Information ausblenden

Vision (2)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Percy_Pösch, 10.10.20.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Wieder ein Text von meinem Großvater. Was haltet ihr davon?
     

    Anhänge:

    Percy_Pösch, 10.10.20
    #1
    rkdk bedankt sich.
  2. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.920
    3920
    Leichter Massive Attack Einschlag.

    Ich höre grad nur übers Smartphone. Finde das eine deiner besseren Nummern, vor allem von den Vocals her, weil es weniger Gesangsmelodie hat, das bringst du gut rüber.

    Aber die Sprachverständlichkeit müsste mMn verbessert werden und damit mein ich gar nicht die Flüsterparts.

    Und während das Instrumental nen interessanten Aufbau im etwas langen Intro hat, dümpelt es den Rest des Songs ohne Varianz oder gar Überraschungen vor sich hin. Wirkt unfertig auf mich.
     
    Ennui, 10.10.20
    #2
  3. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Okay, da muss ich noch mal ran. Gerade den Gesang im Hintergrund habe ich gerade nur eine Spur lauter gemacht mit Limiter, aber sonst nicht bearbeitet.

    Meine Idee war auch eine Akkordänderung einzubauen, aber ich dachte das funzt auch so. Verdammt!
     
    Percy_Pösch, 10.10.20
    #3
  4. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.920
    3920
    Es muss sich halt irgendwo mal was ändern, sei es zumindest Instrumental oder Gesang.

    Ich persönlich habe folgende Bilder beim Komponieren:
    - Song muss atmen
    - Song muss sich aufbauen
    - Song/Gesang sollte eher vertikal als horizontal klingen
     
    Ennui, 10.10.20
    #4
  5. Sweetsweep

    Sweetsweep

    Registriert seit:
    12.07.19
    Punkte:
    2.213
    2213
    Sehe ich ähnlich wie @Ennui. Die Sprachverständlichkeit ist sehr, sehr schlecht. Die Vocals vermischen sich im Laufe des Tracks auch mit diesem distortionartigen brizzeln, bei 1:36 rum zum Beispiel. Die ersten 20 bis 30 Sekunden fand ich etwas schwach, ein wenig zu willkürlich. Danach wurde es aber besser und spannender. Insgesamt ein gelungener Spannungsbogen. Die Drums könnten auch definierter rüber kommen und gerade am Anfang sollten diese percussiven Elemente etwas reduzierter auftauchen. Das würde den Spannungsbogen nochmal verbessern und etwas mehr Erwartungshaltung aufbauen. Am Ende des Stückes hab ich auch nach dem zweiten Hören nur Textfragmente verstehen können. Keine Ahnung worum es textlich genau geht. Frequenztechnisch mehr aufräumen, Stellenweise etwas ausdünnen, und das Sprachverständnis verbessern. Die Stimmung ist sehr cool. Idee Top, Umsetzung noch Fehlerbehaftet.
     
    Sweetsweep, 10.10.20
    #5
  6. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Ich finde meinen Song beim zweiten mal hinhören auch total kacke.
     
    Percy_Pösch, 10.10.20
    #6
  7. SoulFrontier

    SoulFrontier The Voice

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    26.469
    26469
    okay?
     
    SoulFrontier, 10.10.20
    #7
  8. NurEinPing

    NurEinPing Master of Desaster

    Registriert seit:
    22.06.16
    Punkte:
    6.483
    6483
    Die Stimme ist in der Tat ziemlich anstrengend zu hören. Aber ansich gefällt mi der Track!
    Ich würde erstmal die Effekte aus der Stimme nehmen. Hast du auf der Bassline auch einen Effekt? Den würde ich wegnehmen und erstmal die Bassline komplett in die Mitte nehmen.
     
    NurEinPing, 10.10.20
    #8
    Percy_Pösch bedankt sich.
  9. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.441
    41441
    Zum Glück. :D steh ich drauf... ;)

    Find die Grundidee schon mal klasse, Percy! ;)
    Jetzt Feinheiten wie Arrange und vor allem Stimme, Stimmenbearbeitung...
    Hat echt was und weiter so!
     
    rkdk, 10.10.20
    #9
    dhinda, Ennui und Percy_Pösch bedanken sich.
  10. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Kritik klingt viel weicher, wenn man erstmal mit dem Positiven beginnt und nicht gleich mit dem Knüppel draufhaut. Ich bin da etwas dünnhäutig gerade. Zumal der Post von Fakesweep glaub ich letzte Nacht noch nicht mal zum Schluss etwas Positives enthalten hatte. Das muss er wohl noch nachträglich geändert haben oder das ging vor Ärger bei mir unter.

