Information ausblenden

Was ist bei Euch noch selbst gemacht?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Graham, 28.11.20.

  1. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    7.327
    7327
    Wenn es allerdings sehr vielen Konsumenten gefällt, wird es wieder von Belang, was selber gemacht ist, und was nicht. Rechtlich. :eek:
     
    Graham, 28.11.20
    #21
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    43.204
    43204
    Ich mag grundsätzlich keine Musik.

    Ich schau mir aber gerne hübsche Plugins, Wellenformen und Analyzer-Kurven an.
    Wozu noch der ganze Stress mit Raumakustik, Lautsprechern und Wandlern, denk ich oft.

    Und wozu macht ihr alle noch mühsam Musik, wenn es genau das alles auf Knopfdruck im Internet bereits gibt! Kein Scherz. Sonst mal danach googeln.
     
    rkdk, 28.11.20
    #22
    Schlumpfpeter und Ethersis bedanken sich.
  3. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.929
    6929
    Da hätte ich doch fast das böse C-Wort geschrieben, aber weil das so verdammt gut aussieht, macht es mir schon Spaß damit zu arbeiten. :D
     
    NurEinPing, 28.11.20
    #23
  4. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    43.204
    43204
    WIE BITTE???
    das ist Rassismus, Sexismus, Diskriminierung und Klimaverschmutzung auch noch!!! Ich fühl mich verletzt. Hab neulich ein paar Tonbänder exakt gleich lang sauber zerschnitten und zu LANDR geschickt. Kannst vergessen, die können nix.
     
    rkdk, 28.11.20
    #24
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    43.204
    43204
    Churke? Chantall? Chummelei? Chabracke? Chokolade? Chtudio One? :kratzamkinn:
     
    rkdk, 28.11.20
    #25
    NurEinPing bedankt sich.
  6. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Ich versuche, so viel es geht selber zu machen. Bei Drums nehme ich schon mal Logics Drummer, aber das war's dann an sich auch.
    Klar, andere technische Hilfsmittel kommen natürlich zum Einsatz, da darf auch munter geschnippelt werden - und als miserabler Keyboarder würde ich ohne die Q-Taste gar nicht mehr klarkommen. Aber das war's im Prinzip auch schon.
    Gelegentlich setze ich mich auch mal hin und mache alles von Grund auf. Inkl. Samplebeschaffung und Co. Ist bei Drums etwas schwierig, da ich aktuell ohne permanent verfügbaren Proberaum bin (wobei sich da Veränderung andeutet). Und wenn man dann schon dabei ist, müssen auch alle Synthsounds von einem leeren Sinus-Preset selber geschraubt werden.
    Und bei Gitarrenaufnahmen sage ich mir häufig, dass diese aus einem ungeschnippelten Take bestehen müssen.
    Presets für irgendwelche Plugins dürfen dann auch keine ran.

    All das mache ich aber nur für mich, weil ich das einfach maximal lehrreich finde, ohne jeden Hintergedanken, damit kokettieren zu wollen (dazu sind dann viele Sachen auch einfach zu räudig).
    Sobald es um "muss jetzt aber fertig werden" geht, benutze ich, was immer benutzbar ist.
     
    Sascha Franck, 28.11.20
    #26
    Graham bedankt sich.
  7. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    21.676
    21676
    Ich mache Bierflaschen selbst auf, alles anderes kommt aus der Dose.:drink:
     
    stonyroad, 28.11.20
    #27
    SoulFrontier, Ethersis, dhinda und 6 andere bedanken sich.
  8. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    5.124
    5124
    Ich komponiere mit dem Cajon meine Drums (Kick + Snare bzw Toms) und bau dann mit Superior das ganze Drum-Set nach, basierend darauf. Man merkt aber schnell, wie limitiert man ist. Muss regelmäßig gegen meine Standard-Rhythmen ankämpfen und bin dann froh, über VST die kleinen Bommel in der Drum-Map verschieben zu können.

    Melodyne möchte ich mal zum Komponieren von Gesangslinien benutzen. Man kann da so viel rumprobieren und auch für einen selbst völlig ungewohnte Tonfolgen entdecken, die dann auch noch passen. Diese Gesangslinien lernt man halt dann und singt es neu ein. Ich stelle mir das interessant vor. Wie an den Drums rutsch ich beim Singen immer wieder in meine Standards ab und zerbrech mir ständig den Kopf. Melodyne könnte das verkürzen.

    Ich denk mir da, Texter benutzen auch Reimlexika. Das Gefühl zu haben, ob sich etwas wirklich gut zusammenfügt (Komposition/Arrangement), das lässt sich nicht so leicht ersetzen.
     
    Ennui, 28.11.20
    #28
    Graham bedankt sich.
  9. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.823
    36823
    Ich hab' mir mal einen Schal gestrickt. Zählt das auch?
     
    clemenserwe, 28.11.20
    #29
    rkdk, DanielaX, muffy und eine weitere Person bedanken sich.
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    23.769
    23769
    Keine im Prinzip. Ich würde alles verwenden was mich ans Ziel bringt.
    Niemanden interessiert ob ich beim Mischen einen Analyzer verwende oder ob ich
    meine Metal Drum Pattern aus dem Buch von Dave Lombardo "Power Grooves" klaue.
     
