Information ausblenden

Vista oder XP?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von coconut, 28.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. stonyroad

    stonyroad

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    22.869
    22869
    Mit dem einzug der 64 bit Architektur ist wohl klar das XP verschwinden wird.

    Ob allerdings Vista die Ehre haben wird, XP als MS OS zu ersetzten ist noch nicht sicher. MS bastelt ja laut mehreren Berichten bereits am Vista-Nachfolger(inoff. Windows 7), dessen Fertigstellungstermin Mr. Gates etwas voreilig als "irgendwann im nächstem Jahr" angekündigt hat. (Er hat diese Aussage bereits relativiert)

    DAs Argument, Vista würde sich durchsetzen da es auf vielen neuen Rechnern vorinstalliert ist gilt zurzeit hauptsächlich für den Cosumerbereich der sich bei gr. Handlesketten bedient. Größere Firmen die nicht nur Office oder ähnliches einsetzen verwenden lieber XP auf ihren PCs. Dazu raten ihnen auch die Softwarehersteller (CAD...)

    ICh habe in letzter Zeit ein Acer-NB und einen PC erworben. Auf beiden war Vista (Home Prem) installiert. Meine 300 Euro Soundkarte wollte nicht mehr, mein USB-Modem wollte nicht mehr um nur wenige Beispiele zu nennen - daher auf beide wieder XP32 drauf. Beim PC kein Problem, beim Notebook schon. Da galt es zunächst eine ganze Menge angepasster Treiber runterzuladen (über 100MB) weil es nur noch offizielle Sachen für Vista gab. Es haben sich speziell für NBs viele User zusammengetan die für bestimmte Modelle passende XP-Treiber zusammenstellen.


    Besitze ich bereits die Hardware die von Vista unterstützt wird - kein Problem damit, die unnötigen Goodies sind bald wegamputiert. Aber sonst...


    An Rande:
    Das Lieblings-Vista der Supermärkte (eben Home Premium) läßt sich nicht in eine Domain übernehmen. Das war für mich sehr ärgerlich und ein pro für XP

    Grüße
     
    stonyroad, 29.08.08
    #61
  2. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Noch ein paar Bemerkungen pro XP SP2/3:

    1) XP wird sicherlich irgendwann vom Markt verschwinden. Allerdings bietet Microsoft noch etliche Jahre Support für dieses OS, wenn auch offiziell bisher nur für sicherheitskritische Updates. Das könnte sich aber doch noch pro XP ändern - siehe die weiteren Punkte - und die nutzbare Lebendauer von XP verlängern.

    2) Vista ist weit weniger im Markt eingeschlagen als Microsoft sich das erhofft hatte. In dem Konzern wo ich arbeite haben auch allerneueste Rechner noch XP Prof. und NIEMALS Vista!
    Die Stabilität von XP gepaart mit Schnelligkeit und hoher Treiberverfügung auch für etwas betagtere Hardware scheint dabei der größte Feind von Vista zu sein - der Haupt-Vistafeind kommt also von Microsoft selber in Form des Vorgängers XP!

    3) Sehr viele Unternehmen weltweit werden darum Vista komplett außen vorlassen und frühestens zum Nachfolger von Vista wechseln, aber auch nur dann, wenn sich dieser bereits bewährt hat, mindestens SP1 dafür vorliegt und die Praxiserfahrungen bzgl. der Netzwerkfähigkeit (etwa zu einem Domain-Server) damit positiv sind.
    Insofern ist damit zu rechnen, daß Microsoft XP wohl noch viel länger als bisher geplant supporten muß, damit große Firmenkunden nicht gleich reihenweise auf konkurrierende OS wechseln.

    4) Die aktuelle Sicherheitsverwaltung von Vista ist trotz einiger im Grunde durchaus positiver Ansätze in der Praxis insbesondere für Unternehmen eine einzige Katastrophe, auch für Privatpersonen überaus lästig und muß m.E. dringendst überarbeitet werden.
    Unter XP ist alles zwar simpler aber viel effizienter: Durch simple verschiedene Benutzerkonten mit Admin- oder nur User-Rechten kann sich jeder schnell entweder sicher (mit nur User-Rechten) anmelden oder aber unsicher (mit Admin-Rechten), wobei letzteres aber für Installationen unumgänglich ist. Mit Freeware-Tools wie dem "c't Gruppenwechsel" geht es sogar noch komfortabler, weil man dann dem eigentlich genutzten User-Konto wahlweise Admin- oder nur User-Rechte zuteilen kann und so immer mit dem gleichen User-Konto arbeiten kann.

