Information ausblenden

Weg vom Roughmix zum finalen Mix

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von mathiasbx, 10.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. mathiasbx

    mathiasbx Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.377
    1377
    Hallo Zusammen,

    ich habe zu dem Thema ziemlich wenig im Netz und auch hier gefunden.
    Hintergrund meiner Frage ist, ob beim Roughmix (für mich ist das nur Volume und Panning) schon klar zu erkennen ist, ich welche Richtung der Sound eines Songs geht oder ob da doch "Welten" zwischen liegen.

    Natürlich ist mir klar, dass beim Roughmix eben die Frequenzen nicht aufgeräumt sind, keine Effekte und und und... aber soll der Eingriff mit Effekten nicht nur das Gute anheben und das schlechte absenken und den Charakter des Songs erhalten?

    Manchmal höre ich einen Roughmix und dann das finale Ergebnis und hab das Gefühl, dass könnten zwei unterschiedliche Songs sein.

    Cool wäre natürlich auch mal ein Video zu sehen, wo jemand den Weg vom Roghmix zur finalen Version dokumentiert hat. Oder sind das die tausende von "Ich mische einen Song" Videos? Da fehlt mir oft der Vergleich zwischen Rough und Final.

    Vielleicht ist meine Frage auch völlig unsinnig.... aber das macht nix :D
     
    mathiasbx, 10.11.18
    #1
  2. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.320
    22320
    Ich denke, das hängt u. U. schon sehr davon ab, wie der Aufnahmeprozess angegangen wurde.

    Wenn man schon so aufnimmt, wie man es am Ende auch hören will - also viel zeit in die "Findung" der Sounds investiert -, dann kann das sowas wie ein "Fader-Up-Mix" werden, bei dem das Endresultat immer noch nah an den ursprünglichen Spuren liegt. Natürlich ist auch dabei eine deutliche "Verfeinerung" möglich und nötig.

    Wenn die Spuren einfach mal drauf los aufgenommen wurden - im Sinne von Fix it in the Mix -, dann kann sich das doch sehr unterschiedlich anhören. Das wäre mal eine kurzgefasste Einschätzung meinerseits.

    Hinzu kommt natürlich die persönliche Note des Mixers. Es ja wirklich interessant, wie unterschiedlich sich Songs anhören können, wenn sie von verscheidenen Mixern gemischt wurden.
     
    MountainKing, 10.11.18
    #2
    mathiasbx bedankt sich.
  3. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205

    … das handhabt jeder individuell …

    ein foreninternes beispiel, von @Andy, wo rough und master quasi
    hand in hand übergehen ->

     
    verflixte13, 10.11.18
    #3
    mathiasbx, andy_g und malles bedanken sich.
  4. malles

    malles Tonaufnehmer

    Registriert seit:
    19.01.18
    Punkte:
    4.601
    4601
    schlechtes gehört nicht hinein. Wenn man die Scharten auswetzen will, nimmt man schon die falsche Abzweigung.
    Allein in dem Video stecken schon ein paar gute Hinweise. Mit der Zeit habe ich schon einiges durch eigene Fehler gelernt und stehe doch nur am Anfang. Man muss sich die Praxis wohl Stück für Stück erarbeiten, oder hat einen Praktikantenjob als Faderbeschrifter und darf dem Profi über die Schulter gucken. Einen wichtigen Teil bringen Musiker durch ausgeprägte Ästhetik ja schon mit. Tricks und Kniffe lese ich hier oder finde was im Inet.
     
    malles, 10.11.18
    #4
    mathiasbx, verflixte13 und andy_g bedanken sich.
  5. mathiasbx

    mathiasbx Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.377
    1377
    Grundsätzlich müssen meiner Meinung nach die aufgenommenen Spuren schon ohne Fehler sein. Fehler in einer Aufnahme zu kaschieren ist immer doof.... wobei mancher "Fehler" auch cool klingt :)

    Das Video ist super und beantwortet so ziemlich meine Frage :)
     
    mathiasbx, 10.11.18
    #5
    andy_g bedankt sich.
  6. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    vom Beispiel oben:

    Roughmix ohne Effekte, also nur Level, Panning, Drumbus, Stereobus Treatment, wie fühlt es sich so an:


    Final Mix mit Effekten, Tiefe, Reality, Finetuning (wie Video):


    Fast alle geilen Produktionen klingen schon bei der Aufnahme (auch durch die Performance der Künstler) inspirierend. m.M.
     
    andy_g, 10.11.18
    #6
    mathiasbx und verflixte13 bedanken sich.
  7. bartman4ever

    bartman4ever

    Registriert seit:
    06.10.11
    Punkte:
    1.118
    1118
    Wenn mir ein eigener Roughmix nicht gefällt, dann ist da etwas faul. Da bin ich ziemlich kritisch und drücke da auch gerne mal auf "delete". Wie soll man andere überzeugen, wenn man selber nicht geflasht ist. Wenn ich einen Track oder Teile eingespielt habe, dann höre ich sie mir am nächsten Tag mit frischen Ohren an. Macht es mich an, dann mache ich weiter.
     
