Information ausblenden

Umfrage bezüglich Recording

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Alex22er, 03.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Alex22er

    Alex22er Themenersteller

    Registriert seit:
    08.02.05
    Punkte:
    24
    24
    Moin alle zusammen!

    Hatte letztens eine Diskussion mit einem Freund bezüglich Stimme Rekorden.
    Wie geht ihr vor?
    .) Nehmt ihr die Stimme komplett roh auf (also ohne Kompressor, Delay,.....)
    und tut es erst im Nachhinein bearbeiten.
    .) oder verwendet ihr während des Rec. schon externe Kompressoren, usw. mit denen ihr alles auf den PC aufnehmt.

    Würde mich freuen wenn hier einige Leute ihr Kommentar dazu abgeben.

    Wünsche noch einen schönen Tag

    Alex
     
  2. ammass

    ammass

    Registriert seit:
    01.05.04
    Punkte:
    1.359
    1359
    man kann auf jeden fall schon bei der aufnahme einen compressor verwenden!

    ABER:
    auf jeden fall NUR in geringem maße, um nicht zu viel dynamik zu zerstören.

    also einsatz auf jeden fall "zulässig", aber nur in geringen dosen (kommt aber auch ganz auf das gesangsverhalten des sängers an ;) )
     
  3. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.193
    17193
    hi

    ich bin eher der rohaufnahme-typ, also so wenig destruktives wie nötig.

    es kam allerdings auch schon vor, dass ich bei einem seeehr dynamischen sänger einen hw-kompressor verwenden musste, da ein pegeln praktisch unmöglich war. normalerweise oder wann immer es geht, versuche ich lieber mit dem sänger zu arbeiten und die dynamik quasi in natura schon einzuschränken.

    mfg SOS
     
  4. new_rookie

    new_rookie

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    Hallo.
    Also ich bein der Freund, der meint dass m,an die Aufnahme komplett roh machen sollte.

    Ich denke mir halt so. wenn man einen Kompressor nimmt, und diesen zu viel aufdreht, kann ich die im Nachhinein nicht mehr rückgängig machen, wenn ich die rohaufnahme habe, kann ich im nachhinein immer nochnachbessern. und wenn ich zuviel erwisch, hab ich immer noch die rohaufnahme, und ich kann im schlimmsten fall nochmal von vorne beginnen.

    Außerdem finde ich dass es keinen wirklich logishen grund gibt warum ich dass schon während der aufnahme machen sollte, wenn ies im Nachhinein genauso geht.

    und delay usw. würde ich auf gar keinen Fall während der Aufnahme machen

    Ich bin aber auch schon sehr gespannt auf eure MEinungen diesbezüglich
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    16.934
    16934
    Ich nehme den Kompressor imer schon mit auf. Ist aber auch ein 1176er.
     
  6. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Ich mach mein Verdeck auch bei Regen nicht zu. Ist aber auch ein 600er SL.

    Frank
     
  7. K8studio

    K8studio

    Registriert seit:
    25.01.06
    Punkte:
    144
    144
    Hi!

    Ich nehm immer leicht nen Kompressor mit auf - sonst NIX.
    Weil...... das erleichtert mir etwas das einpegeln im Line in meiner Soundkarte, ansonsten sind die Ausreisser evtl. grund für ein Übersteuern und das ist sehr ärgerlich wenn der Take quasi perfekt war aber bei einem T, S oder Zischlaut das Ding in die Wolken schiesst....


    Also: ebenfalls ja zu Kompressor bei der Aufnahme, aber wie gesagt nur sehr leicht!!!

    Timo
     
  8. Soares

    Soares

    Registriert seit:
    16.03.03
    Punkte:
    1.464
    1464
    Hi,

    ...ja, leichte Kompression bei der Aufnahme, keine EQ-Scherze (Channel One).