    @NurEinPing Du meinst das Flüstern? Könnte ich vielleicht noch mal mit einem Deesser nacharbeiten, glaub das zischelt noch recht stark. Der Effekt mit dem Gitarrenamp auf der Stimme gefällt mir eigentlich gut. Auf dem Bass sind soweit ich weiß keine Effekte. Guck ich mir noch mal an.
     
    Percy_Pösch, 10.10.20
    #10
  11. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Cool, danke @rkdk
    Endlich mal was Positives :)
     
    Percy_Pösch, 10.10.20
    #11
    rkdk bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.441
    41441
    Alles Geschmackssache. Lass dich nicht hier unterkriegen ! Dein Track geht in die experimentellere Richtung. Und auch ein Flüstern kann geil sein. Augenmerk allg.Arrange und Stimme - ausarbeiten bitte!
     
    rkdk, 10.10.20
    #12
    Percy_Pösch bedankt sich.
  13. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.557
    9557
    Ich finde es seeehr cool, rhytmisch & athmosphärisch. Alles selbst ausgedacht und programmiert? Oder sind das Loops? Egal. Es ist ein mutiges Ding, eben weil es, wie rkdk sagt, experimentell ist. Es gefällt, weil es nicht gefallen will. Das gibt es viel zu selten.

    Allerdings muss ich auch denen zustimmen, die speziell die Sprachverständlichkeit monieren. Ich habe wirklich, bis auf "niemals werde ich begreifen" bei 2:05 min kein einziges Wort verstanden. Und wenn das nicht der Fall ist, dann wird es, freundlich gesagt, sehr anstrengend, weil das Hirn eben doch permanent nach sprachlichen Sinn-Bausteinen sucht, aber keine findet.

    Noch ein Punkt, den ich ändern würde: die Synthiechöre, die bei 0:34 mit dazukommen, finde ich zu hell und zu laut. Die dominieren plötzlich das ganze Klanggebäude, und damit wird das lässige Intro eigentlich ein wenig entwertet, weil der Eindruck entsteht, das war bis dahin noch gar nicht das Eigentliche gewesen. Ich finde aber, dass gerade das Into als Grundlage des gesamten Tracks "das Eigentliche" ist.
     
    Turquoise, 10.10.20
    #13
    rkdk und Percy_Pösch bedanken sich.
  14. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Danke dir. Der Text ist einer von meinem Großvater, ansonsten ist es selbst ausgedacht und ohne Loops. Die Kritikpunkte werde ich überarbeiten. Wahrscheinlich werde ich auch noch eine Akkordänderung vornehmen, womit es etwas melodischer wird. Ich hoffe mal, das wird dann nicht zu viel des Guten.

    Hier mal der Text zum nachlesen:

    Vision

    Ich hörte Nordseewellen rauschen.
    Wie Vogelklang, voll Lust und – Weh.
    Das Lied verlockte mich oft zu lauschen,
    das alte Schwermutslied der See.

    Wie seltsam doch Gedanken schweifen,
    wenn ich vergesse Zeit und Raum.
    Wohl niemals werde ich begreifen,
    was ich gespenstisch sah im Traum.

    Es war, als schwand mein Lebenswille.
    Nebel wallten still vorüber.
    Da!, blendenhell, zur – großen Stille,
    glitt ich sanft zum – Jenseits über.

    Dann sah ich, schemenhaft verschwommen,
    so irgendwie ein Wiederseh´n.
    Doch Vision nur. Es zerronnen
    Sinn und Gestallt, im Weitergeh´n.
     
