Information ausblenden

Suche einen Verzerrer für westerngitarre

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von trewe, 11.06.19.

Schlagworte:
  1. trewe

    trewe Themenersteller

    Registriert seit:
    12.04.17
    Punkte:
    144
    144
    Hey,
    Long Time no see

    Ich suche einen verzerrer in Form eines bodentreterpedals für live gigs.

    Folgend versuche ich den gewünschten Sound beschreiben, den ich suche:

    Er soll "crunch" haben, also genau das Gegenteil eines "seidigen" High gain für ne e Gitarre.
    Man soll immer noch hören, dass es sich hier um eine akustikgitarre handelt.

    Ich möchte ihn einsetzen um zb. Einen Refrain mehr Wucht und sich mehr absetzt vom vorherigem strophen Sound.

    Budget ist bis 130€.

    Ich wäre für einen Tip dankbar, ich werde mir einfach die von euch vorgeschlagenen beim "T" bestellen und den besten behalten und den Rest zurück schicken.

    Liebe Grüsse schickt euch

    Ewert
     
  2. livingsounds

    livingsounds

    Registriert seit:
    25.12.06
    Punkte:
    6.758
    6758
    Vor zwei Wochen gab es den Elektron analog drive für 89 EUR bei Thomann, der kann wirklich alles. Momentan leider ausverkauft.
     
    trewe bedankt sich.
  3. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    34.652
    34652
  4. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    11.869
    11869
    Ich würde mir einen Verzerrer mit Mixregler kaufen, um das akustische Signal dazuzumischen. Sonst dürfte es über die PA schnell zu brizzelig werden.

    Sowas hier z.B. https://www.thomann.de/de/voodoo_lab_sparkle_drive_mod.htm

    Es gibt sicher einige andere Verzerrer, die so etwas auch haben.
     
    trewe bedankt sich.
  5. Ennui

    Ennui

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    809
    809
    Würde mal die klassischen Booster anhängen, sprich Maxon OD-808 oder Tubescreamer. Ich finde, bei Westerngitarre wird es sonst schnell zu viel.
     
    trewe bedankt sich.
  6. trewe

    trewe Themenersteller

    Registriert seit:
    12.04.17
    Punkte:
    144
    144
    DANKE soweit!
    Ihr habt mir schon sehr geholfen, bin jedoch dankbar für mehr Tips.
    Eure haben mir SEHR viel geholfen, jedoch ist mir jeder weitere Tip ein Grundstein für die Entscheidung zum Kauf.
    Peace out!

    Ewert
     
  7. trewe

    trewe Themenersteller

    Registriert seit:
    12.04.17
    Punkte:
    144
    144
    Ich tendiere zum maxom
     
  8. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    11.682
    11682
    Für eher wenig Zerre halte ich einen Mooer Hustle Drive oder einen Mooer Pure Boost für relativ brauchbar. Beides Clones von Xotic Gerätschaften (muss man nicht gutheißen, weshalb ich es erwähne), beide für schmales Geld erhältich. Beim Hustle Drive muss man mit dem Gain schon ziemlich aufpassen, dafür hat der aber nicht diesen typische Mittenhonk, den man mit fast allen TS-ähnlichen Drives so bekommt. Der Pure Boost liefert nur ganz wenig Zerre, könnte aber gerade für 'ne akustische genau richtig sein, zumal der sich auch mal im komplett cleanen Betrieb gut einsetzen lässt, um so ein bisschen mehr "Silbrigkeit" zu bringen.
     
    trewe bedankt sich.
  9. trewe

    trewe Themenersteller

    Registriert seit:
    12.04.17
    Punkte:
    144
    144
    @TomR
    Den werde ich bestellen.
    Ich danke dir!
     
  10. trewe

    trewe Themenersteller

    Registriert seit:
    12.04.17
    Punkte:
    144
    144

    DANKE, es scheint ein Teil zu sein, was ich suche. ich werde es bestellen.
     
  11. Ennui

    Ennui

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    809
    809
    Tonabnehmer macht da ganz viel aus. Hab mal auf Yamahas mit ganz leichter Zerre herumprobiert und es hat geklungen als würde mir jemand ins Schallloch kotzen. Meine aktuelle Takamine lässt da recht musikalisches EQing direkt an der Gitarre zu und hupt auch nicht so hässlich in den Mitten rum.