Information ausblenden

Velocity Sensitivity bei Roland JV 2080

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von Ralphe, 04.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ralphe

    Ralphe Themenersteller

    Registriert seit:
    04.12.12
    Punkte:
    2
    Hallo zusammen,

    habe ein kleines? Problem mit meinem Roland JV 2080.
    Ich steuere den Roland mit einem Ensoniq SD-1 Synthesizer.
    Bei manchen Sounds des Roland, z.B. das (gute) Stereo Concert Piano von
    der Session Card, ist die Anschlagsempfindlichkeit / Velocity viel zu hart eingestellt,
    d.h. ich muss an meinem Ensoniq die Tasten sehr hart und schnell anschlagen, damit ich den
    Dynamikumfang des Rolands nutzen kann.
    Ein differenziertes Spiel ist damit nicht möglich.
    Wie kann ich schnell und einfach die Velocitiyempfindlichkeit des Pianopatches an die Tastatur
    des Ensoniqs anpassen?
    Ich habe schon alles Mögliche versucht, komme aber nicht mehr weiter.
    Vom Ensoniq aus kann ich zwar die (Sende)empfindlichkeit der Tastatur etwas erhöhen, aber
    das reicht nicht aus, außerdem sind dann die anderen Sounds des Rolands zu stark, den bei den meisten anderen Sounds ist das Problem nicht.
    Ich möchte auch das PianoPatch nicht total zerlegen müssen, sondern einen schnellen und einfachen Zugriff zum Ändern der Empfindlichkeit.
    Geht sowas?

    Vielen Dank im voraus für eure HILFE.
    Ralphe
     
    Ralphe, 04.12.12
    #1
  2. actionjaxon

    actionjaxon

    Registriert seit:
    12.09.10
    Punkte:
    297
    297
    Geh' in das TVA Menü des Patches, schau, wie da Velocity- Sens eingestellt ist.
    Eventuell ist aber auch im TVF die Anschlagsstärke zu stark eingestellt.

    Schau auch nochmal im Control Menü, ob da noch irgendwas von der Velocity gesteuert wird.
     
    actionjaxon, 09.12.12
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.