Information ausblenden

Waiting For The Dawn

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von stonyroad, 01.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    21.822
    21822
    stonyroad, 01.01.13
    #1
  2. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    8.405
    8405
    am Rande sei vielleicht noch erwähnt, daß hier wieder der Fitzwilliam die Keys beigesteuert hat und der Asli den Bass... also in dieser Besetzung quasi eine Premiere.
     
    malt30, 01.01.13
    #2
    stonyroad bedankt sich.
  3. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Irgendwie mag mir das mit der Snare nicht ganz gefallen, das klingt nach mehrere Samples, ich denk mal um es echter wirken zu lassen, ist mir persönlich aber etwas zu sehr unterschiedlich klingend.

    Bei einem echten Schlagzeug würde man diese einfallenden Snareschläge ausgleichen, in dem man sie schön übereinanderlegt.

    Ansonsten gefällt mir das so schon recht gut, vorallem die Keys finde ich hier gelungen, der Mischer hat sich für meinen Geschmack gut auf den Song eingelassen.

    Ich mag es wenn ein Song auch leise, also etwas unter Zimmerlautstärke funktioniert und das tut es hier.
    Solche Musik hört man denke ich auch garnicht so laut, sowas will man und nimmt man anders war, zumindest bin ich da so gstrickt.

    Ich hab wohl am Ende lachen mussen, da mir gleich ZZ-Top in den Sinn kam.

    Hat Asli und die anderen auch so nen Bart :D
     
    Marc1610, 02.01.13
    #3
    malt30 und stonyroad bedanken sich.
  4. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.803
    10803
    Das erinnert von den Gitarren und der Akkordfolge ein wenig an Chris Rea (vllt sogar "Waiting for the Summer"?), den ich sehr mag.

    Ich würde allerdings einen anderen Titel wählen, die Grundstimmung des Songs empfinde ich nicht als "Dawn".

    Am Ende wird es eher zu Mark Knopfler ;-)
     
    Mike3000, 02.01.13
    #4
    malt30 bedankt sich.
  5. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.031
    28031
    Also grundsätzlich finde ich den Song schon recht gut.

    Das Intro ist mir etwas zu lang, die Gitarre wirkt hier manchmal etwas unsicher (Im Sinne von: "was spiele ich jetzt nur, ach ja, huch, doch einen Ticken zu spät eingefallen - macht nix, lasse ich 2 Töne aus, bin ich wieder im Timing" :-D).
    Dann ist da noch so ein Schratz-Synthie, bei dem man manchmal meint, dass die Boxen defekt sind ;-)
    An der Snare kann ich jetzt nichts falsches finden.
    Gesang ist toll, auch die Backings, allerdings überlagern die Backings im Mix manchmal alles andere.

    Was defenitiv fehlt ist eine Idee. Eine Melodie, an die man sich erinnert, die man mitsingen kann, irgendeine Linie. So ist das - bei allem schönen und angenehmen Sound, einfach nur ein Dahingeplätscher mehr oder weniger zusammenhängender Teile.
    Ihr kennt den Song wahrscheinlich schon in- und auswendig, für Erst- bis Zehnthörer erschließt sich leider keinerlei Struktur :-(.

    Trotzdem: Sehr nett, Ihr könnt da aber sicher mehr.
     
    Dodo_I, 02.01.13
    #5
    malt30 bedankt sich.
  6. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    21.822
    21822
    Danke für die Meinungen

    Hab doch tatsächlich die Besetzung vergessen:
    Asli: Bass
    Fitzwilliam: Keys
    Malt30: Drums
    Zehnvorsechs: Mix
    Rest von mir

    Die von Marc1610 angesprochenen Snares kann ich nicht beurteilen. Für mich klingt das alles schon recht glaubhaft, da wird sicher der Malt stellung dazu nehmen. ZZ-Top am Ende kann ich mir jetzt nicht erklären, kenn aber auch zuwenig von denen. Der Blue-Jeans-Blues fällt mir bei ZZ-Top ein. :D

    Mike3000: "The time has come and the must go...." ließ der alte Rea dazumals verlautbaren. Der Song ist einer meiner Favoriten. Der Zeile kommt der Bridge-Teil wirklich nahe: "Watch the fire, as long it burns...." ist mir bis jetzt gar nicht aufgefallen. Der Titel ergibt sich aus der Handlung. Der Typ wartet mit einem mießen Gefühl im Baum auf den Sonnenaufgang, denn dann muß er was tu was ihm nicht entspricht. Du weißt schon: Ein Mann muss das tun was ein Mann blablabla..... Wird wieder ein Buch wie die diese "Schwarzes-Loch" Geschichte. Das Ende des Songs ist selbstredend eine bescheidene Reminiszenz an alte Knopfler-Songs.

