Warum nicht mehr foreninterne Kooperation?

Dieses Thema im Forum "Community" wurde erstellt von muffy, 09.08.18.

  1. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    19.463
    19463
    gutes Beispiel, das mit dem -0.3 Shaker, Muffy.
    tja.
     
  2. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    12.304
    12304
    ich weiss auch nicht so richtig wo ich gehöre - toni oda musikant? :)
    egal.
    die beste erfahrung hatte ich hier im forum, wo der LM18 von sich aus für einen song von beyolie und mir die mische angeboten hat.
    damit meine ich - dem LM18 hat der song gefallen - er wollte ihn nicht nur "irgendwie technisch" aufpolieren, oder andere drums/gitarrensounds/whatever draufklatschen.
    also so was geht auch: der musikant mag sein "scheißgitarrensound" oder "verkloppte drums" und möchte das nicht geändert haben wollen. wenn der mischer auch dann das gleiche denkt, und nur reinen mixing für den song von sich aus machen möchte, dann gewinnen alle. da liegt oft der hund begraben: x will das, und y macht was ganz anderes...
    ich denke dabei: in der kommunikation ist immer der absender schuld, wenn es am ende schief läuft.
    deswegen: eine prise begeisterung und klare vorgaben von beiden seiten sind notwendig, nicht nur hier, sondern auch im realität...
     
    muffy bedankt sich.
  3. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    9.317
    9317
    schöner gedanke! @muffy

    ein paar grundsätzlich subjektive gedanken dazu:

    ich denke, dass es weniger um „Techniker“ vs „Kreative“ geht,
    als vielmehr darum -> ob sich zwei typen, der unterschiedlichen disziplinen,
    „riechen“ und ergänzen können oder eben nicht.

    zudem ist für mich der übergangsbereich „technik-kreativ“ fliessend,
    da es viele „Musiker“ gibt, die sich technisches angeeignet haben
    und es natürlich auch viele „Techniker“ gibt, die durchaus auch
    musikalische/instrumentale fähigkeiten besitzen.

    die richtige paarung zu finden, das ist auch in einem forum
    voller vermeintlich „gleichgesinnter“ alles andere als leicht …

    *moi, nur so zum bleistift, hat hier über die jahre etliche sehr gute
    „Techniker“ (ich mag den begriff eigentlich nicht!) erlebt,
    jedoch bleiben vielleicht 2-3 über, mit denen ich mir auch eine kooperation
    vorstellen könnte … weil, (*ein sorry vorab) ->

    ich manche der datenblattfaltenden schnösel einfach nicht leiden kann …
    und da spielt es keine rolle mehr, wie gut sie sind … man passt einfach nicht zusammen.

    noch ein zusatzpunkt:
    musik zu machen, das ist für mich eine reale/persönliche angelegenheit,
    *will damit sagen -> … man sollte auch bereit sein den rahmen des forum zu verlassen,
    um aug´ in aug´ gemeinsam kreativ zu werden …

    „vielleicht“ (das ist nur eine vermutung), fehlt hier bei einigen, ob nun musiker oder techniker,
    auch der mut die schützende forenblase zu verlassen … weil es hier doch relativ leicht ist,
    inmitten seiner „virtuellen kumpels“ eine pseudo-wichtigkeit zu generieren, die außerhalb
    dieser blase nichts bedeutet.

    anyway … das sind nur meine 2.745 cent zu dem thema .. LG
     
    rkdk, speedtom, muffy und 2 andere bedanken sich.
  4. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    10.644
    10644
    Denke, daß da auch so Eitelkeiten im Spiel sind. Aber wenn sich zwei finden, dann ist es doch gut.
    Das Potential hat die MM /Songvoting auf jedenfall. Wenn sich da Leute finde, ist es doch toll.
    Einfach den Musiker fragen per PM, ob man seinen Song mischen darf. Und dann schauen wie es läuft.
     
    mwa und verflixte13 bedanken sich.
  5. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.223
    5223
    Ist doch eigentlich immer so das Menschsein untereinander viel erschaffen und genau soviel zerstören kann. Die Anonymität verstärkt oft viele negative Eigenschaften. Leider!
     
    dhinda und verflixte13 bedanken sich.
  6. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    9.317
    9317

    keine frage @Bordon -> natürlich ist das gut, wenn sich zwei finden! LG
     
  7. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    9.317
    9317

    ... erschaffen und zerstören, das sind für mich die zwei seiten der gleichen medaille …
    (ich kann mir das eine ohne das andere gar nicht vorstellen … )

    und diese „Anonymität“, die halte ich oftmals (nicht immer!) für eine ziemlich „Feige Sau“ :)

    denn viele der „ewig anonymen“, tun so, als ob … ->

    sie alles wüssten …
    alles könnten …

    und dies ist, da hast du völlig recht, eine der negativen eigenschaften dieser virtuellen schein-realität ...

