Tablet für Steuerungen gesucht

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von AndiPaulo, 18.03.17.

  1. AndiPaulo

    AndiPaulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    9.509
    9509
    Ich hab mir inzwischen den :booty: abgegoogelt und immer noch nix gefunden. Im Media-Markt war ich auch und hab nen Verkäufer gequält, der hat nix geblickt und musste bei jeder Frage losrennen und nen anderen fragen. Zuerst wollt er wissen was ich damit machen will, und bei "MIDI-Steuerung für Musikgeräte" hat er ganz komisch gekuckt...

    Was ich nicht kapier:
    Bei billigen 70 €-Dingern steht oft Multitouch dabei, bei den teureren nicht, dem da zB:
    http://www.mediamarkt.de/de/product/_samsung-galaxy-tab-a-10-1-wi-fi-2016-2131007.html
    Multitouch brauch ich um zB 2 Parameter gleichzeitig zu steuern.

    Also, falls hier Leuts Erfahrung haben mit Steuerungen aller Art mit Tablets, bidde bidde :pray: schreibt mal was hier! Sonst mach ich noch´n Kaugummi-Thread auf. [​IMG]
     
  2. AndiPaulo

    AndiPaulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    9.509
    9509
    Hab 2 1/2 Stunden weiter gekuuglt, Multitouch gibt´s bei Acer, Asus und Lenovo, wobei nur Asus was von 10 Fingern schreibt. Vielleich haben die anderen nur 2-Finger-Gesten drauf (wär schön wenn wer was dazu schreibt). Bei Samsung und Medion is nix mit Multi...

    ...war vielleicht die falsche Taktik... [​IMG]
     
  3. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.195
    14195
    Midi Steuerung bei Android ist allerdings noch in den Kinderschuhen oder machste das nur mit WLAN und der QSC App?

    Ich meine jetzt mit USB auf Midi Adapter und einem USB OTG Kabel.
     
    AndiPaulo bedankt sich.
  4. AndiPaulo

    AndiPaulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    9.509
    9509
    Jo, so hatt ich das gedacht. Rein ins Tablet soll MIDI-Clock um nen Sequencer in der Lemur-App zu syncen (Latenz ist an der Multiclock ausgleichbar), und raus sollen MIDI-Steuerbefehle aus Lemur, teils vom Sequencer, teils mit Touchscreen-Gefummel meinerseits. Damit will ich Presets und Parameter in Effektgeräten und Loopern steuern, bei beidem kommt´s auf ein paar ms Latenz net drauf an.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.17
  5. AndiPaulo

    AndiPaulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    9.509
    9509
    Das nur mal kurz vor´m Auftritt, um Boxen auf den Raum bissl anzupassen und Feedbacks killen. Dann kann´s wieder aus sein.
     
  6. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.195
    14195
    Midi mit IPad gar kein Problem mit Android habe ich das noch nicht ausprobiert.....
     
  7. AndiPaulo

    AndiPaulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    9.509
    9509
    Hm, was meinste damit?
     
  8. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.195
    14195
    Ich denke das die Anbindung USB -Midi von der Treiberseite Android problematisch ist.

    Ich habe ein Note 4 und Amplitube Android , Andrig und versuche schon seit längerem das mit nem Behringer UCG zum laufen zu bekommen (zum im Garten Gitarre mit Ampsimu üben).
    Ich habe damit nur Probleme....
    Auf dem IPad gibt es solche probleme mit Audiointerfaces nicht.
    Midi mit dem Camera Connector (Lighning auf USB) ist ebenfalls kein Problem .

    Mit Midi habe ich das bei Android noch nicht ausprobiert, obwohl ich Lemur auch für Android habe....

    Du kannst das natürlich mal mit einem Android Pad probieren, Rückgabemöglichkeit hast du ja bei Online eine Woche.

    Multitouch mit min 10Fingern sollten sie heute alle haben.
     
    AndiPaulo bedankt sich.
  9. AndiPaulo

    AndiPaulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    9.509
    9509
    Ich hab auch schon gelesen daß Audio mit Android net so doll ist, aber mit Audio hab ich nix vor.

    Ok, das sollte ich mal. Vielleicht leiht mein Nachbar mir sein Samsung.

    Ich glaub das nur wenn die auch wirklich 10 Finger dazu schreiben. Bisher hab ich das nur bei Asus gefunden, bei Acer und Lenovo steht nur Multitouch, bei Samsung und Medion steht nur Touch.
     
  10. Beatback

    Beatback Veteran

    Registriert seit:
    13.03.08
    Punkte:
    14.195
    14195
    Ich kenne nur 10 Finger Pads.
    Ich habe noch ein uralt Android 4 7" Tablet das kann nur 2....
     
  11. AndiPaulo

    AndiPaulo Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.12
    Punkte:
    9.509
    9509
    Vielleicht biste da Apple-verwöhnt...

    Ich hab mal in ein paar Foren über Lemur rumgelesen, auf manchen Tablets gingen 6 Finger, bei anderen 8, bei zuviel Fingern hat´s rumgesponnen. Ich glaub zwar net daß ich mal 10 Finger brauch, aber wenn ne Firma 10 Finger schreibt beruhigt mich das mehr als wenn da Multitouch steht ohne genauere Angaben.

    Ich glaub ich hol nen Asus ZenPad 10. Das kann OTG-USB mit Adapterkabel,
    mit Android 6 kann man MIDI in alle Richtungen schicken, bei verschiedenen Tests kommt´s auch gut weg, Preis is ok.
     
  12. jet2

    jet2

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    6.650
    6650
    wie schon erwähnt, empfehle ich kein android für music stuff.

    aber midi klappt mit android grundsätzlich schon.
    da kann man zb. einen einfachen usb-midi-adapter zb. von thomann für unter 20 Euro über einen micro-usb to usb-adapter ans tablet oder handy anschließen.

    die treiber wurden bei meinem samsung smartphone automatisch erkannt.
    echtzeit-midi von android-phone zu endgerät ging bei mir nicht.
    da war trotzdem immer noch ca. ne halbe sekunde latenz.
    hängt wohl mit dem lahmen touchscreen zusammen.
    bei den iphones oder ipads solls allerdings fast latenzfrei gehen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.17
  13. tylerhb

    tylerhb

    Registriert seit:
    26.07.04
    Punkte:
    4.721
    4721
    Ich kann nur von den Android Steuerungs Apps für die X32 Serie berichten. Die laufen hervorragend ohne spürbare Latenzen. Audio würde ich da auch nicht drüber laufen lassen. Aber für so Remote Krams ist das kein Thema.