    SilentWarrior, 28.11.20
    #30
    SoulFrontier, rkdk und Schlumpfpeter bedanken sich.
  11. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    33.852
    33852
    :D

    Klar gilt das. Selber putzen und aufräumen ebenfalls.
     
    sts, 28.11.20
    #31
  12. alex-reed

    alex-reed Flötenspieler

    Registriert seit:
    20.12.06
    Punkte:
    4.507
    4507
    Damit hast du die Kratze gekurvt. Im allerletzten Moment...
     
    alex-reed, 28.11.20
    #32
    DanielaX bedankt sich.
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Schafe selber geschoren und Wolle selbst gesponnen? Wenn nein, dann zählt's natürlich nicht.
     
    Sascha Franck, 28.11.20
    #33
    Schlumpfpeter bedankt sich.
  14. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.111
    11111
    Wie immer haben sie recht:

     
    Carcinome, 28.11.20
    #34
  15. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    8.530
    8530
    Was ist bei Euch noch selbst gemacht?

    Eigentlich alles! Lediglich die Vocals hole ich zumeist bei Splice...

    Ich finde es aber auch kaum verwerflich, wenn man sich an den zur Verfügung stehenden Techniken bedient...
     
    pitto, 28.11.20
    #35
  16. Cyclotron

    Cyclotron

    Registriert seit:
    06.05.11
    Punkte:
    265
    265
    Was darf ich als Elektronikmusiker selbst gemacht nennen ... selbst gekauft? Also ich spiele meine Tracks schon noch mit den schwarzen und weißen Tasten ein wie zu 8 - Spur Zeiten. Allerdings quantisiere ich durchaus mal, schneide Takes oder baue daraus im Rechner wieder ganz neue Sounds. Teilweise programmiere ich dazu auch meine eigenen Tools in C++.

    Was ich nicht mache: Gigabytegroße Kauflibraries von fremder Leute Midifiles spielen lassen oder so. Nicht, weil das böse ist, sondern weil es mir keine Freude macht. Das Ziel ist für mich nicht so wichtig wie meine persönlichen Erlebnisse auf dem Weg dahin.
     
    Cyclotron, 28.11.20
    #36
    Graham bedankt sich.
  17. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    25.935
    25935
    Geht mir ganz genauso. Bzw., wenn das Ziel mal wichtiger ist, benutze ich eben alles, was da ist. Aber da das eher selten der Fall ist, habe ich einfach ganz unergebnisorientierten Spaß.
     
    Sascha Franck, 28.11.20
    #37
  18. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    734
    734
    Ich spiele alle Pads selbst.
     
    Soundloch, 28.11.20
    #38
  19. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.847
    7847
    Ich hatte auch mal ein schlechtes Gefühl mit den vielen kleinen und großen Helferlein. Das habe ich abgelegt:
    Für mich ist alleine entscheidend was am Ende rauskommt. Wie ich das gebacken und gekocht habe und mit welchen Zutaten, völlig egal. Dem Hörer (gibt es eh nicht viel) und mir muss es gefallen.

    Ich konnte mal ganz ordentlich Klavier spielen und das ist auch mein Hauptinstrument. Aber ich übe seit 30 Jahre nicht mehr, ich spiele halt irgendwas und korrigiere es dann. Ansonsten trickse und cheate ich gerne mit allen möglichen Tools,VSTi, Samples etc. Im Übrigen hätte ja kaum einer von uns je die Möglichkeit bspw. mit einem Symphonieorchester seine Sachen spielen zu lassen, wenn er nicht tricksen würde. Ich halte es auch für legitim (im "Extremfall") mit Construction Kits zu arbeiten, denn die Krone auf dem ganzen ist finalement imho immer die Melodie bzw. der Gesang und wenn man die sich ausdenkt, dann ist das andere einfach nur simpler Background, den man dann auch gerne sukzessive ersetzen kann.
    Mein wertvollstes Gut ist meine Kreativität und nicht mein spielerisches Können. Dazu gehört auch, dass man kreativ genug ist, um auf dem Weg zum Ziel, einem guten Musikstück, alle möglichen Register zu ziehen.

    Was mir noch fehlt, ich arbeite gerne aber auch zwangläufig mit Sängern und Sängerinnen zusammen - ich kann einfach leider nicht singen - ein Plugin, das in dieser Richtung "aufs Wort gehorcht", mmmmm obwohl, mmm eigentlich ist da auch der Austausch mit Kollegen aus Fleisch und Blut schon schöner, aber für Skizzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.20
    mazze, 28.11.20
    #39
    SoulFrontier, Schlumpfpeter und Graham bedanken sich.
  20. DanielaX

    DanielaX Boxen-Luder

    Registriert seit:
    27.02.19
    Punkte:
    424
    424
    Alles, ..ok fast!
     
    DanielaX, 28.11.20
    #40