    LG
     
    andy_g bedankt sich.
  8. DHG

    DHG

    Registriert seit:
    25.04.15
    Punkte:
    4.937
    4937
    Hmm, man kann die Anonymität auch als Vorteil sehen oder nicht? Ich kann mir mir beispielsweise in der Mischmaschine vollends die Blöße geben und mich wird trotzdem niemals jemand auf der Straße mit: "du warst das mit den miesen Spuren und der schlechten Aufnahmequalität in der Mischmaschine oder!?" ansprechen (nur als Beispiel, nicht das ich jemals schlechte Spuren geliefert hätte). ;)

    Ich seh das zumindest total locker, wobei ich die Kooperation ansich natürlich ernst nehme. Mal passt das dann und mal nicht, das ist immer so wenn zwei oder mehr zusammen arbeiten.
     
    verflixte13 bedankt sich.
  9. verflixte13

    verflixte13

    Registriert seit:
    18.12.07
    Punkte:
    9.317
    9317

    stimmt! @DHG
    ich binde ja auch nicht jedem eingeloggtem hurzel meine real-adi auf die nase … :)

    und meine gedanken dazu, die wollte ich auch nicht als -> "gegen kooperationen" verstanden wissen ...

    sondern, eher als zusätzliche begleitgedanken, warum es manchmal einfach nicht passt,
    obwohl man hier mit „gleichgesinnten“ auf einer leiter sitzt … LG
     
    DHG bedankt sich.
  10. NCIS

    NCIS Triangelspieler

    Registriert seit:
    18.01.18
    Punkte:
    1.117
    1117
    Wenn man Vorgaben bekommt kann man sich unterhalten und sich gegenseitig unterstützen und sich was sagen lassen hey da bist du noch zu weit weg von den Vorgaben.
    Aber wenn man keine Vorgaben bekommt darf man nach eigenen Vorstellungen mischen und wenn dann gesagt wird blablabla ist dieses blablabla oft Geschmacksache und es wird vieles mit eigenem Geschmack beurteilt, es wird nicht akzeptiert wenn man von user X oder Y abweicht bzw das es doch tatsächlich möglich ist das der Song für den Mischer genauso translatet, dann ist eben zuviel Raum enthalten oder es klingt nicht scharf wie ne Rasierklinge solange die gefühlte Balnace stimmt ist alles ok.
    Darum ist es nachvollziehbar wenn einige nicht mehr mit mischen wollen.

    Auch bleibt das Feedback vom Songschreiber aus mit der Begründung er/sie wüsste sich nicht auszudrücken, manche scheinen auch einfach muffe zu haben etwas zu sagen die machen es ja um sonst und der User X wird hoch angesehen da muss das wohl so sein.
    Vollkommener Blödsinn, es translatet so oder eben nicht und wenn nicht stört etwas und das muss gesagt werden und das ist für den Songschreiber auch möglich, selbst das wird dann nicht gemacht.
    Das kann man alles in einem ordentlichem Ton sagen / bemängeln und gut is, da ist dann auch keiner sauer im Gegenteil.
     
    muffy bedankt sich.
  11. andy_g

    andy_g

    Registriert seit:
    18.09.15
    Punkte:
    5.223
    5223
    Naja, wenn man dann mal etwas zu hören bekommt oder eben auch nie etwas zu hören bekommt ist der Zauber auch schnell verflogen.

    Aber ich möchte auch was Positives sagen. Auch mich hat eine Band aufgrund der MM angesprochen etwas für sie zu mischen und das funktioniert sehr schön und macht Spaß. Keine unendlichen Revisionen oder ewiges hin und her. Im Gegenteil manchmal war ich es der um eine neue Aufnahme bat weil z. B. das Instrument etwas verstimmt war. So kann es also auch gehen.

    Daher nur Mut, mehr wie das es nichts wird wird nicht passieren.

    :)
     
    digi, mwa, verflixte13 und eine weitere Person bedanken sich.
  12. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    23.788
    23788
    Ein wirklich toller, weil konstruktiver und vor allem gegenseitig zuhörender Thread!

    Kompliment und Respekt an die bisherigen Kommentatoren!