    Dodo_I:An dem Synth mit dem Knacksen mußte ich mich auch erst gewöhnen. Speziell beim Starten der Vox knackts doch ganz heftig. Durch den von dir erwähnten Gewöhnungseffekt fiel mir das nicht mehr so auf. Sollte wirklich leiser sein an dieser Stelle. Guter TIpp.
    Mitsingen: Das findet sich beii keinem meiner Songs. Bin selbser schuld:Wer so ein eigenartiges Zeugs macht muss damit klarkommen das es weniger gut ankommt. Allerdings find ich "Dahingeplätscher" und "strukturlos" überzogen. Struktur gibts. Aber wenn man den roten Faden aufgrund einer gut merkbaren Melodie verlegt wird man nicht fündig werden. Aber das hast ja schon selbst geschrieben: "für Erst- bis Zehnthörer erschließt sich leider keinerlei Struktur" .
    Ist Nix für die erste Nacht.;)

    lg und Danke an alle !
     
    stonyroad, 02.01.13
    #6
  7. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    8.405
    8405
    ...und die backings von Sinha.

    zur snare muß Reiner was sagen, ist eigentlich nur eine, vielleicht hat ers gelayert. Ich höre da aber jetzt nichts, was mich stören würde.
    Und ja, die Stony-songs sind eigentlich nie was für schnellen Konsum. Dafür wirds aber auch nicht so schnell fad.
     
    malt30, 02.01.13
    #7
    stonyroad bedankt sich.
  8. Oli73

    Oli73

    Registriert seit:
    04.10.07
    Punkte:
    1.009
    1009
    ...wenn der gesang einsetzt zerrt es abartig...hoffe nicht, dass das an meinen Monitorboxen liegt??
     
    Oli73, 02.01.13
    #8
    malt30 und stonyroad bedanken sich.
  9. Marc1610

    Marc1610

    Registriert seit:
    30.03.12
    Punkte:
    9.505
    9505
    Ich meine das Ending,
    zuerst dachte ich, uha was hat der da Stille gelassen, dann kam aber noch was, der Gesang in dem kleinen Part, hat mir ZZ-Top in den Sinn gebracht, ich fands witzig, nicht negativ.

    Also wenn ihr Live auftretet, lasst euch Bärte wachsen :D
     
    Marc1610, 02.01.13
    #9
    malt30 und stonyroad bedanken sich.
  10. HarrySH

    HarrySH

    Registriert seit:
    03.06.10
    Punkte:
    6.218
    6218
    Song gefällt mir von der Struktur und vom Ausdruck sehr gut.[​IMG]

    Ein roter Faden oder eine Melodie zum "mitträllern" fehlt mir auch nicht. Ist gerade dafür gemacht, öfter gehört zu werden. Das schätze ich an deinen Songs, daß sie nicht so 08/15-Radiotauglich sind. Das hier ist eher was für ein (Konzept-)Album. Sind auch genügend unterschiedliche Solos vorhanden.

    Die Snare find ich auch normal. Wie Mike schon schrieb, am Ende dachte ich auch gleich, oh, jetzt kommt Dire Straits.

    Es handelt sich wohl noch um einen Rough-Mix. Klingt in meinen Ohren noch zu untransparent. An manchen Stellen ist der Background zu laut, die Drums sind zu sehr im Hintergrund. Da fehlt aber nicht viel. Insgesamt hat der Sound für mich bei diesem Mix (über PC-Boxen) so ein Schallplatten-Flair.
     
    HarrySH, 02.01.13
    #10
    malt30 und stonyroad bedanken sich.
  11. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    21.822
    21822
    Ja, sorry, hab Sinha vergessen. Hab mir mein bisschen Hirn zum Jahreswechsel nun ganz weg gesoffen.

    Oli73
    Könnt dieser Synth-Knackser sein von dem schon weiter ober gesprochen wurde. Aber den gibts nicht ständig. Das hätte dann eine andere Ursache. Wenns bei andren Songs auch zerrt sinds deine Boxen. Wenn aber nur der eine Song (der eine sie zu knechten usw.) zerrt dann muß es eine Ursache dafür geben (um deine Boxen zu knechten?). 10vor6 der Graue (oder ist er schon weiß, ich weis es nicht)
    ist unser Tonmagier

    Marc1610
    Na, passt schon. Hast nix negatives gesagt. Wollt eigentlich den Knopfler Markus imitieren. Der beherrscht nämlich das Kunststück zu singen ohne das Maul aufzumachen. Ist eine Kunst. Bei meinem spärlichem Bartwuchs werd ich mir live wohl einen Bart ankleben müssen um ein bisschen ZZ-mäßig zu wirken.

    HarrySH
    Ja , wir sind wieder mal Konzeptmäßig unterwegs.Schallplatten flair - ist doch mal was analoges aus dem letzten Jahrtausend. Wie schnell die Zeit vergeht Leute. Hm, Musicassette wär aber nicht so toll.

    Danke fürs Feedbacken :)
     
    stonyroad, 02.01.13
    #11
  12. malt30

    malt30

    Registriert seit:
    09.03.08
    Punkte:
    8.405
    8405
    @oli73: der "verzerrer" ist nur bei 0:42 und vermutlich verdammte Absicht. Da hat der Fitzwilliam was eingebaut und soweit ich das höre, auch eine Botschaft versteckt. Wenn man genau hinhört, hört mans, aber ich komm nicht drauf, was er uns sagt.Vielleicht muß mans rückwärts laufen lassen....?

    Ich hab mal seine spuren separat rausgerendert, vielleicht verstehts ja jemand:

    https://www.box.com/s/vw5naf0p0mi8a1pjqfh1

    Immer wieder interessant, diese online coops. [​IMG]
     
    malt30, 03.01.13
    #12
    stonyroad bedankt sich.
  13. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Danke für die Hinweise soweit. Snare ist gechecked und auch was geändert, auch Sinha hat inzwischen noch mal ein bisschen Detailarbeit erfahren aber zum Hintergrund- Chor möchte ich sie nicht machen, dann auch sie hat da ein wirklich aufwändiges Arrangement gemacht, das einfach für blossen Background viel zu schade wäre, sie hat da auch einen ganz eigenständigen Part gestrickt, der es in sich hat. Naja, nur mal um eine Größenordnung zu nennen, das Projekt besteht aus 290 Schnippseln, die alle individuell noch gegeneinander abgewägt werden müssen und ich habe davon vielleicht ein Drittel hinter mir. Trotzdem ist es kein Rough Mix und sollte sich definitv auch nicht als verzerrt oder zu grob darstellen. Ich weis, das ich dringend an meiner Abhörsituation was machen muss und mich nicht gänzlich daran gewöhnen kann und will, sondern was tun muss. Aber ich glaube, der ein- oder andere sollte das vielleicht auch mal tun. Trotzdem, auch wenn es nur Gefühle sind und nicht sachlich begründete oder mit Werten unterlegte Tatsachen, man kann sicherllich auch etwas aus solchen Feedbacks heraus ziehen. Ich hoffe, ich habe das alles richtig interpretiert und die Sachen sofern gewollt und möglich, schon etwas nachgebessert. Ein Update wird aber auf sich warten lassen müssen.

    Die Sache mit dem texanischen Boogie Rockern das hat mir echt den ansonsten echt beschissenen Tag versüßt ich kann´s Stunden später - immer noch nicht fassen ;) [​IMG]


    Genau das glaube ich aber auch ganz fest. Diese ganze Keys- Spur die nur fertig gemixt vorliegt als Vorschlag zu dem damaligen Demo, die ist ein kleiner Kosmos für sich, ein Song im Song, ein wirklich wahnsinnig detailverliebter Genie- Streich vom Fitzwilliam. Da sind unglaublich viele Feinheiten drin, die auch bei einem einfacheren Mix gar nicht hörbar wären und trotzdem sind sie einfach da und kommen mit der Entwicklung des Projektes immer wieder doch zum Vorschein. Ich entdecke daran immer Neues. Auch diese überraschenden Elemente wo man anfangs denkt, das sei eine Übersteuerung oder ein Unfall ... nö alles volle Absicht und schon gar kein Zufall. Je mehr ich mich damit beschäftige, desto genialer kommt mir das alles vor, unglaublich klangmalerisch.

    Man stelle sich einfach mal die Situation vor, man sitzt so am Feuer, das brennt und knistert schön gleichmäßig, man möchte nur noch grillen bis zum Morgengrauen und dann macht es unverhofft einfach "Peng" und die Funken sprühen und man wird für einen Moment aus dieser "Meditation" gerissen, unverhofft und plötzlich, genau das passiert an einigen Stellen. Da sind noch viele mehr so kleine Details. Will heissen, der Fitzwilliam hat da unglaublich viel vom Text interpretiert und versucht, das Stück wirklich auszuschmücken und mit allerhand Genialitäten vollzustopfen. Genau das ist ihm imho meisterlich gelungen. Ich habe sicherlich schon an 10 solcher Sachen gegrübelt um sie dann so zu lassen, wie sie waren. Die Spur liegt ja auch nur als Gesamt- Spur vor, d.h. an einzelne Layer u.s.w. komme ich ja auch gar nicht ran. Und bis eben war sie auch noch die einzige völlige Konstante im ganzen Song ;) Ich versuchte das ganze ein klein bisschen zu entschärfen, damit sich der Dodo nicht in die Hose macht und der Mastering- Engineer nachher das Ganze nicht für einen dynamischen Unfall hält und mit dem Zeichenstift ran geht oder den vermeintlichen Knackser bearbeitet. Aber ich möchte ganau den Effekt trotzdem erhalten.
     
    zehnvorsechs, 03.01.13
    #13
    stonyroad bedankt sich.
  14. dudex

    dudex

    Registriert seit:
    27.01.09
    Punkte:
    6.077
    6077
    Also für mich klingt das nach dem sehr richtigen Weg, noch hier und da etwas Finish aber für mich nicht störendes.

    Ich finde die "infected "Keys vom FritzWilliam sehr gelungen, etwa so lassen.

    Ein Stony Song soll meiner Erachtens eine Reise sein und nicht so ein zarter kleiner durchorganisierter Tagesausflug . :D

    ich finde den Song toll.
     
    dudex, 03.01.13
    #14
    stonyroad bedankt sich.
  15. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.031
    28031
    ???
    Wieso mache ich mir in die Hose?
     
    Dodo_I, 03.01.13
    #15
  16. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    das meinte ich ;)
     
    zehnvorsechs, 03.01.13
    #16
  17. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.031
    28031
    Ah, und deshalb mache ich mir in die Hose ??
    Versteh ich ehrlich gesagt nicht . . .
     
    Dodo_I, 03.01.13
    #17
  18. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    ach nee, ach Dodo .... Mensch .... , im übertragenen Sinne natürlich .... ;) Angst das die Boxen kaputt sind.

    Sooo krass sollte der Effekt ja wirklich nicht rüber kommen übrigens wird die Stelle bei mir glasklar hörbar ausgegeben ohne den Eindruck eines Clippings oder einer ungewollten Verzerrung zu hinterlassen.

    Du meinst doch 0:41 Sitting by the fire ... Keyboard- Antwort dazu : Platz- Spritz .... Britzel ... Glucker ..... Gurgel ... und dann kommt erst die Fläche wieder langsam wieder mehr zum Vorschein .... war das die Stelle ?

    Ich dachte eher das die Schuss- ähnlichen Geräusche vor den "Aaaaaaaaa"s im Stöhn- Teil mehr krass rüber kommen könnten, die sind echt schwer zu zähmen, aber ich glaube ich hab´s inzwischen.
     
    zehnvorsechs, 03.01.13
    #18
  19. stonyroad

    stonyroad Themenersteller

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    21.822
    21822
    Danke Dudex für deinen Beitrag, Besonders der Vergleich mit der Reise gefällt mir. Redest mir aus der Seele.


    Nachdem die Sache mit den Hosen nun geklärt ist sind vielleicht noch ein paar Meinungen drin die unserem Mann am Mixer weiterhelfen könnten.

    lg
     
    stonyroad, 03.01.13
    #19
  20. Dodo_I

    Dodo_I Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    09.11.10
    Punkte:
    28.031
    28031
    So ist es das?

    Ich habe eigentlich recht höflich bemerkt, dass es da einen Synthiesound gibt, bei dem man meinen könnte, dass die Boxen defekt seien.
    Eine darauf folgende Bemerkung: "Hosen voll" bzw. "in die Hose machen", zumal noch ohne irgendeinen Smiley, ist für mich halt schon mehr als nur mal eben 'ne flappsige Bemerkung. Aber das ist wohl Erziehungssache.

    Auch wird hier gleich ganz eilig erklärt, dass ich den Song erst mal mindestens 10x hören muss, bis er sich mir erschließt. Ich würde das völlig falsch verstehen.
    Hmmm, warum sollte ich mir einen Song nochmal anhören, wenn er beim ersten Mal schon so gar nicht catchy war. Und auch das habe ich höflich und mit verbindlichen Worten belegt, wie ich das eigentlich immer mache.

    Ich habe das wohl wirklich falsch verstanden: Für die einen ist das hier wohl eher ein Lubhudeleien-Forum denn ein Feedback-Forum. Anders kann ich mir sowas nicht erklären:

    Mal abgesehen, dass ich eigentlich immer sachlich erkläre (rational), was ich beim Hören der Musik empfinde (emotional).


    Aber der Fehler liegt eindeutig bei mir: Ich bin anders erzogen worden, und ich muss ich jetzt halt rausfinden, wo das Feedback- und wo das Lobhudeleien-Forum ist . . .
     
    Dodo_I, 04.01.13
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.