    5) Die "selbstherrliche" Nutzung von Hardware durch Vista für diverse interne Zwecke stellt eine Bevormundung des Users dar und muß m.E. ebenfalls dringend überarbeitet werden.
    Wenn ich z.B. "The Grand 2" am PC üben möchte fahre ich XP hoch und alles ist gut - Null Problemo, da die HD "an sich" in Ruhe ist und erst beim Klavierspielen die Festplatte losrattert, um die auf HD gespeicherte Sample-Library wiedergeben zu können.
    Bei Vista rattert die Festplatte aber nach dem Hochfahren noch teilweise 10-15 Minuten lang "unergründlich" vor sich hin, obwohl ich das a) gar nicht will, b) nicht weiß, wozu das gut sein sollte und c) eigentlich sofort die volle HD-Performance für den sehr anspruchsvollen TG2 brauche.
    Unterm Strich beschert mir darum Vista erst mal etliche Minuten Zwangspause nach dem Hochfahren bzgl. Üben anfangen, was ich als enorm lästig (eigentlich sogar schon als dreist von MS) empfinde.

    6) Wer mehr als 3-4 GB RAM braucht, kommt bereits mit XP 64bit zum Ziel - Vista 64bit kann auch nicht mehr RAM ansprechen. Zudem gibt es lt. meinen Erfahrungen deutlich mehr verfügbare XP 64bit Treiber als Vista 64bit Treiber.
    Allerdings macht ein 64bit-OS nur dann wirklich Sinn (für HR), wenn sowohl der Sequenzer als auch die VST/VSTI allesamt (!) in 64bit programmiert sind.
    Lieb gewordene (und bereits teuer erkaufte) 32bit Plugins können dann zudem nur noch über virtuelle 64>32bit-VST-Converter verwendet werden und man kann nur beten, daß das überhaupt fehlerfrei funktioniert und dabei auch noch ausreichend performant ist.

    Mein Fazit:
    Ich werde Windows XP 32bit darum aus den genannten Gründen noch lange treu bleiben! Damit funktioniert meine vorhandene Hardware und Software bestens ohne jegliche Probleme mit voller Performance nach dem Windowsstart, und was will ich mehr???
    Ob XP Home oder Prof. ist dabei im Prinzip für die meisten hier wahrscheinlich zweitrangig und. bzgl. erreichbarer Performance irrelevant, auch wenn XP Prof. natürlich etliche Vorteile für die Integration in ein vorhandenes Netzwerk (Peer-to-Peer oder mit vorhandenem Domainserver) bietet.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 29.08.08
    #62
  3. Machiavelli

    Machiavelli

    Registriert seit:
    07.09.07
    Punkte:
    921
    921
    ich weiß gar nicht was alle gegen vista haben :D

    außer einiger kompatibilitätsprobleme is vista doch ganz gut zu gebrauchen, und mit den heutigen rechnern merkt man eh kein leistungsunterschied zwischen xp und vista... also spätestens beim sp 2 wirds zeit umzusteigen und xp den rücken zu kehren....

    und das vista immer abkackt is bei mir gar nicht der fall, und ich hab nicht mal den besten rechner, alle programme laufen bei mir wunderbar ohne große probleme.... außer für spiele würd ich dringend davor abraten, da gibts echt noch große probleme :D

    VISTA RULLLZZZ
     
    Machiavelli, 30.08.08
    #63
  4. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    Dann lies die Postings hier im Thread endlich mal richtig durch!

    Wenn ich meinen PC zum Klavierüben hochfahre und anschließend bei Vista bis zu 15 Minuten warten muß (!) um überhaupt anfangen üben zu können weil die HD ewig lange unergründlich total beschäftigt ist das doch für mich in der Praxis definitiv ein riesiger Nachteil gegenüber XP, wo ich quasi sofort nach dem Windowsstart mit dem Üben loslegen kann!

