Information ausblenden

Vocal Aufnahmen 1Khz Probleme (Raumakustik)

Dieses Thema im Forum "Mischmaschine" wurde erstellt von Unixextrim, 26.11.20.

  1. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Liebe Musikfreunde

    wir haben aktuell starke Probleme beim Recording sämtlicher Vocal-Aufnahmen.

    etliche Sänger/Rapper klingen bei ca 800-1200Khz viel zu stark und lassen sich schwer raus-eqen, da selbst durch Multiband Kompressor oder dynamischen eq die Verständlichkeit beim cutten verloren geht.

    gestern Abend haven wir 4 Mics getestet. ( Tlm 193, U87, C414, KLM von Neumann). und die Frequenz war durchgehend präsent , mal mehr mal weniger.


    daher kann es ja nur der Raum sein?
    Akustisch ist der bereits mehr als gut bearbeitet worden :

    -Vicoustic super bass extrem
    - Vicoustic Cinema Round
    - 2 x Deckensegel 5cm stark (2x1,50m)

    wir kommen einfach nicht weiter...
    Haben gestern in 3 Räumen aufgenommen und die Freq. war überall zu stark hörbar.

    in der ganzen Wohnung befindet sich ein PVC Boden, kann der vielleicht hat ursächlich sein?
    Habt ihr Tipps wie man diesen Frequenzbereich abfangen kann?

    wir sind über jegliche Tipps dankbar
    Die trockenen Aufnahmen fasse ich gerne noch einmal zusammen und lade sie hoch
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    19.039
    19039
    Lass mal was hören.
     
    leary, 26.11.20
    #2
  3. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    So hier einmal einiges an Material.

    Der ,,Rapper'' war kein Rapper, daher bitte nur auf den Sound achten.
    Zu erwähnen sei noch, dass wir die Aufnehamen grundsätzlich durch den Wa-73EQ schicken und per insert den WA 76 Komp. hinzuschalten.
    Zur Sicherheit hatten wir aber auch alle Aufnahmen direkt ins SPL Crimson Interface geschickt.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 26.11.20
    Unixextrim, 26.11.20
    #3
  4. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    22.870
    22870
    oder die Abhörsituation...

    btw. die Soundcloudlinks gehen nicht.
     
    Entone, 26.11.20
    #4
  5. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Wir haben 3 Lautsprecher-Paare und auch Kopfhörer verwendet, überall zu hören.
    Es kann meines Erachtens nach nur der Raum sein.
    Aber wir kann man den Raum denn speziell für diesen Freq. Bereich optimieren ?
    Oder kann es eben wirklich der Boden sein?
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #5
  6. Trimexx

    Trimexx Produzent

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    8
    8
    Also erste Vermutung wäre jetzt Kopfhörer bzw Monitore gewesen.

    Aber da ihr auch verschiedene Kopfhörer benutzt habt, denke ich wirklich, dass es an einem Material in den Räumen liegt, dass diesen Frequenzbereich stark wiedergibt.

    Vielleicht mal die Location wechseln.

    Liebe Grüße
     
    Trimexx, 26.11.20
    #6
  7. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.528
    4528
    Probleme bei 800 - 1200 Hz bei Stimme finde ich irgendwie ungewöhnlich.
    Habt ihr mal einen anderen Preamp getestet?
     
    mjmueller, 26.11.20
    #7
  8. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Habe ich auch schon gedacht, jedoch haben wir die Aufnahmen auch direkt durch das Interface ohne extra Preamp gemacht.

    Es gibt definitiv Bereiche im Raum, an welchem man selbst beim sprechen die Freq. hört.
    Wir denken manchmal schon wir sind bescheuert weil die Freq. echt im Kopf hängen bleibt o_O

    Jedoch ist beim hören von Youtube Songs etc. die Freq. nicht so stark präsent
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #8
  9. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Das geht leider aktuell nicht, wir müssen den Raum optimieren.

    Ach und kurz zu den Maßen falls es jemanden interessiert:

    LxBxH = 4,5m x 3m x 2,5m
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #9
  10. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.291
    1291
    Der scheint schuld zu sein.
    Das Teil soll zb Britische von der Sättigung sein, es gibt einen Tonetaster der sich auch noch mal auf die Mitten zu fokusieren scheint, dann gibt es noch einen Impedanztaster der auch noch mal Auswirkungen auf das Mikro hat.
    Also unterm Strich werden dem Signal Harmonische hinzugefügt das es mich nicht wundert das du diese mittels Eq nicht weg bekommst.
    Du solltest beim Wa-73EQ mal eine gute Einstellung finden.
    Am Ende kommt es eh auf den Kontext an, gut ist was am Ende gut im Kontext wirkt, Solo klingt halt vieles nicht besonders schön.
     
