Information ausblenden

Suche Interface + Micro für 200€

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Evo-666, 14.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Evo-666

    Evo-666 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.13
    Punkte:
    501
    501
    Ich mache Industrial Musik und möchte nun gern meine eigenen Vocals aufnehmen.
    Hab mich ein wenig umgesehen und bin grad völlig überfordert, Kondensator, Dynamische, Großmembran, Bändchenmikrofone ich hab überhaupt keinen Plan was für meine Anforderung brauchbar ist und hoffe ihr könnt mir helfen.

    - Budget 200-220€ für Micro und ein kleines USB Interface
    - möchte nur Vocals damit aufnehmen welche ich anschließend bearbeite
    - sollte dazu fähig sein auch Flüstern aufzunehmen und nicht übersteuern bei S lauten zb.
    - Kopfhörer Anschluss am Interface sollte vorhanden sein

    Das man kein "High End" für den Preis erwarten kann ist mir klar, aber was brauchbares in dieser Preisklasse wäre toll.
     
    Evo-666, 14.01.13
    #1
  2. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.249
    11249
    Bevor einige Leute bei der Angabe Deines angepeilten Budgets auf Dich einknüppeln:

    Audio-Interface:

    http://www.thomann.de/de/maudio_essential_recording_studio.htm

    So, und nun hast Du noch 160,- € über für das Mikro. Da wird Dir bestimmt noch etwas empfohlen.

    Grundsätzlich denke ich, dass beim preislichen Verhältnis Interface/Mikrofon das Mikros teurer (hochwertiger) sein sollte. Tipps habe ich keine, das musst Du selbst mit Deiner Stimme ausprobieren.
     
    Carcinome, 14.01.13
    #2
  3. Evo-666

    Evo-666 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.13
    Punkte:
    501
    501
    Vielen dank Carcinome.

    Falls es noch was zur Sache tut, Aufnahme Umgebung ist sehr ruhig, kein Echo da recht kleines Zimmer. Pc ist Gedämmt und leise.
    Ausstattung, DAW, und alles was ich verwende sind in meinem Profil aufgelistet.
     
    Evo-666, 14.01.13
    #3
  4. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo Evo

    Das von carcinome genannte Audio Interface hat aber keine Phantompower, es sei denn , Du hast an Deinem Verstärker diese 48 V anliegen.

    Für geflüsterte Sachen empfehle ich Dir aber unbefingt ein Kondensator Mikrofon.

    Was hältst Du hiervon:

    M-Audio Fast-Track MKII mit Phantom Power = 79- €

    the t.bone SC 1100 = 139-€


    Gesamt = 218-€

    Und Du hast annähernd Studio Profi Standard

    Das the Bone Mikrofon kann ich Dir aus eigenem Kennen her empfehlen.. Das macht ganz schön Power und dürfte für Dich gut sein.


    LG Ilka
     
    Ilka, 14.01.13
    #4
    Evo-666 bedankt sich.
  5. jeffVienna

    jeffVienna Teilzeitmusiker

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    966
    966
    Na, jetzt wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen...

    Das MkII ist sicherlich brauchbar. Finde es auch smarter, mehr ins Mikro zu investieren. Ob ein t.bone da die beste Wahl ist, wird wohl die Geister scheiden. Ich würde mir evtl noch diese hier näher ansehen:
    AT 2035: http://www.thomann.de/de/audio_technica_at_2035_b_stock_2.htm (inkl Spinne)
    Rode NT1A (complete): http://www.thomann.de/de/rode_nt1_a_complete_vocal_r_b_stock_2.htm (inkl. Ständer+Spinne+Popschutz)
     
    jeffVienna, 14.01.13
    #5
    Evo-666 bedankt sich.
  6. djstean

    djstean

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.884
    1884
    djstean, 14.01.13
    #6
  7. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Eben.
    Kompletter gehts kaum, sowieso nicht zu dem Preis, und qualitativ dürfte sich das gegenüber dem Einzelkauf auch nichts geben, ist ja schliesslich gesponsort, man bekommt also ne Menge (mehr) fürs Geld
     
    tubeless, 14.01.13
    #7
  8. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    @ djstean schreibt


    Ja natürlich, das scheint noch günstiger und vielleicht aufeinander abgestimmt zu sein.


    LG Ilka
     
    Ilka, 14.01.13
    #8
  9. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.249
    11249
    Wenn ich bei den Bundles (Focusrite/Presonus) die Preise der Komponenten auseinanderklamüsere, denke ich, dass man beim Einzelkauf (wie oben von Ilka und mir genannt) doch ein etwas besseres Mikrofon bekommt. Zudem der TE ja auch keinen Kopfhörer sucht ... :)
     
    Carcinome, 14.01.13
    #9
  10. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Noch nicht - Kopfhörer kann man eigentlich nie genug haben. Den Presonus in seinem Bundel anbietet ist ein Nachbau und recht Billig, aber lässt sich gut tragen, hört sich "angenehm" an und ist geschlossen. Kann man nehmen so als Dreingabe.
    Mal ne Rechnung. Letztes Jahr brauchte ich ein zuverlässiges, handliches FW Audiointerface. Dann sah ich ein Presonus Bundle, mit der Firestudio Mobile, zwei Kleinmembranern und Kopfhörer plus einer StudioOne Producer Lizenz für zusammen 299 Euro.

    Für ein vergleichbares Interface zahlt man alleine etwa 200 Euro.
    Also 100 Euro gesponsorte Dreingabe.

    Auch wenn die Mics eben nur billige China Mics sind, tun sie nicht nur meiner Meinung nach ihren Dienst. Man kann damit was aufnehmen und mit StudioOne bearbeiten. Man muss sich um gar nichts mehr kümmern. Man ist sicher in einem Herstellerhafen mit funktionierender Benutzer Gemeinschaft angekommen. Man bekommt Orientierung in der Vielfalt. Und die Presonus Schiene ist doch ganz OK?

    Nicht das ich Einsteiger wäre, aber ich weiß noch heute solche Sachen zu schätzen und zu nutzen. Die preiswerte zusätzliche Hardware geht dann oft an meine Musikschüler...
     
    Merano, 14.01.13
    #10
  11. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    @ Merano

    Hallo , Das verstehe wer will

    Er hat doch schon Cubase 5 und somit einen Top Seqenzer.

    Warum jetzt Presonus ?

    Seinem Wunsch nach Industrial Musk zu machen entspricht auch ganz klar das t-MKII, welches ich für diese Belange seinen Anforderungen entsprechend nicht umsonst empfohlen habe.

    Diese Musik ist schon etwas ganz spezielles, und wer sich einmal dafür entschieden hat wird von seinem Empfinden her nicht plötzlich weichgespültes Zeug spielen wollen.

    LG Ilka
     
    Ilka, 14.01.13
    #11
  12. Merano

    Merano

    Registriert seit:
    05.12.12
    Punkte:
    2.301
    2301
    Cubase 5 ist find ich nicht wirklich gut. Steinberg und irgendwo zuhause sein? Ich weiß nicht.
    Aber im Grunde haste recht.
     
    Merano, 14.01.13
    #12
  13. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.249
    11249
    mit Preisen von Thomann.

    Scarlett 2i2 Bundle: 249,- €

    Scarlett 2i2: 139,- €

    und

    Presonus Audiobox Studio: 195,-€

    Presonus Audiobox USB: 133,- €

    Bei Focusrite ist die Differenz 110,- € für Kopfhörer UND Mikro, bei Presonus 62,- € für Kopfhörer UND Mikro UND Kabel... [​IMG]

    Anmerkung zwischendurch: EVO-666 sucht ein Interface mit Kopfhörerbuchse, also wird er schon einen Kopfhörer haben.

    Bei meiner Rechnung oben (bzw. mit Ilka´s Ergänzungen) ist das Budget für das Mikrofon mindestens noch bei 140,- €. Für den Preis bekommst Du bestimmt Höherwertigeres (siehe Posting #5) als bei den Bundles, auch wenn die Mikros dort "ausreichen" (so gesehen reichen auch Web-Cam Mikrofone aus). Und der klangliche Unterschied der Audiointerfaces ist in dieser Preisregion (bei etablierten Herstellern) sicher eher marginal.

    Nebenbei: Es wäre mal ganz interessant zu wissen, welche "ursprünglichen" Komponenten der Bundles dort umgelabelt wurden. Ari, kannst Du hier zumindest für die Presonus-Produkte Aufklärungsarbeit leisten?
     
