The free Orchestra 2

Einzige Einschränkung, die Samples sind nur lizensiert, und gehören dir nicht. Du kannst sie also nicht einzeln einfach weiterverkaufen, also zum Beispiel eine Sample CD damit aufnehmen.
Genau das ist es. Würde mich mal interessieren, etwas damit zu hören.
 
Hi,

habe das Problem, dass ich die beiden Instrumente im Kontakt Player 7 innerhalb Reaper nicht öffen/anzeigen lassen kann (andere Libraries gehen). Ich solle das .nki neu laden, hat aber bisher nichts gebracht ... Im standalone Kontakt Player läuft allerdings alles reibungslos.
Habe bereits die Library in Native Access erneut installiert, ohne Erfolg. Auch ein neuer Scan der Plugins in Reaper hat bisher nichts gebracht.
Hat jemand eine Idee, was los ist? So schaut's aus:

Anhang anzeigen 130927

Danke!

hat sich von alleine erledigt - geht jetzt. Dazwischen war mal ein Kontakt Player Update, vll war es das ...
 
Moinsen,
ab heute erhältlich ist da eine Harfe.
 

Anhänge

  • Screenshot 2024-02-05 184027.png
    Screenshot 2024-02-05 184027.png
    125,8 KB · Aufrufe: 23
Das Update hatte ich schon gestern installiert, als ich seit längerer Zeit mal den NI Downloader angeworfenn habe. Hab aber inhaltlich noch gar nicht gesehen, was in dieser Wundertüte diesmal enthalten ist. Insgesamt finde ich das Projekt wirklich gut.
 
Oh shi... mich haben sie vergessen. Weder in NI noch direkt in Kontakt 7 ist da etwas zusehen.
 

Anhänge

  • TFO2  2024-02-06.jpg
    TFO2 2024-02-06.jpg
    177,8 KB · Aufrufe: 22
Ich hätte diesesmal aber ein Paar mehr Samples erwartet...
 
Ich hätte diesesmal aber ein Paar mehr Samples erwartet...
Ich freue mich über jede Software, die mit ein paar weniger Samples auskommt, diese dafür aber (künstlich-) intelligent einsetzt.
Nachdem ich mich in den letzten Tagen recht intensiv mit dem Syntheziser V beschäftigt habe und wirklich staune, wie vergleichsweise natürlich die menschliche Stimme schon imitiert werden kann, bin ich der Meinung, dass auch Instrumentalklänge in naher Zukunft mit AI (und deutlich weniger Samples) generiert werden.
 
Instrumentalklänge in naher Zukunft mit AI (und deutlich weniger Samples) generiert werden.
AI wird da wohl eher nicht gebraucht bzw. eingesetzt, Stichwort physical modelling. Null Samples, Ton wird in Echtzeit erzeugt. Pianoteq arbeitet so, Ik Hammond B3x, VB3 II, auch die HX3 Organ (Hardware) ist physical Modelling, das sind die, die mir grad so spontan einfallen. Pianoteq ist schon ziemlich perfekt, vor allem beim Spielgefühl, außerdem kann man alle Parameter, die nur denkbar sind, verändern, ist schon sehr geil! Und die HX3 ist von einer echten Hammond mittlerweile nicht mehr zu unterscheiden, das Ding ist so perfekt, bester Hammond-Clone am Markt. Ich denke, bei den Instrumenten ist PM die Zukunft.
 
AI wird da wohl eher nicht gebraucht bzw. eingesetzt, Stichwort physical modelling. Null Samples, Ton wird in Echtzeit erzeugt. Pianoteq arbeitet so, Ik Hammond B3x, VB3 II, auch die HX3 Organ (Hardware) ist physical Modelling, das sind die, die mir grad so spontan einfallen. Pianoteq ist schon ziemlich perfekt, vor allem beim Spielgefühl, außerdem kann man alle Parameter, die nur denkbar sind, verändern, ist schon sehr geil! Und die HX3 ist von einer echten Hammond mittlerweile nicht mehr zu unterscheiden, das Ding ist so perfekt, bester Hammond-Clone am Markt. Ich denke, bei den Instrumenten ist PM die Zukunft.

Ich denke mal die Mischung wird es machen, das eine schließt das andere ja nicht aus.
Sowas hier wird sicherlich auch noch viel mehr gemacht werden:


View: https://www.youtube.com/watch?v=lI1LCfTx2lI
 

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben