Information ausblenden

Warum scheppert es im Auto?

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von SilentWarrior, 19.12.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.286
    22286
    Hi,

    mir ist schon mehrmals aufgefallen das hier und da Mischungen im Auto scheppern.
    Das liegt definitiv am Bassbereich.

    Habt ihr schon mal ausfindig machen können welcher Bereich das meist ist?

    Ich bilde mir ein das es der Bereich um 90-120Hz ist. Gerade gestern wurde mir etwas im Auto vorgespielt und da schepperte es. Auf dem Master war wohl ein Lowcut, weshalb man die Subbässe ausschließen könnte.

    Ich dachte das auch @pitto mal ein ähnliches Problem hatte. Da war auch Lowcut auf der Summe gesetzt.

    Da ich selber nie Auto fahre kenne ich dieses Phänomen eher aus Beifahrersicht oder Erzählungen.
     
    SilentWarrior, 19.12.18
    #1
    pitto bedankt sich.
  2. olligurtschmann

    olligurtschmann

    Registriert seit:
    13.12.15
    Punkte:
    666
    666
    Es ist immer so eine Sache mit der Versprachlichung von akustischen Erfahrungen. Was genau verstehst du denn unter "scheppern"? Bei mir wäre es „Scheppern“, wenn ich nen Spaten auf ein Blech fallen lasse. Bei anderen sieht das wiederum anders aus. Wenn du das noch genauer beschreiben kannst …

    Generell ist das Phänomen, dass einem sein Mix im Auto zerfällt, auch wenn er im Studio top klingt, recht verbreitet. Meist lässt sich das Problem dann auf den unteren Mittenbereich und Bassbereich lokalisieren. Bei mir ist es häufig die Bassgitarre, die dann noch eines Cut im unteren Mittenbereich bedarf, um den Mix etwas aufzuklaren.
     
    olligurtschmann, 19.12.18
    #2
    SilentWarrior und Kassette bedanken sich.
  3. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    799
    799
    Irgendwas scheppert immer im Auto, wenn die richtige Frequenz angeregt wird.
    Von Verkleidungen, kleinen Spalten zw. Bauteilen wo es zu schwingen anfängt, etc.
     
    AlphaMastering, 19.12.18
    #3
    Manoloco bedankt sich.
  4. RK79

    RK79

    Registriert seit:
    18.03.15
    Punkte:
    3.229
    3229
    Meine Erfahrung:
    Wenn ein Mix "laut" nicht funktioniert, scheppert es im Auto.
     
    RK79, 19.12.18
    #4
  5. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.112
    29112
    Keilriemen?
     
    Schlumpfpeter, 19.12.18
    #5
    Manoloco, synthpark, Kosaken-Kaffee und 2 andere bedanken sich.
  6. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    9.427
    9427
    Ich kontrolliere auch gerne im Auto mit ordentlich Badewannen EQ. Sub Bässe sind tödlich, die entschärfe ich auch immer im mit High Pass im Master. Es sind aber auch besonders Instrumente mit relativ viel Sustain wie Synthis und Stand Toms, die oberhalb von 80 Hz für Dröhnen und Scheppern sorgen, wenn die Solo zu hören sind. Das löse ich dann meist mit Automation an den betroffenen Stellen.
     
    tylerhb, 19.12.18
    #6
    SilentWarrior bedankt sich.
  7. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.439
    12439
    Hängt bestimmt auch vom Auto und der Anlage ab. Bei mir ist es meistens der höhere Mittenbereich, der überpräsent ist. Bass ist meistens in Ordnung. Und die Räumlichkeit ist meistens auch irgendwie schräg.

    Vice versa kann der Eindruck im Auto auch Probleme des Bassbereichs im Mischraum aufzeigen.
     
    Kassette, 19.12.18
    #7
  8. equivocal

    equivocal

    Registriert seit:
    15.03.11
    Punkte:
    4.906
    4906
    Das meiste scheppern im Auto kommt von 1-3er VW Golf Besitzern, die 10000 Watt in ihr Auto packen, aber zu dumm sind ein Stück Schaumstoff zwischen Nummernschild und Halterung zu machen.
     
