Information ausblenden

Was steckt hinter diesem Mix/Master?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von izzymanizzy, 23.07.21.

  1. izzymanizzy

    izzymanizzy Themenersteller

    Registriert seit:
    23.07.21
    Punkte:
    3
    Hey, ich bin neu hier im Forum und hoffe hier nicht falsch mit meiner Frage zu sein.
    Ich nehme hin und wieder in einem Studio auf von dem mir der Sound sehr gut gefällt, hauptsächlich Deutschrap.
    Nebenbei mische ich selbst und kriege es ganz gut hin, aber ich komme nicht darauf was das Geheimnis hinter dem Mix&Master von dem Tontechniker in meinem Studio ist. Habe ihn auch mal ganz plump gefragt, aber er meinte er verrät das nicht. Aber mir fällt auf, dass gerade in den tiefen Mitten etwas besonderes gemacht wurde idk.

    Im Anhang ist ein Preview des Songs. Ganz wichtig noch anzumerken ist, dass es mir nicht um den Text, Beat oder Flow geht, sondern wirklich nur um den Mix & Master.

    Grüße
     

    Anhänge:

    izzymanizzy, 23.07.21
    #1
  2. Graham

    Graham

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    17.791
    17791
    Das Geheimnis scheint mir zumindest zum Teil Clipping zu sein. Zuviel davon.
     
    Graham, 23.07.21
    #2
    Noise Inc. bedankt sich.
  3. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    29.449
    29449
    1. Kompression sollte nicht deine Stärke sein
    2. Editing auch nicht
    3. irgendwas nehmen was Bass Mint heißt
    Ansonsten höre ich keine weitere Besonderheiten heraus.
     
    SilentWarrior, 23.07.21
    #3
  4. izzymanizzy

    izzymanizzy Themenersteller

    Registriert seit:
    23.07.21
    Punkte:
    3
    Also wenn ich das jetzt richtig verstehe ist der Mix und das Master nicht gut? In meinen Ohren klingt das nämlich sauber
     
    izzymanizzy, 23.07.21
    #4
  5. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    55.612
    55612
    Sauber im Sinn von "unverzerrt" ist es nicht.
    Aber das kann eben auch als Stilmittel gewollt sein und deswegen erwünscht.

    Es bratzt auf jeden Fall einigermaßen kräftig, ist aber auch nicht gerade "Schuberts Forellenquintett" :)
     
    LM18, 23.07.21
    #5
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  6. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    29.449
    29449
    Achte auf die Stimme, gefallen dir die ganzen F, T und S?
    Gerade die F kommen so aus den Seiten das es stört.
    Man hätte es aus den Dopplungen rausschneiden sollen.
    Hinzu kommt eine extrem komprimierte Stimme die kaum Dynamik hat und die Stimme kleiner wirken lässt.
    Und die unnatürlichen Höhen auf der Stimme machen es noch einmal auffälliger.

    Mache genau das was ich kritisiere und du kommst dahin.

    Dopplungen der Stimmen nicht editieren, starke Kompression der Stimmen, übertriebene Höhen.
     
    SilentWarrior, 23.07.21
    #6
    Manoloco und Graham bedanken sich.
  7. der_wahre_Noplan

    der_wahre_Noplan

    Registriert seit:
    12.08.08
    Punkte:
    4.903
    4903
    Was ist das denn für 1 Otto?
     
    der_wahre_Noplan, 23.07.21
    #7
  8. UltraLoud

    UltraLoud Tonmensch

    Registriert seit:
    28.07.19
    Punkte:
    40
    40
    Moin,

    sei froh, dass er dir nichts verraten möchte.. Es ist nichts besonderes, für mich klingt es Dumpf und undefiniert, was konstruktives dazu kann ich leider nicht sagen. Das Geheimnis ist: Mischen Mischen Mischen, unbedingt ein paar Kurse belegen und viel Hintergrundinformationen sammeln, angefangen von Physik (Schall, Lautsprecher, Akustik), über Elektrotechnik (Spannung, Wandlung) bis hin zur Musikproduktion und Digitale Signal Verarbeitung, es ist zwar viel Arbeit aber wenn du das grosse ganze verstehst, weißt du letztendlich was zu tun ist..
     
    UltraLoud, 03.08.21
    #8
  9. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    29.449
    29449
    Ja

    Nein
     
    SilentWarrior, 03.08.21
    #9
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  10. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    7.415
    7415
    Sehe ich genauso - das große Ganze zu verstehen ist eben wichtig - und das ist ganz ganz sicher nicht die Technik sondern die Musik. Völlig egal wie ein eq funktioniert oder welche Spannungen in welchen Bauteilen bei einem kompressor was bewirkt. Man muss vom Hören her entscheiden können was man tun will.
     
    rocking.xmas.man, 03.08.21
    #10
    SilentWarrior bedankt sich.
  11. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    28.613
    28613
    mischen, mischen, mischen -
    und nur nicht die Hörer fragen... :D

    Nee, Scherz beiseite, hören und auch auf Feedback von Leuten, die Ahnung haben hören,
    ist das Entscheidende...
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.08.21
    jet2, 03.08.21
    #11
  12. Mixel

    Mixel DAW-Offizier

    Registriert seit:
    06.08.20
    Punkte:
    122
    122
    Mixel, 08.08.21
    #12
  13. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    48.835
    48835
    Ein Clipper gegen Clipping xD ääh
     
    RefinedRough, 09.08.21
    #13
    Manoloco bedankt sich.
  14. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    3.488
    3488
    Klingt bescheuert, aber True Peaks können es kaputt klingen lassen, fängt man diese ab, kann es Tatsächlich sauberer klingen..
     
    Eiermann, 09.08.21
    #14