    Carcinome, 15.01.13
    #13
    Evo-666 bedankt sich.
  14. Evo-666

    Evo-666 Themenersteller

    Registriert seit:
    10.01.13
    Punkte:
    501
    501
    Vielen dank ihr lieben, hab mich mal ein wenig belesen und glaube das t.bone SC 1100 würde meinen ansprüchen genügen, laut einigen Test soll es ja ganz Positiv mit S und F lauten umgehen können und das ist mir sehr wichtig. Geflüsterte Sachen sollte es bestimmt auch brauchbar aufnehmen können. Der Frequenzgang muss nicht der beste sein sollte nur klar aufnehmen, wird dann eh durch den Effekt Häcksler gejagt.
    Ein Interface mit Phantom Power ist auch nicht verkehrt falls ich irgendwann noch ein anderes Mic kaufen sollte.

    Leider konnte ich zu den verwendeten Micros von dem Presonus Bundel keinerlei Test oder Infos finden. Die Interfaces in dem Bundles find ich aber super.
    Ist ein wenig wie die Katze im Sack kaufen.
    Kopfhörer benötige ich nicht besitze die AKG K-240 Studio, ein paar billig Kopfhörer und Hafler M5 Monitor Boxen an einem Denon Vollverstärker.
    (ok sind nicht die neusten aber Klingen nicht schlecht)

    @Merano


    Ist halt geschmacks Sache, ich habe vorher mal Reason und Fruity Loops angetestet wobei mir das überhaupt nicht zugesagt hat vom Aufbau.
    REAPER ging vom Aufbau her aber der Workflow hat mir nicht so ganz zugesagt.
    Außerdem war (für meine Verhältnisse) Cubase nicht grad billig und ich bin wirklich mega zufrieden damit.

    Hab mir schonmal ein Creative Bundle vorbereitet mit:

    Interface: M-Audio Fast Track MKII
    Micro: the t.bone SC 1100
    Kabel: SM6BK
    Micro Ständer: Millenium MS-2005
    Popschutz: the t.bone MS 180

    Das ganze würde so 225€ kosten und es wäre alles dabei was ich benötige.
    Ich lass mich gern noch von euch beraten und schau mir eure Vorschläge an. (bin ja der Micro noob und kann mich nur belesen)

    lg
    Evo
     
    Evo-666, 15.01.13
    #14
  15. Ilka

    Ilka

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    3.382
    3382
    Hallo Evo666



    Freut uns sehr, wenn wir Dir ein wenig helfen konnten.

    Du hast immer die Möglichkeit auf den blauen kleinen Danke Button unten rechts zu drücken, wenn Dir die Beratungen gefallen haben,

    Das ist die kleine Belohnung für die Leute, die sich die Zeit nahmen sich mit Deinem Problem zu beschäftigen. [​IMG]



    LG Ilka
     
    Ilka, 15.01.13
    #15
    Evo-666 bedankt sich.
  16. djstean

    djstean

    Registriert seit:
    22.03.10
    Punkte:
    1.884
    1884
    das ist doch schonmal was, mit dem man arbeiten kann - und es liegt auch noch perfekt in dem von dir genannten budget. gut gemacht ;-)

    und lass dich von merano nicht verunsichern - cubase ist ein sehr guter sequencer und man kann lange zeit glücklich bei steinberg zuhause sein.
     
    djstean, 15.01.13
    #16
    Ilka und Evo-666 bedanken sich.
  17. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.249
    11249
    Je besser das Mikrofon klingt umso besser kann man häckseln... :)

    Die Entscheidung ob Du nun das richtige Mikrofon getroffen hast triffst Du alleine. Ich will Dir aber auch nicht davon abraten. Das ist ja auch das schöne: Bestellen und zuhause austesten. Wenn´s nix taugt, dann kannst Du es zum Glück einfach wieder zurücksenden und ein anderes ausprobieren.

    Ja, es ist wirklich Schade, dass man hierzu nichts findet. Deswegen habe ich auch oben einen Appell an den User "Ari" gesendet. Aber irgendwie ist es nachzuvollziehen, wenn der Hersteller die Infos zurüchhält.

    Allerdings finde ich, dass sich diese beiden sehr ähnlich sehen:


    Presonus Mikrofon M7 aus deren Bundle:


    [​IMG]

    und das "the t.bone SC 300"

    [​IMG]

    Hier sind noch nähere Infos und der Preis zum tbone:

    http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc300.htm?gclid=CNXuiK_G67QCFVC7zAodAkUAog
     
    Carcinome, 16.01.13
    #17
    Evo-666 bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.