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil...

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 30.08.08
    #64
  5. micha255

    micha255

    Registriert seit:
    24.01.08
    Punkte:
    1.070
    1070
    Hi,

    ich habe Vista Business auf meinem Arbeitsplatzrechner. Für Officekram voll i.O., ist vielleicht sogar etwas ergonomischer, auch finde ich die Suchfunktionen, z.B. die Möglichkeiten nach Dateien zu suchen, deutlich besser. Aber dann hört es auch schon fast wieder auf. Zu Hause habe ich zweimal XP-Pro drauf, einer der beiden Rechner ist meine DAW, und wenn ich an das Treiberchaos denke, als wir im Büro Vista bekamen (mein Scanner dort läuft bis heute noch nicht wieder), wird das auch noch lange so bleiben.
    Eine Sache nervt mich bei Vista zudem extrem: Aus irgend einem Grund war es ca. vier Wochen nach Inbetriebnahme des PCs nicht mehr möglich, MP3s, WAV's und andere Musik- und Videodateien durch Anklicken (z.B. im Web) direkt anzuhören; erst mal muss das ganze File auf der Festplatte geladen sein - was unglaublich nervt. Jemand sagte mir, ich solle einmal den Mediaplayer runterschmeißen und neu installieren, aber hat jemand schon mal bei Vista den Mediaplayer gelöscht bekommen? Unmöglich!

    Also wenn jemand hier vielleicht einen Tip hat, ich wäre echt sehr dankbar!

    Micha
     
    micha255, 30.08.08
    #65
  6. GelöschteMitglieder48449

    GelöschteMitglieder48449 Guest

    Punkte:
    0
    ich sag mal so, die Leute von Microsoft sitzen nicht umsonst an einem neuen Betriebssystem...
    @machiavellie: das mit den Spielen stimmt nicht so ganz^^ Vista unterstützt direkt x10 ist zb ein Vorteil...und bei Vista laufen bei mir spiele um einiges besser als auf XP...
    es hat sich vielleicht letztes Jahr noch nicht gelohnt auf Vista umzusteigen da viele Treiber nicht unterstützt wurden, aber mittlerweile gibts für alles eine Lösung, sogar Juli@ hat endlich (Gottseidank) einen neuen Treiber für vista rausgebraucht, jetzt läuft auch das noch einwandfrei da davor die Beta bei mir bisschen Probleme gemacht hat...also ich würde jedem Vista raten ist echt besser als Xp nicht nur das Design!
     
    GelöschteMitglieder48449, 30.08.08
    #66
  7. Machiavelli

    Machiavelli

    Registriert seit:
    07.09.07
    Punkte:
    921
    921

    also ich muss sagen ich hab schon ein ziemlich veralteten pc, mit nem pentium 4 und slebst der schafft es innerhalb 30 sek total startbereit zusein!!!! ich fahre hoch und geh auf mein account, und bis ich dann anfangen kann sind insgesamt ca. 30 sekunden vorüber!!! und die pcs die vista drauf haben, sind jez eh duo core oder core 2 quad und mit genügend leistung um vista fehlerfrei und ohne verzögerung wiederzugeben...

    wenn deine hdd es nicht schafft, vista in 15 min zu starten, dann liegt es wohl eher an der konfiguration und den komponenten deines veraalteten pc und nicht an vista selbst...!!!!

    desweitern übt man am pc nicht klavier, das macht man an einem klavier!!!

    und wenn man sich vista holen will oder s hat, sollte man natürlich nicht den langsamsten pc haben, braucht einfach mehr ressourcen als xp, verständlicherweise....

    Wer Ahnung hat ist klar im Vorteil.....
     
