Information ausblenden

Was ist bei Euch noch selbst gemacht?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Graham, 28.11.20.

  1. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    6.450
    6450
    bei fiverr solltest du mehr Erfolg haben
     
    Rec0rder, 28.11.20
    #41
    rkdk bedankt sich.
  2. RawberrY

    RawberrY Individualist

    Registriert seit:
    03.01.07
    Punkte:
    3.000
    3000
    Ich arbeite gerne mit Session Musikern zusammen. Drums, Mal ein Solo, Vocals, etc...

    Ich bin so dankbar, dass es alles so einfach geworden ist. Ansonsten hätte ich immer noch nichts fertiges vorzuweisen, was man sich auch wirklich Mal als fremder anhören wollen würde.
     
    RawberrY, 28.11.20
    #42
    Graham bedankt sich.
  3. Rajmund

    Rajmund

    Registriert seit:
    18.06.08
    Punkte:
    324
    324
    Ich nehm meistens vorgefertigte Noten. Meist von Herstellern wie Bach, Mendelssohn, Reger, Karg-Elert. Den Leuten gefällt‘s, das ist die Hauptsache ;)
     
    Rajmund, 28.11.20
    #43
  4. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    54.084
    54084
    DAW als Bandmaschine bei mir, für echte von mir eingespielte Gitarren, Drums via VSTI, DrumMidi's als Ideengeber oder weils schneller geht als einzeln einklicken, wobei jedes Midi-File welches ich importiere noch heftigst bearbeitet/verdreht wird.
    Bass via VSTI/Trilian eingeklickt, weil echter Bass (hab da nix Gescheites vor Ort) zu schlecht klingt :)
    Gebrüllt wird ins Mic, fertig.
     
    holgi, 29.11.20
    #44
    DanielaX und Graham bedanken sich.
  5. Funky_Boy

    Funky_Boy Bedroomproducer

    Registriert seit:
    22.12.13
    Punkte:
    418
    418
    Musikinstrumente sind bei mir nicht selbst gemacht, und selbst wenn ich einen Ständer aus Holz selber baue, so habe ich den Baum nicht selber gefällt.
    Bei fertigen Loops ist oft das Problem, dass sie mir nicht ganz passen. Und es ist nicht so schwer selbst Drums / Loops zu programmieren. Die Samples dafür nehme ich dann fertig, weil ich keine echten Drums zum Aufnehmen habe.
    Bei Synthesizer-Werk-Presets ist es auch so, dass sie nicht immer oder selten passen – je nachdem. Wenn sie passen – ok. Muss ich in dem Fall dann weniger selber schrauben. Wenn ich merke, dass ich zu lange suchen muss, um was einigermaßen Passendes zu finden, dann schraube ich lieber selber. Dabei komme ich oft zu anderen Ergebnissen als beabsichtigt, aber ich forme sie beim Schaffen trotzdem nach eigenem Geschmack. Manchmal gelingt's aber sogar besser als erwartet. ;)
     
    Funky_Boy, 29.11.20
    #45
    Graham bedankt sich.
  6. Saurus

    Saurus Außensaiter

    Registriert seit:
    14.06.10
    Punkte:
    39.769
    39769
    Meine Schranzcombo und icke produzieren gerne mit Dosenfutter vor. Final ersetzen wir dann das meiste durch Handgespieltes. Lustig - der Drummer programmiert oft aufwendig und ausgefeilt ... und scheitert dann beim händischen Einspielen o_O
     
    Saurus, 29.11.20
    #46
  7. Sirko80

    Sirko80

    Registriert seit:
    11.12.15
    Punkte:
    694
    694
    Drums und Bass kommen von Toontrack, mangelst Equipment und Fähigkeiten. Gitarre und Tasten sind handgemacht.
     
    Sirko80, 29.11.20
    #47
  8. fabtone

    fabtone

    Registriert seit:
    17.06.05
    Punkte:
    649
    649
    Ich nutze die DAW auch eher als Bandmaschine. Für die Drums nehme ich meistens fertige Midi-Files und manchmal schreibe ich mir welche im Editor. Bass, Gitarren, Gesang und ein wenig Keyboards werden aber per Hand eingespielt bzw. eingesungen.
     
    fabtone, 29.11.20
    #48
  9. norbi

    norbi

    Registriert seit:
    14.08.12
    Punkte:
    292
    292
    Also für mich sind Loops eine echte Bereicherung.
    Jetzt hab ich das erste Mal selbst Musik komponiert, nur mit Hilfe von Loops. Klingt bei mir eindeutig professioneller, als mit Keyboard einspielen via Midi...
    Kommen echt tolle Ideen dabei raus, aber das ist meine subjektive Empfindung. Ist nur ein Hobby und für mich.
    Ich mache die Musik für mich!
    Gesehen hab ich das vor Jahren bei einem 7 jährigen Jungen, der auf seinem Ipad mit Garageband mit Liveloops herumgespielt hat, das war der Trigger für mich.
     
    norbi, 29.11.20
    #49
  10. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    30.466
    30466
    Das ist eine gute Frage.

    Ich denke, das hat mehrere Ebenen:

    1. Welches Musik Genre decke ich ab?

    Hängt mit folgender Frage maßgeblich zusammen...

    2. Wieviel nimmt man aus der Dose bzw. muss man aus der Dose nehmen, weil dass das Genre verlangt?

    3. Was nimmt man mit Mikrofonen auf?

    4. Lässt man sich von anderen Musikern helfen?

    Ein Beispiel aus einem Projekt von mir, weil Konkretes hilft beim Verstehen:

    "Across My Head" (Indie-Popsong) bei dem Song habe ich alle Instrumente bis auf die Drums selbst eingespielt.
    akust., elektr. Gitarren, Bass, Percussion.
    Dies habe ich alles mikrofoniert mit den passenden MIkrofonen, Preamps und Amps aufgenommen
    Mellotrone kamen aus der Dose, weil ich kein Mellotron hier rumstehen habe ;)

    Drums hat ein Drummer an echtem Drum eingespielt.
    Backing Vocals bekam ich Unterstützung aus der rec.de Community :right:

    Am Lead Gesang und Backing Vocals hatte ich drei vier Stellen leicht mit VariAudio (Cubase Pendant von Melodyne) angepasst.

    Daraus sieht man, mir ist wichtig so viel wie möglich in diesem Genre "echt" aufzunehmen, und weitgehend auf Dosenfutter zu verzichten.
    Und auch das gleich so aufzunehmen, wie es am Ende klingen soll, also so weit es eben möglich ist!
    Warum?
    Weil echte Signale aufzunehmen, erstmal mehr groovt, besser klingt und deutlich schneller für mich im Aufnahmeprozess ist.

    Ich wette, ein echtes Mellotron aufgenommen, würde nochmal mehr Tiefe und besseren Klang geben. Sicher.

    Meine ersten Produktionen zu den jetzigen Produktionen unterscheiden sich genau an dieser Stelle..

    Ich gehe mittlerweile auch soweit, echte Streicher und Bläser aufzunehmen oder aufnehmen zu lassen.
    Das ist ne ganz andere Liga als Dosenfutter.

    Aus zwei Gründen:
    1. Streicher aus der Dose realistisch klingen zu lassen, erfordert massiven Editier und Schraubaufwand, das hat für mich nichts mit Musik machen zu tun, und hat mich immer abgetörnt.
    Zudem spielt ein richtig guter Musiker einfach alles besser und auf den Punkt.
    2. Der Klang eines gut aufgenommen Cellos bspw. ist atemberaubend, kein Vergleich zu Dosenfutter, selbst VSL

    Aber ich lasse mich auch gerne inspirieren, eine tolle Quelle ist EZKeys und EZDrums.

    Ich hatte ein Singer/Songwriter Porjekt was klassisch ohne Firlefanz daher kam.
    Dann hatte ich in Cubase den falschen Button betätigt ;) und schwupps war auf einemal ein Industrial Beat auf der Nummer drauf :eek::D
    Das hat so super gepasst, das ich den noch etwas getweakt und automatisiert hatte, und schwupps hat die Nummer ne ganz andere Richtung aber sehr interessant für mich bekommen.

    Fazit:
    Ich nehme vieles real und mikrofoniert auf, und verzichte aber nicht auf gutes Dosenfutter zwecks Bereicherung in der Kreativität oder auch für Scratch-Spuren.
    Melodyne und Co. setze ich da ein, wo es um leichte Intonationsschwierigkeiten geht.
    Alle anderen Bearbeitungen, ganze Akkorde damit zu ändern, klingt einfach bei meinen Aufnahmen nicht wirklich gut.
    Habe das mal an Strumming Gitarre probiert, klang scheußlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.20
    whitealbum, 29.11.20
    #50
    mjmueller, gyn, fitzwilliam und eine weitere Person bedanken sich.
  11. Graham

    Graham Themenersteller

    Registriert seit:
    23.08.20
    Punkte:
    8.198
    8198
    Yo! Deinen Kollegen aus der Ukraine habe ich mir schon hinter die Ohren geschrieben. :)
     
    Graham, 29.11.20
    #51
    whitealbum bedankt sich.
  12. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    1.164
    1164
    @whitealbum hat bereits alles aufgeschrieben, was ich dazu gesagt hätte.
     
    zwar, 29.11.20
    #52
    whitealbum bedankt sich.
  13. Soundloch

    Soundloch

    Registriert seit:
    09.02.18
    Punkte:
    749
    749
    Wenn ihr viel Dosenfutter verwendet, schreibt ihr dann trotzdem...

    "written, composed, arranged and perfomed by HANS MUSTERMANN"

    ....drunter?
     
    Soundloch, 29.11.20
    #53
    Loftone bedankt sich.
  14. Loftone

    Loftone Deaktivierter Benutzer

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    15.197
    15197
    Mr Torrent & me :)
     
    Loftone, 29.11.20
    #54
    Soundloch bedankt sich.
  15. Tascany

    Tascany

    Registriert seit:
    21.11.20
    Punkte:
    302
    302
    Sagen wir so, wenn ich für Ghostpruduction Seiten produziere nehme ich viel fertiges wie Presets Loops oder auch schon mal ganze Sequenzen von Construction Kits her.

    Bei meinen persönlichen Sachen geh ich schon ganz anders vor, da wird auch schon mal ne Stunde nur an ner Kickdrum geschraubt oder mit dem Fieldrecorder alles mögliche aufgenommen.

    Aber ich muss ehrlich sagen, mir machen beide Seiten Spass.
     
    Tascany, 09.12.20
    #55
    Graham bedankt sich.
  16. Bobbele

    Bobbele Musikmacher

    Registriert seit:
    11.01.21
    Punkte:
    76
    76
    Loops, Melodien etc. mache ich alle selbst. Nur die Samples bei Percussion und Schlagzeug ziehe ich aus einem Sample Pool
     
    Bobbele, 14.01.21
    #56
    Graham bedankt sich.
  17. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    13.401
    13401
    Ich mach alles selbst. Was ich nicht kann, mach ich nicht. Entweder ich such mir jemanden, der das kann oder ich lass es.
    Drums aus der Dose mag ich nur to Demozwecken (und selbst da Nacht es keinen Spaß).
    Das einzige, wo ich gern auf bestehende Sachen setze, sind Presets bei Plugins. Da habe ich gar keine Berührungsangst :)
     
    Kassette, 14.01.21
    #57
    Graham bedankt sich.
  18. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    27.424
    27424
    Die gibt und gab es bei mir noch nie. Ich nehme alles zu Hilfe, Melodyne, Loops, VST-I,
    Ich kenne keine Skrupel. Warum sollte ich mich denn beschränken?

    Ich bin aber andererseits auch live unterwegs und kann vor Publikum allein bestehen.
    Auch da hab ich gerne Loops dabei, vorgefertigt auf dem Looper.
    Geht auch ohne, ist nur "nice to have"

    Wenn ich aufnehme, wie gesagt gibt's für mich überhaupt keinen Grund auf irgendwelche Helfer zu verzichten. Ich fände das ziemlich dämlich.
     
    SoulFrontier, 15.01.21
    #58
    Graham bedankt sich.
  19. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.699
    4699
    Ja, die Graustufen, die sind sicher meine Realität - damit meine ich "Hybrid".
    Vieles, was whitealbum geschrieben hat, gehe ich sehr konform. Aber ich muss auch gestehen, Drums mit SD3 finde ich einfach richtig gut und es macht auch Spaß (ist aber auch viel Arbeit), die Drums damit zu entwickeln.
    Ich habe auch mal eine Weile Drums selbst eingespielt, aber letztlich waren die Samplelibraries einfach besser als ich :eek:
    Fast alle Tasteninstrumente sind bei mir auch Samples bis auf das indische Harmonium.
    Und auch da spiele ich manchmal ein ohne zu quantisieren, manchmal totquantisiert und manchmal Midis, die ich anpasse.
    Der Rest (Bass, Gitarren, Stimme, Harp) ist "handmade only".
    Wobei ich auch für Stimmen mittlerweile ein paar tolle Samples verwende.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.21
    mjmueller, 15.01.21
    #59
    whitealbum und Graham bedanken sich.
  20. wertzer

    wertzer

    Registriert seit:
    01.01.21
    Punkte:
    274
    274
    Heutige Technologie, um bezahlbar Musik auf professionellem Level zu produzieren. Drums, Pianos, Streicher programmiert. E-Gitten (über DI oder später reamped), akustische Gitten, Bassgitten (über DI) und Vocals aufgenommen :welcome:


    Gehöre leider nicht zu den wenigen privilegierten Menschen, die problemlos ein ganzes Orchester bezahlen können, für einen Song irgendwelche Arrangements im Konzertsaal einzuspielen und diese Takes dann professionell aufzunehmen :( Bin leider zu arm für sowas :oops:
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.21
    wertzer, 15.01.21
    #60
    Graham und SoulFrontier bedanken sich.