    bartman4ever, 10.11.18
    #7
    mathiasbx und verflixte13 bedanken sich.
  8. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205
    ja stimmt! …

    trotzdem bleibt es eine knifflige frage … denn was ist „wirklich“ schlecht
    und gehört nicht hinein? … beispiel: ... resonanzen …

    viele, und da gehöre ich auch dazu, haben noch nicht genügend
    mischerfahrung um z.b. „gute“ von „schlechten“ resonanzen
    zu unterscheiden … und so säubert man brav, bis der arzt kommt …
    und der bescheinigt einem dann eine ->

    chronische resonanz-schwäche

    die zum glück nicht zum tod führt, sondern „nur“ ->

    zu sinnbefreit langweiligen mixen … ;-)
     
    verflixte13, 10.11.18
    #8
  9. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    Resonanzen sind überbewertet, Gefühl ist alles :)

    Resonanzen können sogar sehr sexy sein! :jawohl:
     
    andy_g, 10.11.18
    #9
    Manoloco und verflixte13 bedanken sich.
  10. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    geile Resonanzen hier: !!!!!!!!!!!!!!

    böser bass!!!!

    outch!!!

    und trotzdem mega geil!!!

    anyone?

     
    andy_g, 10.11.18
    #10
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.248
    52248
    Ich hätte bestimmt nen MBK draufgehauen - aber man hört, dass es auch mit ordentlich Dröhn im Kontext funzen kann.
     
    muffy, 10.11.18
    #11
    andy_g bedankt sich.
  12. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    Du funzt!

    whenever I read muffy, I have to read it!

    Indiskrete Frage, bist du Banker?
     
    andy_g, 10.11.18
    #12
    cauerpower und muffy bedanken sich.
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.248
    52248
    Nein, haha, das höre ich ja zum ersten Mal!
     
    muffy, 10.11.18
    #13
  14. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    Okay, tschuldigung. Ich ähmm, kompliziert.
    Dein Intellekt ist over recording.de! I'm Impressen, Banker war blöd aber intuitiv, sorry..

    Das Lied ist für dich obwohl nicht ganz so viel dröhner

     
    andy_g, 10.11.18
    #14
    muffy bedankt sich.
  15. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205

    ... ich denke … eine mixtur zwischen individuellem gefühl
    und reichlich reflektierter erfahrung, könnte ja auch ein schlüssel
    werden, der dann zum eigenen schloss passt …

    und dein YT-beispiel: … wenn ich einen song geil finde …
    dann „schei-benkleister“ ich auch auf die „resos“! …

    und by the way … dann ist mir auch so ziemlich jede
    "besondere" mixquali "piepenhagen und söhne" … (nicht vergessen,
    ich komme aus einer zeit, da war das rauschen und knistern
    und der begrenzte dynamikumfang der schallplatten keinerlei hinderungsgrund,
    um die musik zu lieben, wie sie eben damals war …)

    ich fürchte nur ->

    so viel geile songs, wie es heutzutage schlecht geregelte resonanzen gibt,
    welche die musik ausdünnen bis zur blutarmut oder eben die speaker
    größenwahnsinnig zum kotzen bringen, weil man eben
    weder das wissen noch das gefühl hat …

    die kann es doch gar nicht geben … ;-)



    so … und nun muss ich mich hübsch lecker machen,
    einer der kollegen feiert heute seinen runden burzeltag …
     
    verflixte13, 10.11.18
    #15
    gyn, mathiasbx und andy_g bedanken sich.
  16. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.792
    9792
    @verflixte13

    burzeltag ist wichtig! Viel Spaß und gute Gespräche! Ich muss hier gleich von dannen ziehen. Mein Sohn feiert seinen 18ten, Eltern unerwünscht.

    Die Musikbeispiel kamen von ihm btw. hahaha... ich werde alt!

    Happy weekend!
     
    andy_g, 10.11.18
    #16
    verflixte13, mathiasbx und Manoloco bedanken sich.
  17. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.327
    22327
    Viel Glück dabei einige davon zu überzeugen.
    Weil Snare und so....
     
    SilentWarrior, 11.11.18
    #17
    andy_g bedankt sich.
  18. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205
    ... das alt werden, das birgt doch noch hoffnung!

    alt, kaputt, übernächtigt, alkaseltzer auflösend,
    brummschädelig zu sein … das sind echte probs! :D

    dir auch noch ein schönes WE ... LG
     
    verflixte13, 11.11.18
    #18
    andy_g bedankt sich.
  19. mathiasbx

    mathiasbx Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.377
    1377
    Nur bedingt.. im Alter werden die Ohren schlechter und dann hört man nix mehr.. nur noch Resonanzen...:D:D
     
    mathiasbx, 11.11.18
    #19
    andy_g bedankt sich.
  20. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    11.205
    11205

    :)
     
    verflixte13, 12.11.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.