    Machiavelli, 30.08.08
    #67
  8. Paragon

    Paragon

    Registriert seit:
    14.11.07
    Punkte:
    4.498
    4498


    XD
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Paragon, 30.08.08
    #68
  9. Machiavelli

    Machiavelli

    Registriert seit:
    07.09.07
    Punkte:
    921
    921

    das isn "fake". der hat alles gebrannt un tut jez so als wäre vista scheisse...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Machiavelli, 30.08.08
    #69
  10. werner_o

    werner_o

    Registriert seit:
    16.10.06
    Punkte:
    1.842
    1842
    @micha255:

    Da würde ich mal das aktuellste XP-Antispy (das neueste Beta-Release 3.9.7.3 läuft anscheinend prima - habe es eben selber getestet) runterladen und dort an den Einstellungen für den Mediaplayer "rumspielen" - da gibt es ja etliche Einstellungen, die manipuliert werden können.

    Auch eventuelle Firewall-Einstellungen können Grund für die Probleme mit dem Mediaplayer sein, wenn dort etwa nötige www-Zugriffe des Mediaplayers geblockt werden.

    Ansonsten gibt es alternativ zum Windows Mediaplayer auch den kostenlosen VLC-Mediaplayer (bitte danach googeln), der viel einfacher, geiler und deutlich unproblematischer als der Windows Mediaplayer ist. Der spielt übrigens auch Formate ab, wo der Windows Mediaplayer streikt.

    Mein Fazit:
    Der Windows Mediaplayer ist m.E. eh' Sch...e und alternativ dazu verfügbare Freeware oft viel besser.

    Gruß
    Werner
     
    werner_o, 30.08.08
    #70
  11. GelöschteMitglieder48449

    GelöschteMitglieder48449 Guest

    Punkte:
    0
    hey Leute ich sag mal so wenn eure Pcs mit Vista nicht klar kommen heißt es nicht das jeder Pc/laptop damit nicht klar kommt. das stimmt schon mal garnicht dass vista immer irgendwelche Probleme macht, man müsste halt auch mal schauen das man nicht auf einen 5 Jahre alten Rechner Vista draufhaut...
     
    GelöschteMitglieder48449, 30.08.08
    #71
  12. GelöschteMitglieder48449

    GelöschteMitglieder48449 Guest

    Punkte:
    0
    warum ist der Mediaplayer Scheiße?
    also ich hatte mit dem noch nie Probleme...
    gibts da bestimmte Gründe dafür?
    ich denk mal das Problem liegt meist an dem Menschen der davor sitzt...^^
     
    GelöschteMitglieder48449, 30.08.08
    #72
  13. Name

    Name

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    158
    158
    Kann sich noch jemand an den wechsel Win98 auf WinXP erinnern. 2 Jahre Treibercaos bis die Hardware funktionierte und trotzdem lief kein einziges Programm oder Spiel mehr.

    Ich würde heute nicht für viel Geld wieder auf XP wechseln wollen. weil ausnahmslos alle Programme und Spiele laufen. :) :p :p

    Meine Festplatte rattert nur jeden Mittwoch ab 3.00 Uhr Nachts, denn da ist standardmässig Defragmentieren angesagt, was man aber im Aufgabenplanungsmodul abstellen kann. Auch den Indizierungsprozess, den ich noch nie bemerkt habe, kann man abstellen.

    @ micha255

    Das mit dem MP3 und Videos hatte ich tatsache auch mal. Hab Vista neu Installiert und seit dem ist es auch nie wieder vorgekommen. Kann mir aber vorstellen das es irgendeine Sicherheitseinstellung des Mediaplayers ist.
     
    Name, 30.08.08
    #73
  14. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    @Machiavelli:

    Die alles entscheidende Frage ist: Was für bedeutende Vorteile hat Vista gegenüber XP?

    ....
    ....
    ....

    XP läuft performanter, ressourcenschonender (Vista verbraucht nach dem Systemstart ca. 500MB Hauptspeicher) und derzeit auch noch stabiler. Dazu ist XP kompatibler wenn es um Hardware / Treiber und (nicht ganz aktuelle) Software geht.

    Die Realität sieht auch so aus, dass nicht jeder Deutsche mal eben die Moneten hat, sich nen neuen PC zuzulegen, nur weil es jetzt eben Vista gibt. Vor allem wenn es wie gesagt eigentlich keinen wirklichen Grund gibt, warum man derzeit Vista XP vorziehen sollte.

