Information ausblenden

Vicuostic Wavewood Absorber befestigen

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von davorr, 20.03.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Ich hab bei Thomann die WAVEWOOD Absorber bestellt. Leider habe ich vergessen, den originalen Vicoustic Klebstoff auch mit zu kaufen. Die Absorber sind nun ankommen und ich bin so ungeduldig, will sie möglichst schnell montieren.

    Absorber
    Markenklebstoff

    Also, auf einer Seite der Schaumstoff, auf der anderen die Wand.

    Gibt es "normale", im Baumarkt erhältliche Klebstoffe, die damit auch funktionieren würden?
    Oder evtl mit einem Montageband wie z.B. TESA Powerbond® Montageband Ultra Strong?
     
    davorr, 20.03.19
    #1
  2. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    3.100
    3100
    Schick sie zurück - 2 davon sind preislich gesehen fast eine komplette DIY Raumakustik... ;-)
     
    coffee boy, 20.03.19
    #2
    davorr bedankt sich.
  3. Kassette

    Kassette One Take Wonder

    Registriert seit:
    05.02.16
    Punkte:
    12.455
    12455
    Nicht täuschen lassen, das sind 10 Stück pro Paket für 598,- , also immerhin 3.6qm.
    Schick sehen sie ja aus, technisch gesehen ist es auch nur 6cm dicker Schaum mit einer hübschen Holzfront. Wie wirksam die ist bei der geringen Tiefe weiß ich nicht.

    Wird wohl mit Schaumkleber anzubringen sein. Das würde ich mir aber überlegen. Wenn du die mal wieder abmachen willst, sind sie futsch. Dann lieber mechanisch befestigen.
     
    Kassette, 21.03.19
    #3
    davorr bedankt sich.
  4. coffee boy

    coffee boy

    Registriert seit:
    14.12.18
    Punkte:
    3.100
    3100
    Danke, dass hab ich tatsächlich nicht gelesen. Trotzdem kann man den Teile von der Funktion her betrachtet wirklich nur an Spots im Raum brauchen wo keine Erstreflexionen zu erwarten sind. Im Grunde ein teures Facing für richtiges Treatment dahinter. Wenn man z.B. selber keinen Stoff auf Traps tackern will und Holzpaneelen davor schrauben. Klar macht der Schaumstoff ein bisschen mehr als nur Stoff aber nichts wesentliches.

    Zweiter großer Nachteil mit so einem Facing vor Traps wäre, dass die Perforation bzw Slat / Slot Ratio vorgegeben ist.
    Wenn man überwiegend mit Breitbandabsorbern arbeitet im Raum und es gut macht versorgt man ja mehr oder weniger ganze Wände damit. Das heißt wenn man große geschlossene (mit Traps geschlossen) Wandflächen dann von vorne wieder verbrettert kann man einen Helmholtzeffekt raus holen. Sprich die Slat / Slot Ratio so wählen, dass sie gezielt gegen spezifische Problem Frequenzen wirken.
    An Wandseiten wo das nicht gebraucht wird, wird man in der Regel trotzdem versuchen den Perforationsanteil gering zu halten, man möchte ja das "Leben" im Raum behalten. Keine Ahnung aber ich hab solche Parameter immer gern selber in der Hand.
     
    coffee boy, 21.03.19
    #4
  5. litoni

    litoni

    Registriert seit:
    12.11.10
    Punkte:
    2.846
    2846
    diese Absorber haben Holzkeile dabei die man an die Wand schraubt und dann kann man den Absorber von oben herab ohne Probleme einhängen, funktioniert tadellos ( die Holzkeile sind vorgeschraubt und man kann sie der Länge oder Breite nach anschrauben ) Da die Teile ziemlich schwer sind ist kleben sowieso kein Thema !
     
    litoni, 21.03.19
    #5
    davorr bedankt sich.
  6. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    51.677
    51677
    Wenn ich richtig gelesen habe wiegen die Dinger pro Stück circa 1,5 kg, das ist ne Menge. Du benötigst einen feststoffreichen Dispersionskleber, handelsüblicher Montagekleber ginge, jedoch befürchte ich in den ersten 30 min ein Abrutschen der Teile.

    was ich machen würde; günstiges Silikon aus dem Baumarkt holen, transparent am besten, weil meine Erfahrung sagt, die kleben am besten :-D

    rückseitig eine umlaufende Wurst auf die Teile quetschen, bleibe gut 5cm vom Aussenrand entfernt dabei, damit quillt dir nix über beim Randrücken. In die Mitte machste noch nen kleinen Berg von dem Gelumpe.

    Dann drück das Teil ran an die Wand, und nagel mit Leistenstiften 2-3 unten drunter, dann rutschen die nicht ab. Das mit den Leistenstifften kannste am besten vorher machen. Lass das ne Std ca so, dann kannst die Stifte rausziehen, fertig.

    Wenn du den anfänglichen Geruch vom Silikon nicht magst, nimm Montagekleber.

    Leistenstifte.jpg Monatgekleber.jpg silikon.jpg
     
    holgi, 21.03.19
    #6
    davorr und LM18 bedanken sich.
  7. davorr

    davorr Themenersteller

    Registriert seit:
    30.08.11
    Punkte:
    96
    96
    Danke. Habe Deine Antwort bzw die Mail-Notification irgendwie komplett übersehen.
     
    davorr, 28.03.19
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.