    Eiermann, 26.11.20
    #10
  11. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Vielleicht hast du Recht, jedoch haben wir die Freq. auch wahrgenommen, als wir alle Mics direkt in das SPL Crimson Interface ohne die Aufnahmekette (WA73-eq und Komp) gesteckt haben.
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #11
  12. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.528
    4528
    Ich habe mir mal die WAV U87 Raum in die DAW gezogen. Eine irgendwie starke Überbetonung zwischen 800 - 1200 Hz konnte ich nicht erkennen. Interessant auch, dass der TDR Nova da auch nichts "entdeckt" hat.
    EQ snip.JPG
     
    mjmueller, 26.11.20
    #12
  13. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    wow danke für die Mühe!
    Welche AUfnahme genau? Raum 2 oder 3?
    Wichtig ist die Standard Aufnahme (z.B. U87)

    Ich finde, dass gerade bei U87er Aufnahme der Bereiche echt zu penetrant ist.
    Ich muss jedoch auch erwähnen, dass die gestrigen Aufnahmen nicht so extrem waren wie bei anderen Rapper, teilweise ist es wirklich krass und man bekommt die Aufnahme auch nicht ''repariert''
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #13
  14. Eiermann

    Eiermann Holz Ohren

    Registriert seit:
    29.08.20
    Punkte:
    1.291
    1291
    Dann auch mal die Sgnalkette prüfen bei 4 Mikes würde ich da ansetzen inclusive Daw.
    Der Wa-73EQ sollte eigendlich recht positiv auf die Voxaufnahme wirken.
    Ich glaube nicht wirklich das es am Raum liegt.
     
    Eiermann, 26.11.20
    #14
  15. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.528
    4528
    "U87 (Raum 3)"
     
    mjmueller, 26.11.20
    #15
  16. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    genau, das war unsere Abstellkammer :D

    Alles außer Raum 2 und Raum 3 ist wichtig (die dienten lediglich als Vergleich)
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #16
  17. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Das es am Wa-73Eq liegt bezweifle ich auch etwas, schließe aber nichts aus.

    Zur Kette :

    Neumann KMS (meistens) oder das TLM 193
    --> WA-73EQ (+ WA76 Komp per Insert) --> Input SPL Crimson >- USB Kabel ab in den PC.

    Das wars auch schon. DAW ist Propellerheads Reason.
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #17
  18. raketenmann

    raketenmann

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    1.323
    1323
    Hey - ich bin nur Amateur, aber das File U87 (Raum 3) klingt für mich ziemlich genau so, wie ich mein U87 gewohnt bin (Stam Audio Klon). Ich nehme Vocals fast immer mit besagtem U87 Klon durch eine 1073 Emulation in UAD auf und da klingt wirklich ziemlich ähnlich. Ich denke, diese Kombination bringt einfach die Sibilanten stark nach vorne, macht die Vocals giftig, aber auch durchsetzungsstark, das, was ich für Rock brauche... Wenn du dann noch mit einem 1176 Blue dahinter gehst, wird's nochmals übler. Ich gehe da im Anschluss einfach mit einem Desser dahinter, ev. noch ein wenig soothe2, das hilft.

    Das ist meine bescheidene, subjektive Erfahrung...
     
    raketenmann, 26.11.20
    #18
  19. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Vielleicht nochmal zwei Bilder zum Raum
    (Sind etwas älter aber noch überwiegend aktuell)
     

    Anhänge:

    Unixextrim, 26.11.20
    #19
  20. Unixextrim

    Unixextrim Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    26.11.20
    Punkte:
    29
    29
    Auch dir Danke für deine Antwort. Die Aufnahme Raum 3 dient als Vergleich, da uns natürlich das Studio vom Sound her wichtig ist.
    Aber interessanter Ansatz.
    Den De-Esser wird aber bei 1khz eher die Verständlichkeit killen als sie zu verbessern. Es geht wie gesagt um den Bereich zwischen 800-1200 (am Stärksten 1000hz)

    Zudem sei noch zu erwähnen, dass eine Raumberechnung tatsächlich genau bei 1khz einen Peak anzeigt
     
    Unixextrim, 26.11.20
    #20