    Irgendwann, wenn Windows 7 womöglich noch verschwenderischer mit Systemressourcen umgeht als Vista, und XP nicht mehr supported wird, sage ich vielleicht das selbe über Vista wie jetzt über XP. Aber derzeit gibt es so gut wie keinen Grund, Vista XP vorzuziehen.

    Es sei denn, man ist Hardcore-Gamer und braucht unbedingt DirectX10 für ein aktuelles Spiel, dann kommt man um Vista kaum drum rum. Oder die eigene Hardware wird nur unter Vista supported. (was ich noch nie erlebt habe, mit ein paar Stunden Ge-Google hab ich noch jede Hardware unter XP ans Laufen gebracht)



    Es gibt sowieso nichts perfektes. Der VLC ist gut, hat aber z.B. einen gehörigen Nachteil bei der Standard-GUI. Mit dem Teil zu spulen find ich leider ziemlich eklig, da fühlt sich der Windows Media Player deutlich angenehmer an. Und wenn man die passenden Codecs installiert hat, spielt der auch so gut wie alles ab ohne zu Mucken, ich denke du machst da wahrscheinlich was falsch an deiner Systemkonfiguration. Aber klar, da ist der VLC praktisch, weil dem schurzpiepegal ist, was für Codecs du drauf hast. Von dem Standpunkt aus ist er besser.
    Eigentlich wünscht man sich ja einen Player, der "alles kann" - egal ob Quicktime oder Real, DivX, Xvid, MPEG oder wie auch immer - das kann man prinzipiell mit der QuicktimeAlternative und Kruscht unter Windows erreichen - funktioniert aber alles nie so astrein. Da ist Linux wieder besser im Rennen. Da bekommt man das mit dem MPlayer oder Xine sehr gut hin und man hat wirklich einen Player, der dir jedes erdenkliche Video-Format abspielt und sich sehr gut bedienen lässt.
    Jaja, Software....aber wie gesagt: Es gibt einfach nichts perfektes. :)
     
    bensummerfield, 30.08.08
    #74
  15. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.227
    26227
    Genau so sieht's aus!
    Eigentlich sollte das OS doch nur Mittel zum Zweck sein. Was bringt mir Vista? Optische Neuerungen? Brauch ich nicht. Automatisierte Funktionen? Will ich nicht.
    Das OS soll den Rechner zum Leben erwecken und dann ohne Probleme zu machen im Hintergrund dümpeln und fertig. Ich starte meine Audio-Software und arbeite damit und nicht mit dem OS.



    http://www.youtube.com/watch?v=-kql8cWqiv8&NR=1
     
    Signalschwarz, 30.08.08
    #75
  16. bambi

    bambi

    Registriert seit:
    22.03.07
    Punkte:
    9.774
    9774
    von VISTA würde ich auf jeden fall die finger weglassen !!!!!

    hate ähnliche situation, als ich mir meinen laptop gekauft habe.
    Vista vorinstalliert.
    nach einem mehr oder weniger umfangreichen check mit meinem
    wenigen wissen über computer hat es meinerseits geheissen
    format c: und XP rauf.
    ok, die komponententreiber musste ich mit tlw aus dem net vom
    hersteller runterladen, was nicht wirklich ein problem war.

    vista ade hatte mehrere gründe.
    1.) die benutzeroberfläche ist restlos verspielt
    kam mir vor wie in disneyworld, als ich das zum ersten mal sah.
    2.) ziemlich umständlich aufgebaut, zb dateien finden, ect.
    3.) sollte man spezielle geräte angeschlossen habe, gibt es probleme
    die treibier zu installieren, wenn diese nicht signiert sind.
    bei unsignierten treibern, und wenn sie trotzdem von original-cd stammen
    zeigt vista die lange nase.
    selbst wenn nach mehrmaliger rückfrage der treiber installiert wurde, viel spass nach
    dem nächsten systemstart:

    der hauptgrund jedoch war

    4.) VISTA belegt permanent über 600 MB mit plunder,welcher sich nicht aus der
    registry entfernen lässt.

    mein resümee
    auf keinem meiner computer kommt jemals VISTA drauf.
    sollte es nichts anderes mehr geben steht ein mac bei mir zu hause.

