Information ausblenden

vst problem

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von elektrik, 23.03.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. elektrik

    elektrik Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.06
    Punkte:
    8
    8
    habe die ehre,

    kleine frage: habe eine Bass-midispur zusammengebastelt und möchte diese mit virtual bassist se abspielen.

    folgendes passiert: ich höre nicht alle töne obwohl die mididaten ankommen ???

    kann es sein, daß ich meinen virtuellen freund jede zeile erklären muss !!

    in meinem alten midiprogramm spiele ich diese töne über einen miditempsequenzer ab und der macht alles richtig !!

    vielleicht bin ich auch schwer von begriff ???

    hats was mit gm standart zu tun oder muss ich meinem bassisten kündigen ??
     
    elektrik, 23.03.06
    #1
  2. genesysx

    genesysx

    Registriert seit:
    13.03.05
    Punkte:
    10.774
    10774
    mal die velocitys überprüft ? übersieht man schnell ;)

    möglicherweise ( ich kenne das prog ned) kanns auch daran liegen das es auf monoton geschaltet ist und es dadurch manche töne nicht abspielen kann
     
    genesysx, 23.03.06
    #2
  3. kong

    kong

    Registriert seit:
    19.02.06
    Punkte:
    702
    702
    Das wird eher darin liegen, das der virtual bassist seine Programme den Tönen und deren Lagen zuordnet. Kannst du einfach testen, in dem du den MIDI-Editordeiner Bassspur öffnest und dann auf der klaviatur, dort, wo MIDI-Töne stehen anklickst, Kommt kein Ton, dann musst die einfach die Reihen - meistens 2 Oktaven versetzt - höher oder tiefer schieben. Du mekst ja auf der Klaviatur durch Klicken, wo die liegen. Oder du veränderts das im Setup des VB.
     
    kong, 23.03.06
    #3
  4. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Virtual Bassist wird ganz anders bedient, als Du es Dir möglicherweise vorstellst.
    Er funktioniert jedenfalls nicht wie ein normaler Sampleplayer, sondern er feuert
    beim niederdrücken bestimmter Tastenkombinationen ( Tonart !) komplette
    Bass-Figuren (Phrasen) in vorher einstellbaren Stilistiken ab.
    Die Funktion ähnelt also eher einer Begleitautomatik als einem Rompler.

    Der Gebrauch von VB wird außerdem sehr gut im Handbuch erklärt.
    Idiotensicher.
    Du solltest es lesen.
     
    fmo, 24.03.06
    #4
  5. kong

    kong

    Registriert seit:
    19.02.06
    Punkte:
    702
    702
    Ich setze anders ein als fmo, der sicher in der Hauptaufgabe von VB die Bassläufe richtig beschreibt. Du kannst es allerdings wie ein normales Instrument auch benutzen, wenn du die MIDI-Töne einzeln ansteuerst. Auch dann klingt das Teil wirklich gut. Dan spielem diese Töne nach dem vorgegeben Schema. Da musst du dann sehen, dass diese auf den gleichen Lagen sind wie die MIDIs
     
    kong, 24.03.06
    #5
  6. elektrik

    elektrik Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.06
    Punkte:
    8
    8
    :)
    vielen dank für deine hilfe hat geklappt !

    mein bassist macht endlich das was er machen soll, mußte nur die lagen verstellen.

    bis zum nächsten mal und nochmals merci

    gruss elektrik
     
    elektrik, 29.03.06
    #6
  7. elektrik

    elektrik Themenersteller

    Registriert seit:
    02.03.06
    Punkte:
    8
    8
    übrigends fmo

    geht doch !

    idiotensicher, steht tatsächlich im handbuch !

    aber er macht doch einzeltöne gell !

    ciao
     
    elektrik, 29.03.06
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.