    Percy_Pösch, 10.10.20
    #14
    Ennui und rkdk bedanken sich.
  15. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.441
    41441
    Wichtigster Punkt ! Das hat auch nichts mit der Wahl des Mikrofons oder nachgeschalteten Plugins zu tun.. Es geht hier erstmal um klare deutliche Aussprache. Es ist halt etwas arg nuschelig (vielleicht war's zu später Stunde? Umfeld sollte nicht gestört werden o.ä.?) ;) Das Stimmliche müsstest halt trainieren. Gibt ja auch Übungen hierzu im Netz. Später neu, mit dann kräftiger klarer Stimme, recorden. Wird bestimmt n cooles Ding! :)
     
    rkdk, 10.10.20
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.441
    41441
    Voll toll ! das mag ich sehr...
     
    rkdk, 10.10.20
    #16
    Percy_Pösch bedankt sich.
  17. Percy_Pösch

    Percy_Pösch Themenersteller PlugIn-Fetischist

    Registriert seit:
    03.06.18
    Punkte:
    3.646
    3646
    Meinst du das Gesungene? Das habe ich mit Absicht so nuschelig, lapidar daher gesungen. Ich habe ein wenig damit gehadert, ob Singen überhaupt zum Inhalt passt, darum sollte es so reduziert wie möglich sein.
     
    Percy_Pösch, 10.10.20
    #17
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.441
    41441
    Ob gesungen, gerappt oder gesprochen, Sprachverständlichkeit ist ja stets Pflichtprogramm.
    ;)
     
    rkdk, 10.10.20
    #18
    Percy_Pösch bedankt sich.
  19. Turquoise

    Turquoise

    Registriert seit:
    21.04.16
    Punkte:
    9.557
    9557
    Das darfst Du nicht machen. Nuschelig im echten Leben und auf einer Aufnahme sind zwei paar Schuhe. Den Ausdruck des nuscheligen darfst Du nicht über die Sprachverständlichkeit erzeugen, sondern nur über den Tonfall.
    Hör Dir mal diesen Track von mir an.
    https://recording.de/songvoting/songs/the-pilgrim.8725/
    Da habe ich die Stimme sogar noch tiefer gepitcht und wollte auch einen Tonfall von Resignation. Aber die Grundlage war, dass ich es erst einmal so klar und deutlich aufgenommen habe, wie es ging. Jede Silbe muss sitzen. Weil - durch die Aufnahme verschwindet immer ein gewisses Maß, eine Dimension an Echtheit, so wie ein Foto auch nie den wirklichen Menschen zeigt, sondern immer eine Dimension darunter bleibt.
     
    Turquoise, 10.10.20
    #19
    rkdk, Percy_Pösch und Ennui bedanken sich.
  20. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.920
    3920
    Ich denke eher, du lässt dich von Feedback, das dir Optimierungsbedarf beschreibt, derart vereinnahmen, dass du den Song auf einmal kacke findest. Hätte dich jeder in den Himmel gelobt, würdest du deinen Song super finden. Und das sehe ich als wichtig an, da arbeite ich selbst viel dran: Unabhängiger von den Meinungen und Gefühlen anderer werden. Erkennen, was man für sich selbst annehmen kann und will.

    Überleg auch immer mal in welcher Stilrichtung die anderen ihren Ursprung haben, das ändert deren Perspektive und macht Kritik/Feedback erstens besser verdaulich und zweitens auch wertvoller, weil vielleicht doch ein wichtiger Aspekt dabei ist, den du so nie entdeckt hättest. Geht mir im Songtexte-Forum ständig so, wo eigentlich jeder einen komplett und grundlegend anderen Stil hat als ich. Aber ich lass mich trotzdem gern mal dort peitschen, weil es auch meine Perspektive ändert.

    Eigentlich jeder hatte hier was Positives drinnen. Mit dem richtigen Mindset, müsste sogar SoulFrontiers bloßes "Okay?" eine positive Konnotation für dich haben. Der Rest deines Beitrags ist herrlich selbstreflektierend und das ist ein ganz wichtiger Grundstock zur eigenen Entwicklung.

    Und das passt auch hervorragend. Ich denke das lässt sich im Mix fixen, vor allem das Instrumental um die wichtigen Sprachfrequenzen herum ausdünnen, das verträgt der Song.
    EDIT: Und Turq über mir hat da auch nen wichtigen Punkt genannt. Total nuschelig braucht ein aufgeräumtes Instrumental, siehe Young Hurn:



    Wir machen jetzt Inner Game Training:
    Das ist das Feedback-Forum und nicht das Kritikforum, also nenn es auch Feedback. Und wenn es beim Ausbessern zu viel des Guten wird - was man manchmal nicht voraussagen kann - dann musst du halt nochmal ran. Wenn du jetzt noch nicht gemerkt hast, dass Musikproduktion im kompletten DIY-Stil härtester Masochismus ist, dann wird's aber Zeit!
     
    Ennui, 10.10.20
    #20
    Percy_Pösch bedankt sich.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.