    LG
    Petra
     
    bambi, 30.08.08
    #76
  17. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    Wow hätte nicht gedacht das der threat so dermaßen ausartet.

    allerdings, weiß ich nicht was ich mir hohlen soll.
    Ich möchte den Rechner für schulische aktivitäten, internet und homerecording verwenden.
    dabei möchte ich folgende sachen benutzen.

    Cubase studio un später cubase 4

    das audio interface http://www.thomann.de/de/tascam_us122_l.htm
    und kein anderes, da ich jetzt auch nichts anderes kenne und das auch relativ günstig ist, und mir alles bieten kann, was ich brauch

    Monitor fame 1060

    ein mic

    und ein masterkeyboard /midikeyboard

    aber welchen laptop soll ich mir denn dazu hohlen.

    vielleicht kann man sich anhand dieser sachen jetzt besser orientieren. so scharf bin ich auf vista auch gar nicht.

    Eventuell kann man das dann in den nächsten jahren von xp auf vista upgraden.
     
    coconut, 30.08.08
    #77
  18. Flash

    Flash

    Registriert seit:
    19.10.04
    Punkte:
    270
    270
    @ coconut: Das TASCAM US-122 L läuft unter Vista, Cubase auch.

    Btw: PC-Verkäufer bekommen Geld von Firmen, dass ihre Software vorinstalliert wird. (nennt sich Crapware) deswegen ist bei jedem PC mitlerweile die Krankheit Norton AntiVirus und zig andere Sachen vorinstalliert. Teilweise lässt sich das dann noch nichtmal sauber wieder deinstallieren. Es ist klar, dass auf nem frischen XP System dann alles schneller läuft. Das wäre aber auch bei ner Neuinstallation mit Vista passiert....

    Als ich damals auf XP umgestiegen bin, ging meine damalige Soundkarte auch nicht mehr und ich habs große Kotzen bekommen... ;) Das hatte ich jetzt zum Glück nicht wieder.

    Nochwas zu dem "man muss Vista optimieren": Eben nicht! Unter XP hauen die meisten erstmal XPAntiSpy drauf, dann noch TweakXP und andere coolen "Tuning"-Programme aus den PC Zeitschriften. Das unter Vista bitte tunlichst unterlassen! Cache, MTU-Wert etc stimmen alle!

    Auch laufen viele XP Treiber unter Vista (einfach mal ausprobieren). Doch aufpassen, unter 64Bit Vista werden wohl nur zertifizierte Treiber anerkannt. (Ich hab Vista 32Bit mit 2GB Ram)

    Auch kann man nicht sagen "Vista braucht soviel RAM", da Vista erstmal alles schluckt für SuperFetch und den Ram bei Bedarf wieder freigibt.

    Wem die Vorteile in Sachen Usability, Sicherheit, Performance nicht reichen (hab ja schon 2 Seiten vorher welche aufgezählt), der lässt sich wohla uch nicht überzeugen.

    Wohlgemerkt ich spreche von normalen Anwendern. Dass Firmen noch warten ist klar und auch wenn ich nen perfekt funktionierenden dedizierten Audio-Rechner hätte würde ich niemals umsteigen...
     
    Flash, 30.08.08
    #78
  19. Name

    Name

    Registriert seit:
    18.08.08
    Punkte:
    158
    158
    Ein umstieg bringt immer Probleme mit sich. Das war immer so und wird auch immer so bleiben. :( Mir graut es schon vor dem nächten Windows, aber das liegt ja zum Glück noch in weiter ferne. :)

    So, und jetzt starte ich erst mal mein vistakompatiebles Reason und kloppe ein heftigen Beat rein.

    LG
    Michael
     
    Name, 30.08.08
    #79
  20. coconut

    coconut Themenersteller

    Registriert seit:
    07.07.08
    Punkte:
    519
    519
    was haltet ihr von mac rechnern??
    oder könntet ihr konkrete links zu rechnern geben???
     
    coconut, 31.08.08
    #80
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.