    Grüße,

    Soares
     
  9. emrasius

    emrasius

    Registriert seit:
    13.07.03
    Punkte:
    643
    643
    hi!

    ich sag jetzt mal klar: nein! um übersteuerung zu vermeiden, pegel ich während der testdurchläufe immer nach der lautesten stelle im gesangspart ein.
    am liebsten lasse ich die vocals ein paar tage liegen bevor ich sie komprimiere &sw., weil ich dann einfach konzentrierter bin.
    wenn ich einen nervigen laut habe & der rest ist ok, dann gehe ich genau an die stelle und senke ab, oder schau was sich sonst so machen lässt...
    habe auf mtv mal gesehen wie bei christina aguilera x-mal in schleife recorded und dann einfach die besten stellen zusammengeschnitten werden. wenn es passt kann man auch ein punsh in machen. ist mir alles irgendwie lieber als vorher etwas einzuschleifen.
    das man das material roh aufnimmt hat auch den vorteil der vergleichbarkeit, weil man ja über die zeit die charakteristiken des mics einschätzen lernt und der jeweilige comp den klang u.U. auch färben kann.
    so ich geh mir jetzt birkenstock-treter kaufen...
     
  10. Benyah

    Benyah

    Registriert seit:
    29.04.04
    Punkte:
    1.135
    1135
    Ich nehme die Stimme über einen DBX-Channelstrip 286A auf und kompremiere sie damit leicht, um die Dynamik in einem gewissen Rahmen zu halten, richtig dann aber erst nach der Aufnahme.

    Gruß, B.
     
  11. oliver

    oliver

    Registriert seit:
    03.11.04
    Punkte:
    119
    119
    mach ich ganz genau so. wenn die rohspur nicht übersteuert, kann man alles nachher noh machen!
    außerdem macht das nicht nur christina a. so mit der aufnahmevorgehensweise! ich sing meistens alles 3-6x ein (je nachdem, ob dann auch alles mind. 1x gut drin ist) und schneid im nachhinein alles zusammen. bei punchins strengt man sich eigentlich eher extra an, dann klingts unnaturlich und meist aus dem zusammenhang. ist natürlich auch tierisch nervig und schwierig, sich im nachhinein dann für die besten takes zu entscheiden ...
    naja, muss jeder selbst wissen
     
  12. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    soweit es nur irgendwie möglich ist, nehm ich roh auf, alles andere kommt nachher.

    vorgehensweise ähnlich wie bei oliver. auch wenn das schneiden nachher lästig ist: so bin ich jetzt mit meinen sänger/innen auf die besten ergebnisse gekommen (bis auf die eine sängerin, die immer nur first take singt und dann zausgeht und alles passt) ;-)
     
  13. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich auch an sich immer roh - ausser ich hab grad was leckeres zur verfügung, was im mix nicht dasteht (summit, la2a), dann komm ich in verlegenheit bei moderater gain reduction vorzukomprimieren.

    limiter hat keine verwendung bei mir, immerhin ists ja nicht so schwer 3db headroom zu belassen an den lautesten stellen oder?

    lg
    flox
     
  14. new_rookie

    new_rookie

    Registriert seit:
    02.03.03
    Punkte:
    208
    208
    wir suchen noch jemanden der da auf Detusch übersetzt XD
     
  15. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    hmm - sorry für die unverständlichkeit, wenn du etwas nicht verstehst, einfach nachfragen.

    lg
    flox
     
  16. He-vey

    He-vey

    Registriert seit:
    22.02.06
    Punkte:
    2.570
    2570
    Ich glaube er meint,

    dass er auch an sich immer roh (aufnimmt) - ausser er hat grad was leckeres zur verfügung, was im mix nicht dasteht (summit, la2a), dann kommt er in verlegenheit bei moderater gain reduction vorzukomprimieren.

    limiter hat keine verwendung bei ihm, immerhin ist's ja nicht so schwer 3db headroom zu belassen an den lautesten stellen oder?


    War doch nicht so schwer, oder?
    Deutsch ist meine zweite Fremdsprache, und ich hab's trotzdem kapiert. Dabei hilft mir natürlich, dass der Floxe immer sehr präzise, sachlich korrekt und auf den Punkt genau formuliert.


    Frank
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.