Information ausblenden

"Unseen" - Feedback erwünscht (Alternative, RnB, Indie Pop)

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Andi123, 25.02.20.

  1. TomMorelloTheThird

    TomMorelloTheThird

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    184
    184
    Find' ich viel zu gut. Da wird man ja richtig demotiviert ;)

    Also hier meine Meinung:
    Zweite Version gefällt mir auch besser. Ich bin sozialisierungsbedingt Fan von Bass, und hab das grad' mal mit ein paar aktuellen Poprock-Songs verglichen. Ich meine, ein Tick mehr (Sub)-Bass könnte nicht schaden, aber das ist sicher Geschmackssache und ich bin kein Experte. Man kann's definitiv auch so lassen.

    Gitarre klingt Hammer, Effekte auf Gitarre im Intro auch, Synthie inkl. Automatisierung in der ersten Strophe hat was leicht "hypnotisierendes" und gefällt mir sehr gut. Der Übergang bei 1:22 ist ebenfalls voll mein Geschmack. Stimme und Stimmfarbe, grade im oberen Bereich, klingen auch sehr schön und smooth.

    Was soll man sagen, es trifft voll meinen musikalischen Geschmack, auch wegen des melancholischen Touches. Megaschön.
     
    Andi123 und montybunker bedanken sich.
  2. OnZ

    OnZ Holz Ohren

    Registriert seit:
    19.02.20
    Punkte:
    122
    122
    Toller song. Erinnert mich ein wenig an Steve Wilson/Porcupine Tree. Ich mag Deine Stimme :)
     
    Andi123 bedankt sich.
  3. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    Vielen Dank für die netten Kommentare! Ich weiß das sehr zu schätzen und bin auch sehr überrascht!
    Das unterschiedliche Leute einen fehlenden Subbass hören (nicht hören) finde ich interessant. Auf meinen Monitoren klingt die Bassdrum jetzt relativ druckvoll und der Bass sehr dumpf drückend (so wie es eigentlich geplant war). Vllt. kennt auch jemand das Plugin Tonal Balance Control von Izotope. Da habe ich das Preset "Bass Heavy Music" ausgesucht. Izotope hat da laut eigenen Angaben vielfache anerkannte Mixe als Durchschnittswert und Maßstab genommen. Und gerade im Vers schlag ich da fast an die obere Grenze. Bei den anderen Presets "Modern Music" bin ich sogar über dem "empfohlenen" Bass drüber. (siehe Bild) Da finde ich es schon komisch das bei manchen nicht der Subbass ankommt. Habt ihr Ideen woran das liegen könnte?
    Im Auto und auf allen anderen Kopfhörern klingt es eigentlich auch recht ausgewogen. Etwas irritiert war ich, als ich es abends spaßenshalber mal über die Soundbar (hat einen Subwoofer dabei) am Fernseher hab laufen lassen. Der erste Basston im Vers hat mir im Subbereich fast die Ohren weggehauen und die Stimme ist vor Dröhnen komplett untergegangen.. Jetzt frage ich mich ob der Soundbar-Subwoofer einfach billig ist (was er war) und da eine extreme Eigenresonanz bei dem Ton (eine tiefes E) hat, oder ob ich da irgendwas nicht beim mischen gehört habe und einen Fehler gemacht habe.
    Kann das jemand anderes auch feststellen?

    Bin übrigens am überlegen noch mehr Drumraum reinzulegen. Habe nur etwas Sorge das es dann etwas zu matschig wird. Weil Grundgedanke war eher ein etwas trockener Klang. Meint ihr, das würde den Drums gut tun?
     

    Anhänge:

  4. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    Danke für dein Feedback! Das freut mich! Kannst du mir die Stelle sagen wo die Höhen leiden? Hochgeladen habe ich eine ca. 80mb wav .Also wenn müsste das in der Konvertierung passiert sein, da ich die Bitzahl und alles hoch eingestellt habe.
     
  5. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    9.735
    9735
    Ich kann dir nicht die Zeit sagen, aber dass ich das vor allem an den seitlich gepannten Ridebecken höre.
    na, dann ist doch alles richtig gemacht :)
     
    Andi123 bedankt sich.
  6. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    Ich kann dir nicht die Zeit sagen, aber dass ich das vor allem an den seitlich gepannten Ridebecken höre.
    na, dann ist doch alles richtig gemacht :)[/QUOTE]
    Danke, habe es gerade rausgerendert ohne bei Soundcloud hochzuladen und tatsächlich einen Unterschied in den höhen feststellen können. Ist das Problem bekannt?
     
