Tiny Telephone Y-Kabel?


WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.549
Reaktionen
170
Punkte
2.264
hi!

ich hab folgendes "problem". es geht um ein analoges Studer pult. alles so weit gut, läuft super, klingt hammer geil.
das problem ist allerdings, dass die inserts über eine Tiny Telephone buchse eingeschliffen werden müssen. und ich hab schon ewig gesucht, aber hab kein TT Y kabel gefunden und nichtmal einzelne TT stecker um sie selbst zu löten. es wär natürlich möglich einfach ein TT kabel zu zerschneiden und dann das andere ende an die [g=435]patchbay[/g] zu löten, allerdings ist es auch blöd wegen der länge. also das beste wären fertige Y-kabel, oder TT stecker.

danke schonmal!
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.549
Reaktionen
170
Punkte
2.264
optimal!vielen dank! ist zwar immernoch der lötstress, aber der lässt sich ja auch irgendwie verkraften;)
danke!!
 
Katja71
Katja71
Registriert
11.10.08
Beiträge
772
Reaktionen
69
Punkte
5.788
Ich würde übrigens empfehlen mal die Verkabelung zu prüfen, ggf. zu verändern. Arbeite ja selber mit TT-Patchbays, aber derart wilde Werke habe ich nicht gemacht. Ich habe jeweils eine eigene Buchse für In und Out bei den Inserts, asymmetrisch würde ich da auch nichts nutzen wollen. So muss ich auch nur TT auf TT patchen, alle Geräte sind mit den Patchbays fest verdrahtet.
Aus meiner Sicht macht alles andere auch keinen Sinn...
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.549
Reaktionen
170
Punkte
2.264
ich hab auf der [g=435]patchbay[/g] auch jeweils eine [g=84]insert[/g] in und [g=84]insert[/g] out buchse. aber cih muss ja trotzdem ein Y kabel löten wiel cih sonst nichts ins pult komme.oder reden wir aneinander vorbei?

das pult hat EINE TT buchse als [g=84]insert[/g] IN/OUT.
dann muss ich doch ein Ykabel machen welches dann vom pult zur [g=435]patchbay[/g] in [g=84]insert[/g] In/[g=84]insert[/g] out geht!?
 
Katja71
Katja71
Registriert
11.10.08
Beiträge
772
Reaktionen
69
Punkte
5.788
also ich habe bei mir eine Buchse (TT) Insert1 IN und eine Buchse Insert1 OUT, so lässt es sich wesentlich entspannter arbeiten.
Ist halt nur die Frage, ob die Inserts bei der Studer symmetrisch aufgebaut sind...
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.549
Reaktionen
170
Punkte
2.264
also ich habe bei mir eine Buchse (TT) Insert1 IN und eine Buchse Insert1 OUT

ja das dachte ich mir. das ist dann natürlich kein problem!
beim studer wird es dann wohl eine trennklinkenbuchse sein. deshalb das umständliche kabellöten...
 
ArdathBey
ArdathBey
Registriert
17.01.07
Beiträge
5.011
Reaktionen
878
Punkte
8.966
Katja71 schrieb:
also ich habe bei mir eine Buchse (TT) Insert1 IN und eine Buchse Insert1 OUT, so lässt es sich wesentlich entspannter arbeiten.
Ist halt nur die Frage, ob die Inserts bei der Studer symmetrisch aufgebaut sind...

symmetrische Insertbuchsen? dann hätte der Stecker ja 4 Ringe?
Gibts das bei TT?
 
Katja71
Katja71
Registriert
11.10.08
Beiträge
772
Reaktionen
69
Punkte
5.788
nee, vierpolige TT-Stecker gibt es nicht. Aber das Pult hat ja auch keine TT-Buchsen, sondern MultiPin. Keine Ahnung, ob das assymmetrisch umgesetzt ist oder nicht. Denke aber eher nicht...
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.549
Reaktionen
170
Punkte
2.264
ja das hat mich auch etwas gewundert.ich bezweifel dass es das gibt oder dass das bei dem pult der fall sein sollte. das kann ja kein mensch erwarten dass man einen TT stecker mit 4 ringen findet und bezahlen kann;)

also falls noch einer irgendeine andere idee hat, immer her damit!!

wobei ich nicht glaube dass es eine andere möglichkeit gibt. mit einer buchse am pult..
 
Katja71
Katja71
Registriert
11.10.08
Beiträge
772
Reaktionen
69
Punkte
5.788
ich würde ja einfach den IN und den OUT assymmetrisch auf eine einzelne TT-Buchse löten...
 
WMD
WMD
Registriert
01.05.06
Beiträge
1.549
Reaktionen
170
Punkte
2.264
so, sorry dass ich so lange nicht geschrieben habe, war leider wie immer im stress ;)

also es ist jetzt so, dass es evtl sein kann, dass die TT buchse am pult nur die [g=84]Insert[/g] In buchse ist und der Direct Out (TT) unten drunter der [g=84]Insert[/g] Out ist.
in dem fall wär die sache symmetrisch gelöst, allerdings wär es eine katastrophe für den arbeitsflow. man müsste zum mischen immer umstecken udn voir allem käme man nicht mehr aus dem direct out raus, sondern müsste über die summe aufnehmen. und das ist ja nicht der sinn der sache.
wie es genau ist muss nun mal der herr feststellen, der die pulte repariert hat.

im schlimmsten fall müsste man wohl die [g=84]Insert[/g] In buchse so umlöten, dass sie asymmetrisch ist und dafür als [g=84]Insert[/g] In/Out dient. aber das könnte auch stress pur werden. man man man, immer diese komischen alten sachen ;)
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
223
moonbooter
moonbooter
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Behringer TD-3
Antworten
5
Aufrufe
219
SOS
SOS
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben