Information ausblenden

Vocals einsingen Preamp Ja Nein?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Stosh, 08.01.21.

  1. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Moin,

    ich habe ein Rode NTK und ein Apollo Twin X Interface und ne Gesangskabine.
    Sound ist also komplett trocken. Was ich möchte ist Rockmusik Zuhause einsingen. Die Band spielt logischerweise vor mir ein. Später wird von jemand extern gemixt und gemastert.
    Frage: Brauche ich einen Preamp? Oder ist es besser das Material komplett roh zu belassen? Wenn Preamp würdet ihr einen Unsion Preamp oder echte Hardware nehmen? Manley Voxbox zb. habe ich als Plugin von UAD geschenkt bekommen.
    Aber das setzt ja vorraus, dass ich Kompressor und EQ gescheit einstelle, was ich nur bedingt kann.

    Gruß Josh
     
    Stosh, 08.01.21
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.681
    53681
    Hängt davon ab, wie gut du performen kannst. Ich persönlich nehme Vox mit so wenig Effekten wie möglich auf, denn hast du diese erst mal in der Aufnahme, kriegst du sie nicht wieder raus.

    Wenn du magst, kannst du evtl. etwas Hall/Raum auf die Stimme geben, aber nur fürs Hören, nicht fürs Aufnehmen.
     
    Kosaken-Kaffee, 08.01.21
    #2
    Stosh bedankt sich.
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    17.845
    17845
    Die Unisons sind gut genug für Dein Mikro. Nimm möglichst ohne Plug-ins auf. Wenn dann, nur im Abhörrouting.
     
    Astronautenkost, 08.01.21
    #3
    Stosh bedankt sich.
  4. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Klingt erst einmal logisch. Nur umgekehrt bekomme ich ja auch den Preamp nach der Aufnahme auch nicht mehr dazu.

    Meine letzten Aufnahmen habe ich im Studio eingesungen aber das wird mir auf Dauer zu teuer. Hier ein Beispiel:

    https://youtube.com/playlist?list=OLAK5uy_lQDs97FcOws8T73FVvS-tOYa1dPhdefDs
     
    Stosh, 08.01.21
    #4
  5. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.681
    53681
    Was versprichst du dir vom Preamp?
     
    Kosaken-Kaffee, 08.01.21
    #5
  6. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.524
    56524
    Du hast doch einen Preamp - den im Interface. Wenn die Vocals möglichst clean und unbearbeitet bleiben sollen, ist das die beste Wahl.

    Der Voxbox macht ne nette Farbe. Wenn Du den Kompressor so einstellst, dass der Attack Medium und Release Medium Fast ist und so 3-5 dB Gainreduction, dann sollte nichts "passieren" bzw. macht das die Vox im ersten Wurf schon mal schön kompakt.

    Den Rest macht der Mixermann.
     
    muffy, 08.01.21
    #6
    Stosh bedankt sich.
  7. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Mir gefällt der Klang aus besagter Aufnahme. Dort wurde mit einem Avalon 737 gearbeitet. Ich denke ich mache eine Passage des neuen Songs komplett ohne Plugins und Preamps und schicke diese an den MixerMenschen.
     
    Stosh, 08.01.21
    #7
  8. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Probier ich mal! EQ und De-Esser auf Bypass?
     
    Stosh, 08.01.21
    #8
  9. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.524
    56524
    Würde ich erstmal neutral lassen.
     
    muffy, 08.01.21
    #9
    Stosh bedankt sich.
  10. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.681
    53681
    Kannst du die neutral aufgenommene Vox nicht nachher durch den Preamp jagen?
     
    Kosaken-Kaffee, 08.01.21
    #10
  11. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.524
    56524
    Viele lassen sich von Avalon, am besten mit einem SM7b, blenden. Was man ebenfalls verkennt ist, das man fertig gemixte Vocals niemals mit einer Rohaufnahme vergleichen sollte, weil bei modernen Vocals am Ende mit Gruppen und Bussen locker 3-5 Kompressoren, Eqs, diverse FX usw. landen.

    Dazu kommt, dass der Avalon per se ein extrem cleaner Pre ist, d.h. er hat keine nennenswerte Farbe. Er bildet das ab, was man reingibt. Du kannst natürlich das UAD Unison Plugin vom Avalon nehmen (m.E. allerindgs komplette Geldverschwendung), aber einen neutralen Pre hast Du ja schon beim Interface. Ich würde das Augenmerk eher auf Raum, Mic und Performance legen. In einer Kartoffelbooth versaust Du dir jeden 5k Pre.
     
    muffy, 08.01.21
    #11
    bartman4ever bedankt sich.
  12. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Wenn das 1 zu 1 geht warum heißen die Dinger dann PREamp und wieso werden die immer benutzt? . Haha Sorry aber Studiotechnik macht mich Kirre. Will eig nur performen und n sauberes Signal.
     
    Stosh, 08.01.21
    #12
  13. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Kartoffelbooth Is so ne Thomann Gesangskabine. Die Akustik in meiner Wohnung ist Katastrophal.

    Das mit dem Avalon ist interessant wusste nicht das der so neutral klingt. Ich spare aber sowieso auf ein Mikro auf jedenfall muss das noch vor nem preamp her. Vielleicht n bissl off topic aber denkt ihr n Sphere L22 taugt was?

    https://www.thomann.de/de/the_t.akustik_vocal_booth.htm
     
    Stosh, 08.01.21
    #13
  14. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.681
    53681
    Preamp heisst ja nur Vorverstärkung. Und wie muffy gesagt hat, ist so ein Vorverstärker bereits im Interface enthalten, der dein Micsignal auf einen guten Arbeitspegel bringt.

    Preamps werden in der Regel aber auch benutzt, um dem Signal "Farbe" zu geben, d.h. das Signal in eine bestimmte Richtung zu lenken.

    Es spricht nichts dagegen, das aufgenommene Signal über ein Preamp-Plugin zu verfärben; also den Preamp als FX in den Insert-Slot der Audiospur der Vox.
     
    Kosaken-Kaffee, 08.01.21
    #14
    Stosh und RudeRudi bedanken sich.
  15. RudeRudi

    RudeRudi Vergeiger

    Registriert seit:
    26.11.19
    Punkte:
    2.256
    2256
    Ahoi, jedes Audio-Interface mit Mikrofoneingang hat bereits MicPre's integriert. Vor einigen Jahren waren die integrierten MicPres in den kleinen HomeRecording Interfaces qualitativ noch nicht soo dolle. Die MicPre Amps in deinem Apollo sind aber Tip top - da gibts nix zu meckern. D.h. Rauschen, Verstärkung usw. ist alles kein Thema.
    Mit einem externen PreAmp könnte man nun noch eine kleine "Färbung" ins Spiel bringen - da benötigst du aber bereits sehr gut gewaschene Ohrwascheln und das zu hören.

    Edit: Kosaken Kollege war mal wieder schneller .. ;-)
     
    RudeRudi, 08.01.21
    #15
    Stosh bedankt sich.
  16. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Okay soweit verstanden. Nun ist es ja aber so das zb. Avalon und Manley integrierte Kompressoren verwenden. Warum sollte ich einen Kompressor schon während der Aufnahme verwenden wollen wenn ich ihn ohne weiteres hinterher einfügen kann?
     
    Stosh, 08.01.21
    #16
  17. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.524
    56524
    Wenn man etwas routinierter ist, kann man es so einstellen, dass es bereits auf der Aufnahme passt. Was natürlich nicht heisst, dass man nachher nicht nochmal komprimieren kann.
     
    muffy, 08.01.21
    #17
    Stosh bedankt sich.
  18. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    53.681
    53681
    Weil er dir beim Einsingen bereits insofern helfen kann, dass du besser performst.
     
    Kosaken-Kaffee, 08.01.21
    #18
    Stosh bedankt sich.
  19. Stosh

    Stosh Themenersteller Rocker

    Registriert seit:
    08.01.21
    Punkte:
    21
    21
    Vielen Dank euch allen! Ich mach mich mal an die Arbeit und schau was dabei raus kommt. Werde alles clean lassen und mir nötige Effekte für die Performance nur auf den Monitor geben. Eine Sache noch beim einpegeln max. -6dB oder noch weniger?
     
    Stosh, 08.01.21
    #19
  20. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    56.524
    56524
    "Man" pegelt üblicherweise auf -18dBFS. Also "noch" weniger.
     
    muffy, 08.01.21
    #20
    Stosh bedankt sich.