Information ausblenden

Vergleichstest - Shure BETA SM58A FirefaceQCX vs Apogee HypeMic

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von spacyfreak, 01.09.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. spacyfreak

    spacyfreak Themenersteller

    Registriert seit:
    04.08.05
    Punkte:
    2.789
    2789
    Spasshalber habe ich heute mal ein paar Aufnahmen gemacht, um zu erkunden, wie brauchbar das Apogee HypeMic für meine hobbymässige Arbeitsweise ist.

    Fürs Songwriting dudel ich am liebsten auf der Gitarre rum, möchte die DAW gar nicht erst anschmeissen, nehme kleine Demos mit MUSIKMEMO im iPhone auf, diese exportiere ich dann nach Garageband / Logic Pro, so dass ich spontan in guter Qualität aufnehmen möchte, die Aufnahmen aber dann auch weiter verwenden kann, und nicht in der "Studio Recording Situation" das so eh nie mehr hinbekomme, wie beim Rumdudeln. :)

    Mobil auf Reisen mit Gitarre ein kleines mobiles, aber gut klingendes Mic dabei zu haben ist heutzutage eine feine Sache.
    Man "könnte" aber auch das eh vorhandene Shure SM58beta mit auf Reisen nehmen, und mit einem billigen Interface wie iRig ins iPhone direkt aufnehmen, und sich die Neuanschaffung eines (relativ teuren) USB-Micros wie Apogee Mic sparen.

    Ich finde, das Shure klingt im Vergleich "wie durch einen Vorhang".
    Für mich ist das Apogee HypeMIC als "Ergebnis des Tests" sehr brauchbar für mobile Aufnahmen, die man später weiter verwenden möchte.
    Natürlich ist beim Apogee HypeMic beim Aufnehmen der eingebaute Analog Kompressor auf kleinster Stufe unfairerweise aktiv - nur hätte ein Shure in Kombination mit einem iRig Interface auch keinen Kompressor auf Reisen, so erscheint mir das dann doch realistisch halbwegs vom Testaufbau her.


    Apogee HypeMic Akustik Gitarre
    https://archive.org/download/shuresm58betafirefaceqcxguitar/Apogee_HypeMic_ Compressor_guitar.aif

    Apogee HypeMic Vocals
    https://archive.org/download/shuresm58betafirefaceqcxguitar/Apogee_HypeMic_ Compressor_vocal.aif

    Shure SM58BETA Fireface Akustik Gitarre
    https://archive.org/download/shuresm58betafirefaceqcxguitar/ShureSM58beta_FirefaceQCX_guitar.aif

    Shure SM58BETA Fireface Vocals
    https://archive.org/download/shuresm58betafirefaceqcxguitar/ShureSM58beta_FirefaceQCX_vocal.aif


    Alle Links, verschiedene Audioformate
    https://archive.org/download/shuresm58betafirefaceqcxguitar
     
    spacyfreak, 01.09.19
    #1
  2. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.762
    19762
    Ich kann Deine Files nicht öffnen. Aber es ist doch klar, dass ein für Gesang optimiertes dynamisches Tauchspulenmikro eine andere Auflösung und ein anderes Klangbild an den Tag legen wird, als ein (Groß?)membrankondensatormikro, das auch noch mehr als doppelt so teuer ist und offenbar eingebaute Effekte hat. Wenn es für Dich besser passt, ist es doch gut. Für Akustikgitarre wäre das Beta 58 nie ein Kandidat, über den ich nur 1 Sekunde nachdenken würde.
    Genau dafür scheint das Apogee ja gut zu passen. Viel Spaß damit.:)
     
    Entone, 01.09.19
    #2
  3. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    6.004
    6004
    Mir gefällt das Shure bei der Gitarre besser, gerade weil es etwas ´defensiver´ klingt. Auf dem Gesang gefällt mir das andere besser.

    Wenn ich mir Gitarre und Gesang mit nur einem Mikro vorstelle, ist es mit dem Shure alles in allem wohl etwa dumpf, mit dem Apogee könnte mich die Höhenbetonung dann wohl schnell nerven.. ..
     
    moon-dog, 01.09.19
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.