auf melodyne tippen, wegen den für melodyne leider typischen leicht zerfransten konsonanten.

    was witzigerweise widerum auch auf die sorgfalt bei der bearbeitung schliessen lässt. wenn man nämlich diese zerfransung vermeiden will, muss man alle konsonanten ausschneiden (weil melo sie anders als z.b. variaudio leider fast immer als teil der silbe ansieht), das wurde hier wahrscheinlich eher nicht gemacht.

    dann gehts einfach: select all, tonhöhen auf deine tonart quantisieren, tonhöhenverlauf auf null ziehen, und hier und da ein bending reinmalen.

    einfacher, wenn du cubase hast: dasselbe in vari audio. select all, und bei den linken schiebereglern tonhöhen maximal quantisieren und tonhöhenverlauf auch.

    noch einfacher: autotune oder ein beliebiges realtime intonationskorrekturplugin (cubase hat auch eins) als plugin auf die spur, tonart des stücks anwählen, retune speed je nach plugin auf minimum oder maximum, fertig.

    der effekt ist letztlich immer derselbe, wir reden hier also nur über verschiedene wege, die alle zu einem mehr oder weniger identischen rom führen ;-)
     
    Nachtschicht, 29.01.19
    #3
    mwa bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.