Versuch eines Blues

  • Ersteller Dystonias Rise
  • Erstellt am

D
Dystonias Rise
Musikmacher
Registriert
15.01.22
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
53
Punkte
249
Hi Community,

ich hab mich 2020 zum ersten mal an einem Blues (hoffe ergeht als solcher durch) versucht und will gar nicht viel dazu sagen, außer das der Text nicht autobiographisch ist und die Gitarren auch noch mal sauber eingespielt werden müssten, sofern sich das bei dem Song überhaupt lohnt. Ich danke euch im Voraus für eure Meinungen und Zeit!

LG DR
 
Percy_Pösch
Percy_Pösch
PlugIn-Fetischist
Registriert
03.06.18
Beiträge
1.633
Punkte Reaktionen
1.002
Ort
Hamburg
Punkte
4.890
Hi Community,

ich hab mich 2020 zum ersten mal an einem Blues (hoffe ergeht als solcher durch) versucht und will gar nicht viel dazu sagen, außer das der Text nicht autobiographisch ist und die Gitarren auch noch mal sauber eingespielt werden müssten, sofern sich das bei dem Song überhaupt lohnt. Ich danke euch im Voraus für eure Meinungen und Zeit!

LG DR

Den Anfang fand ich ganz cool, das Instrumental groovt schön, die Stimme gefällt mir auch, macht aber leider den Groove nicht mit. Wär schöner, wenn die mehr im Flow wäre und später sollten das Instrumental und Gesang dynamischer und auch abwechslungsreicher werden, sonst wird es langweilig.

Ach so, und der Song heißt "Schmerz und Nikotin" du singst aber "Nikotin und Benzin"?
 
D
Dystonias Rise
Musikmacher
Registriert
15.01.22
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
53
Punkte
249
Danke dir ganz herzlich für deine Rückmeldung, Percy!
Die Idee hinter dem Gesang war, dass ich eine gewisse Trostlosigkeit ausdrücken wollte. Leider kann ich auch nicht wirklich gut singen und tue mich da grundsätzlich schwer mit. Das in dem Song über die länge zu wenig passiert kann ich nachvollziehen. Dachte, bei so einer Nummer ist weniger mehr, da der Text im Vordergrund stehen sollte. Der Songname steht noch nicht fest, ist mehr ein Arbeitsname.

Dankeschön!



LG DR
 
Percy_Pösch
Percy_Pösch
PlugIn-Fetischist
Registriert
03.06.18
Beiträge
1.633
Punkte Reaktionen
1.002
Ort
Hamburg
Punkte
4.890
Danke dir ganz herzlich für deine Rückmeldung, Percy!
Die Idee hinter dem Gesang war, dass ich eine gewisse Trostlosigkeit ausdrücken wollte. Leider kann ich auch nicht wirklich gut singen und tue mich da grundsätzlich schwer mit. Das in dem Song über die länge zu wenig passiert kann ich nachvollziehen. Dachte, bei so einer Nummer ist weniger mehr, da der Text im Vordergrund stehen sollte. Der Songname steht noch nicht fest, ist mehr ein Arbeitsname.

Dankeschön!



LG DR
Trostlosigkeit ausdrücken finde ich gut und nachvollziehbar, es geht aber auch um Schmerz und den könnte man später mit mehr Intensität rüberbringen. Wichtiger wäre aber erstmal noch ein anderer Flow, dass es wenigstens ab und zu auf den Takt passt. So läuft er zu sehr am Instrumental vorbei.
 
D
Dystonias Rise
Musikmacher
Registriert
15.01.22
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
53
Punkte
249
ich glaube um Schmerz mit meiner Stimme auszudrücken fehlt es mir an stimmlichen Möglichkeiten, vielleicht sollte man das auch gar nicht Gesang nenne, ist ja schon fast Sprachgesang. Danke!
 
Percy_Pösch
Percy_Pösch
PlugIn-Fetischist
Registriert
03.06.18
Beiträge
1.633
Punkte Reaktionen
1.002
Ort
Hamburg
Punkte
4.890
ich glaube um Schmerz mit meiner Stimme auszudrücken fehlt es mir an stimmlichen Möglichkeiten, vielleicht sollte man das auch gar nicht Gesang nenne, ist ja schon fast Sprachgesang. Danke!
Die Stimme etwas erheben kannst du sicher auch. So wie rufen.
 
D
Dystonias Rise
Musikmacher
Registriert
15.01.22
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
53
Punkte
249
ok, das krieg ich soeben hin 😁
 

Ähnliche Themen

 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben