Information ausblenden

VST-Software Piano für absoluten Anfänger

Dieses Thema im Forum "Software-Instrumente und Sample-Libraries" wurde erstellt von Jengol, 25.02.20.

  1. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    28.321
    28321
    In der Tat, MIDI-OX müsste gehen, um das anzusehen. Danke auch für den Hinweis - wieder ein Programm, dass ich auf meinem relativ neu eingerichteten Rechner vergessen habe zu installieren. In zwei Jahren dürfte ich durch sein damit. :(
     
  2. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    6.540
    6540
    Mhh bin jetzt nicht mehr so ganz fit in den Themen, aber spontan ist mir eingefallen, dass es mit Midi immer so eine Art Rückkopplungsthematik gab (gibt).
    Das führte dann immer zu einem schlechten Klang, weil eine Note quasi mehrfach getriggert wurde...
    Ggf. bin ich aber auf dem Holzweg?
     
  3. musikertimo

    musikertimo

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    3.865
    3865
    Ich glaube du meinst das Problem, was auftreten kann wenn das Key eine eigene Klangerzeugung hat, also z. B. ein Synthesizer, ein Keyboard mit Begleitautomatk oder auch ein E-Piano. Da muss man dann das "Local Control" ausschalten, denn sonst ertönt beim Drücken der Taste zum ersten Mal der Sound aus dem Keyboard, während das Midisignal an den Rechner geschickt wird und dort einen weiteren Klangerzeuger triggert - oder das Signal kommt vom Rechner wieder in das Key zurück und lässt den gleichen Sound wieder ertönen (je nach Routing am Rechner möglich). Das könnte ich mir jetzt als Midi-Rückkopplung vorstellen.

    Da das Studiologic-Key aber meines Wissens keine eigene Klangerzeugung hat (reines Masterkeyboard) dürfte das hier nicht das Problem sein.

    Gruß Timo
     
    pitto bedankt sich.
  4. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    6.540
    6540
    genau das meinte ich! Entschuldigung für die falsche Fährte!
     
  5. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    upload_2020-2-27_23-27-51.png

    Hi,
    das ist der SL Editor (Instrument 1) in der Startkonfiguration, wenn ich das Keyboard einschalte. Dann starte ich die VST Software ebenfalls ohne Veränderungen.
    upload_2020-2-27_23-31-46.png

    In dieser Konfiguration ist der Klang extrem dumpf über mein Keyboard, während wenn ich das Sample im VST abspiele, es super klar und "ungedämpft" rüberkommt...

    Grüße,
    Jengol
     
  6. Leander

    Leander

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    1.326
    1326
    Ich habe auch das SL 88 Grand. Velocitykurve einstellen, im VST die richtige Soundkarte einstellen UND Latenz (Samples).
    Dann wähle bei den Bänken im Grand nicht den 1. Speicherplatz, weil dort alles 4x vorhanden ist. Damit erhalte ich mit Orchesterlibraries auch einen gedoppelten, unnatürlichen Klang, der wie eine Art Flanger klingt, siehe Hörbeispiel...da dachte ich auch lang, wieso die Trompeten so seltsam klangen, bis ich sah, dass vier Mal damit alle Tasten zugeteilt waren beim 1. Speicherplatz.




    Wenn du mit dem schwarzen Rädchen/Stick weiterscrollst, kommt du zu Splits, wo du mit dem unteren Teil der Tastatur ein Instrument spielen kannst, mit dem oberen ein anderes...da ist die Tastatur quasi aufgeteilt. Da auch weiterscrollen und bis du zu nicht belegten Settings kommst. Dort baust du dir eine eigene und stellst alles ein (ja, mit der Software gehts besser). Jedenfalls nur EINE (1) Zuteilung...orange ist die glaub ich. Also dass nur links oben ein Kästchen ist, nicht aber es vier in verschiedenen Farben sind.

    Wenn du auf die Miditastatur der VST drückst und der Ton ist laut, drückst du auf dein echtes Keyboard und er ist leise, liegt es an der Anschlagsstärke..da musst du entweder lauter spielen, eine andere Velocitykurve einstellen oder künstlich entweder in der VST oder der DAW einen Velocityboost einstellen.

    Das SL 88 ist SEHR schwer zum Drücken...leider. mein Klavier spielt sich dagegen einfach...man muss echt draufhämmern mit viel zu viel Kraft, um die lautesten Töne zu bekommen...zudem abhängig von der VST.

    Wenn der Klang dumpf ist, schau auch, ob vielleicht ein Pedal aktiviert ist...manche VSTs können unabhängig von deinem echten Pedal eines ganz oder halb gedrückt simulieren.

    Hast du ein echtes Pedal, schau, ob es korrekt angeschlossen ist....zudem auch die Joysticks überprüfen.
     

    Anhänge:

  7. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    Hi,
    @Leander:
    Ich habe nicht das Grand sondern das Studio-Keyboard, unterscheidet sich aber nicht wesentlich (glaube ich). Kannst Du mir das bitte etwas genauer beschreiben mit der richtigen Bank?
    Tun wir einfach so als hätte ich überhaupt keine Ahnung..Schritt für Schritt wäre super!
    Vielen Dank!
    Jengol
     
  8. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.460
    1460
    kannst du auch mal zur sicherheit ein screenshot von "audio & midi setup" des addictive keys posten. vielleicht ist da ja was verstellt.
     