  7. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.192
    4192
    Wirklich sehr schön gemacht. :)

    Was für eine Gitarre hast du denn da genutzt?
     
    Andi123 bedankt sich.
  8. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    Danke Moon Dog! Auf der ersten Seite findest du ne ausführliche Auflistung. Gitarren waren: Hauptsächlich Fender Tele USA Standard (Neck-Pickup) und in der Bridge (die Stelle mit dem Tape Delay) war die Fender Tele Deluxe(mit Widerange Humbuckern)
     
  9. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    4.192
    4192
    Ah okay, Danke!
    Sind da die ´echten´aus den 70ern drin?
     
    Andi123 bedankt sich.
  10. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    moon-dog bedankt sich.
  11. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    9.735
    9735
    Ja, das ist bekannt.
    Dein File hört sich ja vergleichsweise sauber an. Also kein Grund zur Panik ;)
    Ich meine ja immer, dass ein massvoller Einsatz von Kompression/Limiting auf der Summe des Masters die Artefakte verringert.
    In Ozone kann man sich die ja isoliert anhören, unter "Codec", aber ich bin da auch noch am Experimentieren.
     
    Andi123 bedankt sich.
  12. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    Problem ist auch das Soundcloud auch mit seiner Politik den Loudness War weiter befeuert. In Spotify, Youtube etc. ist ja alles über die LUFS geregelt.Bei Soundcloud kann man seinen Master wirklich in Grund und Boden "Limiten", was ich auch als sehr nachteilig empfinde.
     
    TomMorelloTheThird bedankt sich.
  13. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    habe den Bassfehler, den ich oben beschrieben habe glaube ich gelöst bekommen. Bei dem ersten Ton haben alle Frequenzen unter 40hz auch megamäßig ausgeschlagen. Deswegen kam es zu den unschönen Bassanhebungen auf dem Soundbar-Subwoofer (weiter oben beschrieben). Hab jetzt zwei Versionen gemacht. Einmal mit mehr und mit weniger Bass (hab das auch am Anfang des Threads geändert).
    Habt ihr einen Favoriten? Und ist jetzt bassig genug? ;-)

     
    mwa bedankt sich.
  14. experience

    experience

    Registriert seit:
    07.01.20
    Punkte:
    29
    29
    Endlich macht mal jemand was in Richtung, Porcupine Tree, geiler Song, Respekt ...
     
    Andi123 bedankt sich.
  15. xharlekin

    xharlekin

    Registriert seit:
    14.09.10
    Punkte:
    178
    178
    Also erstmal Lob, ein sehr schönes Indie-Pop-Stück. Aber nach meinem Ermessen zu mittig abgemischt. Diesen Fehler mache ich auch regelmäßig. Gesang Gitarre, Klavier, Synthie treten sich ein bißchen auf die Füße. Der Bass ist mir zu wenig präsent. Selbst bei der zweiten Version. Aber vielleicht musst Du mehr die Mitten aufräumen als den Bass noch lauter drehen.
     
    Andi123 bedankt sich.
  16. Talvin

    Talvin

    Registriert seit:
    23.03.05
    Punkte:
    1.842
    1842
    Finde den Song auch klasse. Soundtechnisch bevorzuge ich die Version mit mehr Bass. Das Schlagzeug ist mir allerding etwas zu aufdringlich. Würde glaube ich die Kick und die Hihat etwas leiser drehen. Ansonsten mal einen genreähnlichen Song gegenhören.
     
    Andi123 bedankt sich.
  17. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    Danke für das Feedback @experience @xharlekin und @Talvin .Ja, finde die mit mehr Bass Version jetzt auch besser als die andere. Ich glaube ich belasse den Mix jetzt so und wander lieber zum nächsten Lied. Sonst findet man gar kein Ende mehr. Vllt. probier ich nochmal ne Version mit etwas mehr komprimierten Drum Room Mics und poste sie hier nochmal.
     
  18. Andi123

    Andi123 Themenersteller Akkord-Arbeiter

    Registriert seit:
    02.09.19
    Punkte:
    344
    344
    So hier ist wie versprochen die finale Version. Habe nochn bissel an manchen Lautstärken rumgeschraubt aber lasse es jetzt wahrscheinlich genau so. Vielen Dank nochmal für eure Hilfe! Viele Tipps waren echt Gold wert.
     
    TomMorelloTheThird und mwa bedanken sich.