    Warum ich als Musikant trotzdem meist lieber gerne selbst mische, obwohl ich häufig (zu recht) als Mixlegasteniker bezeichet werde, schreibe ich mal, wenn ich mal wieder am Rechner sitze und nicht nur am Handy ... ;)
     
    diagnostix, Ethersis und muffy bedanken sich.
  13. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    2.529
    2529
    Ich greif die Frage von @Dodo_I mal auf und formuliere sie aber auch gleich für mich um: warum ich als Komponistin/Produzentin auch gerne selber mische:
    1. weils (eine Zeitlang jedenfalls) kein anderer für mich getan hat, und....
    2. als ich einmal angefangen habe, dann "wollte ich es aus wissen".....
    Und nicht zuletzt.... 3.: Die Musik wie ich sie am meisten liebe und schätze ist gemischte Musik, das heisst im Studio produzierte und auf über ein Medium transportierte Musik. Beispiel: Das erste Schlagzeug was ich gehört habe, war ein mit mehreren Mikrofonen abgenommenes, komprimiertes und künstl(eris)ch wieder zusammen gesetztes Drumset. Als ich dann mit 15 auf die ersten Konzerte ging und mein erstes eigenes Schlagzeug hatte, war ich ziemlich entsetzt über das rauhe Gemisch und hab den Klang lange nicht wieder erkannt.....Will sagen: in meiner musikalischen Vorstellung ist der Klang immer schon ein bearbeiteter Klang. Nicht zu trennen vom Instrument. (Setzt sich ja übrigens auch in der Weiterentwicklung der virtuellen Instrumente so fort.)

    Warum ich jetzt das Mischen doch wieder abgeben möchte? Weil es andere (meist) viel besser und (immer) schneller können als ich.
    In der Zeit produzier ich lieber mein neues Stevenson-Album! Aber 3. wird immer mitschwingen ;)

    Ach ja, noch eines, das möcht' ich noch sagen: Zufallstreffer würde ich nie als Mix bezeichnen und hab ich auch hier noch nie einen Zufall präsentiert. Mag sein, dass etwas voller Mängel ist, aber ich versuch immer mein Bestes zu gegeben.

    Das war mein Wort zum Samstag ;)
     
    diagnostix und Dodo_I bedanken sich.
  14. muffy

    muffy Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    17.380
    17380
    Genau so bin ich auch zum Mixing gekommen. Ich wollte einfach mal lernen, mein eigenes Zeuch gescheit zu mischen, da ich aber wenig Material habe, habe ich viel fremde Songs gemischt und dabei die Gitarre mal ein paar Monate komplett vergessen.

    Jetzt macht mir Mischen eigentlich deutlich mehr Spass als mir selbst einen abzubrechen.
     
    mwa bedankt sich.
  15. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    5.824
    5824
    Ich fing auch mit dem Mischen an, weil mir seine Sachen so nicht gefielen wie sie waren, aber zu der Zeit war Internet noch mit Modem und so, also kein Luxus sich Spuren zu ziehen oder sonstiges Wissen aus dem Netz zu saugen.

    Bei bestimmten Musikrichtungen mischen die Musiker immer selbst, da sonst die ganzen Automationen verloren gehen würden.
     
  16. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    10.756
    10756
    Ich würde gar nicht anfangen, was zu schreiben, wenn ich's nicht erst mal für mich selbst machen würde. Allein die Beschäftigung war mir dann Anregung, evtl. auch kleine Übung, eine Sache auf den Punkt durchdacht und formuliert zu haben. Die Reaktion darauf kann mir das nicht mehr nehmen - da wird nichts auf einmal rückgängig gemacht, nur weil der Adressat nicht einverstanden ist.
    Vielleicht ist man da auf der rein technischen Seite auch schlechter dran mit wenig kreativem Spielraum, den zu durchdenken für einen anregend sein könnte.
     
    Dodo_I bedankt sich.
  17. Bordon

    Bordon

    Registriert seit:
    26.11.12
    Punkte:
    10.644
    10644
    Ich würde mir wünschen, daß mehr Stamm-Mixer aus der MM sich am Songvoting beteiligen. Wenn nicht mit einem Song, dann bitte mit Feedbacks zu den jeweiligen Songs. Wir Mixer freuen uns ja auch, wenn mal von "Außen" eine Meinung zu unseren Mixen geschrieben wird.

    Denn wir sind mittlerweile an den Punkt gekommen, daß wir untereinander die Mixe der anderen Mixer in der MM gar nicht oder, wenn überhaupt, nur mit einem Satz kommentieren. Finde diese Entwicklung sehr schade.
     
    stonyroad bedankt sich.
  18. JimiPb

    JimiPb Triangelspieler

    Registriert seit:
    19.08.16
    Punkte:
    280
    280
    Dazu würde ich sagen, dass ihr euch inzwischen wahrscheinlich auch untereinander alle gut kennt. Ich als Neuling würde mir jetzt auf jedn Fall noch nicht anmaßen einen Mix/Master von euch erfahrenen Mitgliedern zu bewerten. Dafür kann ich einfach viel zu wenig.
     
  19. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    9.148
    9148
    aber so hat jeder mal angefangen. gerade jetzt lernst du doch am meisten.
     
  20. JimiPb

    JimiPb Triangelspieler

    Registriert seit:
    19.08.16
    Punkte:
    280
    280
    Ja, aber nicht durchs bewerten. Ich würde auch nicht auf die Idee kommen, die Arbeiten meines Professors zu korrigieren.
     
    mwa bedankt sich.