  9. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    upload_2020-2-28_14-31-27.png

    Jengol
     
    Rocky Balboa bedankt sich.
  10. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.460
    1460
    sieht gut aus. dann tippe ich auf dein midi keyboard, das entweder falsch eingestellt oder defekt ist.
     
  11. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    Wer kann mir den erklären, was die (farblich) unterschiedlichen Bänke zu bedeuten haben. Orange, also links oben im Editor findet sich auf der Klaviatur im hintersten Viertel. Hellblau ganz Vorne. Das hat auch mit der Velocity-Kurve zu tun?
    Ich habe verstanden, dass ich das Setup so einstellen soll, dass ich nur noch eine Belegung/Instrument habe. Gilt die dann statt der 4 farblich verschiedenen?
    Jengol
     
  12. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.460
    1460
    das keyboard sollte eigentlich in der voreingestellten werkseinstellung ordentlich funktionieren. ich würde es auf die werkseinstellung zurücksetzen und wenn es dann immer noch nicht funktioniert, dann zurück schicken.
     
  13. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    Ich glaube kaum, dass das Keyboard defekt ist...Ist ja nagelneu (am Dienstag gekommen..) Der Anwender (meine Wenigkeit) hat keine Ahnung und stellt sich zu doof an...
     
  14. Rocky Balboa

    Rocky Balboa

    Registriert seit:
    25.12.18
    Punkte:
    1.460
    1460
    Zuletzt bearbeitet: 28.02.20
  15. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    34.585
    34585
    Der Tip mit Midi-OX beziehungsweise einem anderen Programm, dass Dir anzeigt, welche Midibefehle den Rechner erreichen, habe ich ja schon gegeben.
    Dabei wäre vermutlich genau der Verdacht aufgetreten, den ich habe:
    Das Keyboard hat 4 Zonen - Orange/Geld/Grün/Blau.
    Es scheint so, dass im Moment alle 4 Zonen (Noten-)Befehle an den Rechner senden.
    Wenn das so ist, führt es zu den Auslöschungen, die Du hörst.

    Also muss Du drei der vier Zonen deaktivieren. Wenn Du jeweils eine der Zonen ausgewählt hast, klickst Du auf die Nummer - darunter steht auch enable - um die Zone zu deaktivieren.
    Vermutlich sollte dann auch auf der Tastaturdarstellung der entsprechende farbige Streifen weg sein.

    Berichte mal ob es dann funktioniert.
     
  16. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    upload_2020-2-28_18-20-39.png

    Soweit bin ich nun..was sagen mir die Zahlen, bzw. was muß ich prüfen und beachten?
    Jengol
     
  17. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    upload_2020-2-28_18-23-40.png

    Ok, ich habe mir das Programm P011 gesucht, und nur Bank(?) 1 ist aktiv; das klappt schonmal. Wie man sieht, ist die Klaviatur unten auch nur noch orange. Gleiches Problem. Ich habe mir nun das Free Piano, welches Rocky empfohlen hat runtergeladen. Dort sind die Tasten je nach Anschlagstärke von gelb nach rot eingefärbt. Klickt man mit der Maus ganz vorne auf eine Taste ist der Ton laut und klar (ungedämpft).
    Diese Anschlagstärke ( bis auf rot) bekomme ich mit dem Keyboard nur hin, wenn ich die Velocity Kurve 4 (100) anwähle (Bild unten); und selbst dann ist der Ton noch etwas leiser und verhaltener als mit dem Maus-Anschlag..Mit der Standardkurve 1 (diagonal) komme ich nur bis orange...und das auch nur, wenn ich wirklich in die Tasten haue....
    upload_2020-2-28_18-52-1.png

    Sehr unverständlich für mich....
    Jengol
     
  18. Leander

    Leander

    Registriert seit:
    17.07.04
    Punkte:
    1.326
    1326
    Das mit dem orangen Fenster passt. Ich würde aber auf 44,1khz stellen...vielleicht ist die Performance dann besser?

    Wenn ich das Keyboard einschalte und auf Programm 1 schalte, sind alle vier Farben aktiv...dadurch entsteht der komische Dopplungseffekt, weil er dann das Signal vierfach abespielt, warum auch immer.

    Sonst mach mal ein Video oder lade was hoch, wo man den Unterschied "Miditastatur in der VST gedrückt vs. echte Tasten gedrückt" hört.
     
  19. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    6.540
    6540
    Mische noch mal mit. Hast du diesen Tip mal gecheckt? Ist mir auch schon mal passiert, dass der Sound dumpf klang durch falsche Pedaleinstellungen...
     
  20. Jengol

    Jengol Themenersteller Newcomer

    Registriert seit:
    25.02.20
    Punkte:
    31
    31
    Ich habe mir noch die Trial-Version von Pianoteq VST installiert. Dort sieht man die Velocity Kurve und kann erkennen, wie stark der Tasten-Anschlag ist:
    upload_2020-2-28_21-11-51.png

    egal mit welcher Velocity Kurve des Keyboardes ich arbeite, ich komme trotz sehr festem Tasten-Anschlag nicht über einen Wert von 90-95
    Mit der ersten Diagonalen nicht über 75-80. Nur wenn ich die Kurve selbst definiere, als waagerechte Linie ganz am oberen Ende des Fensters schaffe ich über 120...aber dann kann ich natürlich nicht mehr leise spielen....
    Da stimmt doch was nicht...
    Jengol