Information ausblenden

triggern wie soll das gehn?

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von kingdanie80, 30.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. kingdanie80

    kingdanie80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    228
    228
    Hallo, Hab mich jetzt mal im forum umgehört wie das mit dem triggern funjtioniert.
    Hab festgestellt das viele nur dei Problempunkte Kick und Snaer triggern. Eigentlich
    auch eine gute Lösung für mich. Trotzdem hab ich auf 2 Fragen keine Antwort gefunden.
    1. Wenn ich nur B und S triggere muss ich ja den Rest mit mics abnehmen, auf denen
    ich dann ja trotzdem das Original Audio signal höre. Ich kann zwar die frequenzen
    rausdrehn bei den Becken aber hört man das nicht trotzdem?

    2.Da ich also nur 2 trigger habe brauch e ich nur 2 eingänge. Und da ich vorhabe
    eine Drumsoftware anzusteuern brauch ich kein Drum Modul für 300 Euro das
    500 Sounds hat und mehrere Eingänge.
    Gibt es ein Audio zu MIDI Wandler, de nur 2 Eingänge hat und keine Sounds.??
    Denn mehr brauch ich nicht. Und beim Thomann hab ich sowas nicht gefunden.
     
    kingdanie80, 30.04.06
    #1
  2. Intuite

    Intuite

    Registriert seit:
    19.10.04
    Punkte:
    258
    258
    Nimm doch einfach Drumagog und trigger die beiden Signale nachträglich. Kostet 200 € und läuft sehr gut. Viel Spaß
     
    Intuite, 30.04.06
    #2
  3. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    600
    600
    weiß net ganz ob ich jetzt verstanden hab wie du das meinst, aber das ganze läuft folgendermaßen: drums werden normalerweise einzeln mikrofoniert, sprich dui hast hinterher jeweils eine spur für snare, basedrum, hihat usw. das ganze wiederholt sich dann für jedes instrument. und DIESE spuren, also die einzeln aufgenommenen, DIE werden dann über nen compressor getriggert. du kannst nicht das ganze drumset mit einem mikro abnehmen und dann hoffen, dass nur bestimmte frequenzen auf das triggern anspringen. deswegen nimmt man ja jede tom bzw jedes becken usw. einzeln ab, damit man nachher klarer wählen kann was triggern, eq's usw angeht.
     
    boggiboggwursdt, 30.04.06
    #3
  4. kingdanie80

    kingdanie80 Themenersteller

    Registriert seit:
    27.01.06
    Punkte:
    228
    228
    Über nen Compressor triggern?????? Das is mir jetzt neu.

    Muss vielleicht klarer ausdrücken.
    Ich kaufe 2 trigger klemme 1 an die Bdrum 1 an die snear.
    Becken mit 2 overheads abnehmen und toms mit mics abnehmen.
    Die bdrum und snear ersetze ich durch VST Drums.
    Auf den Audiospuren der Becken ist aber doch die snear und die Bdrum
    auch zu hören. Das vermischt sich doch jetzt mit den VST Drums.

    >Dumagog: Ich hab gehört das soll es Probleme mit Gostnotes geben.
    Soll also nicht gerade tolle lösung sein
     
    kingdanie80, 30.04.06
    #4
  5. boggiboggwursdt

    boggiboggwursdt

    Registriert seit:
    21.08.04
    Punkte:
    600
    600
    uuups, habsch wohl auf die schnelle mit sidechaning verwechselt
     
    boggiboggwursdt, 30.04.06
    #5
  6. Electric-Ric

    Electric-Ric

    Registriert seit:
    29.08.05
    Punkte:
    1.340
    1340
    Richtig, aber damit wirst du leben müssen.
    Meines Wissens nach gibt es keine Möglichkeit, Drums übersprechungsfrei aufzuzeichnen und wenn doch, dann ist das warscheinlich unheimlich teuer (weil sehr geil ;)).

    Ich würde den originalen Sound der Bd und Sn möglichst gut aufzeichnen und damit dann noch ggf die Vst-Drums triggern. Bei den VST-Drums sollte man den Sound dann so anpassen, dass er deinen echten Sounds mehr Druck, Wärme, Transparenz, WasAuchImmer verpasst, ohne als eigenständiger Sound heraushörbar zu sein.


    mfg Electric-Ric
     
    Electric-Ric, 30.04.06
    #6
  7. stringsurfer

    stringsurfer

    Registriert seit:
    21.07.03
    Punkte:
    384
    384
    Mit welchem Programm nimmst du denn auf? Eventuell gibts da ne Funktion "Audio to Midi", so zumindest bei Logic. Die wendest du dann auf die Spur an, frickelst n bisserl dran rum (unerwünschte Midi-befehle, die durch Übersprechung anderer Instrumente mitgetriggert wurden löschen) und fertig ist die Soße, da musste auch nichts zu kaufen.
     
    stringsurfer, 01.05.06
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.