    equivocal, 19.12.18
    #8
    AndiPaulo und Schlumpfpeter bedanken sich.
  9. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.897
    4897
    In meinem Auto scheppert tatsächlich das Zeug das so in den Türfächern drin steckt. Eiskratzer, Kassenzettel vom tanken, Parkscheiben. Das reagiert auf einen Frequenzbereich so im oberen Bass, vielleicht um 300 Hz rum. Reagiert also auch ab und an auf männliche Sprecher z.b.
    Das Auto macht automatisch lauter, wenn es schneller fährt, dabei werden hochmitten aber überproportional verstärkt, sodass s-laute richtig hervortreten und von der Frontscheibe breiter gestrahlt werden. Im Auto von meinem Vater, Opel meriva hört man alles vom Hochtöner eigentlich in erster Linie über die Scheibenreflektion. Stereoortung kann man da vergessen
     
    rocking.xmas.man, 19.12.18
    #9
    SilentWarrior bedankt sich.
  10. SilentWarrior

    SilentWarrior Themenersteller Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.286
    22286
    Auf Bürokraten Sprache:

    Professionelle Arbeiten regen nichts im Auto an (kein Scheppern, Brummen etc.)
    Das Auto von gestern hat nur bei diesem einen Ding Geräusche gemacht (Vibration).
    Die Anlage ist eine Serienausstatung, keine 1000000 Watt.
    Lautstärke waren keine 80dB.
    Also recht angenehm.

    Und es geht mir darum, welche Frequenzen das am ehesten sein könnten, wenn es keine Subbässe sind.

    Alles andere ist doch unwichtig.
     
    SilentWarrior, 19.12.18
    #10
  11. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.054
    21054
    Hat der Authersteller keine Frequenzchart seiner Autophilen Gesamtkonstruktion?

    Ansonsten seh ich das gelassen. Da scheppern auch mal Referenzsachen.
     
    Manoloco, 19.12.18
    #11
    SilentWarrior bedankt sich.
  12. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.393
    51393
    bist du gestern zum ersten Mal Auto gefahren?

    Also das mit dem Scheppern ist ein Problem. Eines der ganz großen Geheimnisse des "Record Ready Sound", wo wir wieder beim Thema wären. Vor allem, wenn dann Topmischer sagen, wie sie ordentlich was im Subbereich reinpfeffern. Wie passt das zusammen? Manchmal ist es aber auch die Art der Compression. Wenn der Bass ein Stück Plastik nur kurz anregt, weil unkontrollierter Transient, dann ist es schon passiert und man hörts, selbst wenn das Plastikstück sich anschließend beruhigt. Aber die ganze Problematik hat mich früher schon halb um den Verstand gebracht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.18
    synthpark, 19.12.18
    #12
    SilentWarrior bedankt sich.
  13. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.122
    52122
    Vielleicht ist das Geheimnis Stem-Limiting. Nach dem Mix die Signale gruppenweise peakmässig festnageln.
     
    muffy, 19.12.18
    #13
    SilentWarrior bedankt sich.
  14. andy_g

    andy_g Konzertmeister

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    9.791
    9791
    Klapperiges Auto? Citroen CV2?
     
    andy_g, 19.12.18
    #14
  15. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.122
    52122
    Ich behaupte mal frech, dass man im Auto ohne Bassrolle Subbässe eh nicht hört. Es müsste in der Tat eher im Tiefmittenbereich, 90-180 Hz zu suchen sein.

    Da hat doch verflixte13 geschrieben, wenn man zum Testen mal einen Auratone u.ä. oder Tivoli Küchenradio aufdreht und die in dem Bereich wummern, müsste man das etwas zurücknehmen.

    Es ist aber wirklich faszinierend, dass Zeug wie Katy Perry, Wrecking Ball oder sonstiges Max Martin, Serban Ghenea Zeug im Auto 100% sauber performt.
     
    muffy, 19.12.18
    #15
    SilentWarrior bedankt sich.
  16. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.597
    22597
     
    jet2, 19.12.18
    #16
    NiCKEL bedankt sich.
  17. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.650
    5650
    Und genau da liegt der Hund begraben. Zurück an den Mix und nach dem Problem suchen. Und wenn man das Problem partout nicht finden kann, kann man ja auch bestimmte Instrumente abschalten und dann nen Bounce im Auto hören.

    Das Gegenhören im Auto finde ich ist am Ende der wichtigste Schritt.
     
    TheTick, 19.12.18
    #17
    SilentWarrior bedankt sich.
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.393
    51393
    Toyota Corolla
     
    synthpark, 19.12.18
    #18
  19. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    ... anderes Auto kaufen.
     
    Kosaken-Kaffee, 19.12.18
    #19
    RK79 bedankt sich.
  20. Dimitrirec

    Dimitrirec

    Registriert seit:
    18.04.12
    Punkte:
    2.215
    2215
    Ich würd mal vorsichtig mit einem Multiband wie waves LinMB die Bässe im Zaun halten versuchen
    und nochmal gegenhören. Meist ist da einfach zuviel Dynamik drin.
     
    Dimitrirec, 19.12.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.