Information ausblenden

Track: Mix Elektro- mit Orchestersounds

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von pitto, 08.10.19.

  1. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.386
    5386
    Hio allerseits,

    bin ja dabei meine Orchesterskills zu erlernen und dann zu verbessern. Habe jetzt mal eine Nummer gemacht, in der ich Elektrosounds mit Orchestralen Elementen (besonders Strings) mische. Diesmal sind mir meine wichtigen Themen (z.B. Tiefe im Mix), meine ich, deutlich besser gelungen. Was meint Ihr?

    Für Tips und Ratschläge bin ich, wie immer, zu haben. Danke und Gruß, pitto

     
    digi bedankt sich.
  2. ElectricSheep

    ElectricSheep Modeberator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    25.195
    25195
    Gefühlvoll und sensibel mystisch und nicht komplex.
    Klanglich könnte die Verteilung noch etwas räumlicher sein, denn der ist noch gut vorhanden. Insgesamt finde ich den Klang etwas dosig, also sehr Mittenfokussiert. Ich vermisse Brillanz und auch im Bass könnte ich es mir etwas fülliger besser vorstellen.
     
    pitto bedankt sich.
  3. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.386
    5386
    Na, das sind ja genau die Themen, die mich auch treiben. Da würde ich jetzt folgendermaßen rangehen:

    "Dosig" einfach die Mitten ein bisschen rausnehmen, bzw. Bass und Höhen leicht anheben im Master

    "Brillianz und Bass": s.o.

    "Räumlicher": keine Ahnung, hast du einen konkreten Tipp?

    Danke und Gruß, pitto
     
  4. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.074
    7074
    die Komposition gefällt mir.
    Stellenweise klingts schon sehr bedrohlich (ich mag sowas) da kommen einen so bilder im kopf wie der/die kämpfer/in sich von seinen/seiner geliebten/gelibebterer verabschiedet bevor er/sie auf eine gefährliche reise geht oder etwas in der art.

    Stellenweise hat es mich auch etwas an Herr der Ringe erinnert o.ä. dass hat mir auch sehr gefallen.
    Ein bisschen mystisch klingts stellenweise auch, grundlegend hört man aufjedenfall die romantische Grundstimmung, mit einer gehörigen portion Herzschmerz. aufjedenfall gelungen!
    Das Ende kommt für den Fan von happy Ends etwas unverhofft, da es einen doch mit dem Gefühl von drohender Gefahr zurücklässt, das ist aber bestimmt normal wenn es sich um Filmmusik handelt bei der die Geschichte noch weitererzählt wird.

    Mixtechnisch hätte ich die selben Kritikpunkte wie Electric Sheep. Versuch doch mal da leicht die Dose zwischen, ich denke 1000-2000 hz, rauszudrehen. Das EQ Band relativ breit (ca eine oktave breite) und so 1-2 db weniger in den bereich könnten schon ausreichen.
    Eventuell noch ein dezenter (auch 1-2 db) highshelf boost ab 5000 bis 7000 hz aufwärts.

    Die Zahlen sind nur so grobe Anhaltspunkte die ich ansteuern würde.
     
    pitto bedankt sich.
  5. pitto

    pitto Themenersteller

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    5.386
    5386
    So liebe Leute, vielen Dank für euer Feedback. Habe jetzt noch mal an der Nummer gearbeitet und einige von euren Kritiken aufgenommen:

    1. Mitten rausgenommen
    2. Höhen und Bässe ein bisschen angehoben (hatte bei den Strings einen High-Cut drin, dadurch klang es etwas bedeckt)
    3. Ein paar Sounds im Stereobild verschoben, um mehr Breite hinzubekommen
    4. Im Masterbus ein klein bisschen Klebhall (Meinen neuen R4 habe ich da verwendet, der ist wirklich sehr gut!)

    Was meint ihr? Besser?



    Vielen Dank für eure Hinweise! pitto
     
  6. der-eine-sprach

    der-eine-sprach

    Registriert seit:
    29.07.08
    Punkte:
    3.164
    3164
    ich bin jetzt kein orchestermensch, aber das hier gefällt mir. vor allem ab ca. 1:20. das ganze könnte ich mir gut unter einem hollywoodfilm vorstellen. schade, dass es nach dieser szene dann schon aufhört. für mich könnte das ganze da noch weiter gehen. mixtechnisch kann ich dir da kein feedback geben, da ich keine ahnung habe, wie man ein orchester so am besten im mix verteilt. klingt aber gut in meinen ohren.
     
    pitto bedankt sich.