Information ausblenden

SPL Transienten Designer an Cubase 4 möglich?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von WMD, 23.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    2.250
    2250
    hi!

    ich wollte mal fragen ob es denn möglich ist den SPL transienten designer (HIER) an cubase 4 zu verwenden, OHNE eine UAD Karte?
    ich muss zugeben, ich blick mit der ganzen UAD karten geschichte nicht ganz durch..
    ich hab einen Intel PC und Cubase 4 was alles über ein Phonic firewire Pult läuft. bei der beschreibung auf der seite steht z.b. dass es als VST läuft. verstehe ich das dann richtig, dass es ein normales Plug in ist und ich keine UAD karte brauche um es zu benutzen?
    sorry für meine unwissenheit...
     
  2. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    nein!

    JEDES plugin von uadio benötigt für die berechnung die karte. das plugin selbst wird als vst-plugin in cubase eingebunden, allerdings bekommst du ohne karte lediglich die oberfläche zu sehen und kannst kein audiomaterial durchschicken.

    lg
    flox
     
  3. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    2.250
    2250
    danke für die info!
    das hab ich befürchtet. aber wenn ich mir so eine karte zulegen würde, würde die doch mein bisheriges Equipment nich beeinflussen oder?sprich die software plug ins die ich schon habe, welche einfach als VSTs laufen ohne karte.
    und ich nehme mal an mit der creamware version ist es wohl genauso dass ohne karte nichts geht.

    vielleicht hast du ja eine empfehlung für einen guten transienten designer, welcher auch ohne karte läuft? denn ich will nicht nur wegen einen TD eine UAD karte kaufen.
     
  4. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    richtig.

    richtig.

    ich verwend keinen transient-designer, von daher fallen mir auf die schnelle nur dominion (freeware von digitalfishphones), der sonnox transmod und der voxengo transmodder ein:

    http://www.digitalfishphones.com/main.php?item=2&subItem=4
    http://www.sonnoxplugins.com/pub/plugins/products/transmod.htm
    http://www.voxengo.com/product/tmodder/

    lg
    flox
     
  5. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Da sGerät gibt es auch als Hardware.
    Das kann in Cubase als "externer Effekt" eingebunden werden.

    Ansonsten gibt es etliche andere VST-Plugins die diese Anwendung auch abdecken.
    u.a. auch von Waves und Magix


    12.000 !

    :D
     
  6. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.911
    13911
    Probier doch mal das Cubase-interne PlugIn "Envelope Shaper" aus, das ist ein Transienten Designer. Damit lassen sich wirklich gute Ergebnisse erzielen, wenn man nicht übertreibt.
     
  7. nitromaniac

    nitromaniac

    Registriert seit:
    03.02.07
    Punkte:
    5.069
    5069
    floxe 4

    >>>
    ich verwend keinen transient-designer, von daher fallen mir auf die schnelle nur dominion (freeware von digitalfishphones), der sonnox transmod und der voxengo transmodder ein:
    <<<

    N:
    Flux -> BitterSweet
     
  8. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Man muss es leider sagen: Die original Hardware klingt immer noch um Welten besser als alles was da an Plugins rumfleucht.
     
  9. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.522
    50522
    +1 Bittersweet
     
  10. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    Die UAD-1 SPL Emulation ist leider hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben.
     
  11. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    2.250
    2250
    danke nochmal für die antworten!
    ja die hardware version hab ich auch schon mal im studio gehört und war extrem(!) begeistert. mir wäre die hardware auch lieber, weil man sie auch live benutzen könnte, allerdings bin ich mir etwas unsicher was die einbindung bei mir zu hause angeht. ich hab bei cubase noch nicht mit externen effekten gearbeitet und weiss deshalb nicht ob ich sie mit dem phonic pult so einfach zu realisieren sind.da guck ich gleich mal in der anleitung nach, bzw. bei cubase.
    es sei denn natürlich einer von euch weiss wie ich den als insert am pult nachträglich benutze, bzw. in verbindung mit cubase?

    @Tsching: ja klar, den envelope shaper hab ich natürlich schon oft verwendet, aber ich bin nicht ganz zufrieden damit, ich kann dir jetzt nicht genau beschreiben wieso...er klingt mir zu "scharf" oder zu "hart", kann ich wirklich schwer beschreiben.
    gut zu wissen!
     
  12. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    vst-verbindungen öffnen - einen externen effekt erstellen. ausgangs- und eingangskanäle zuweisen, gerät anschließen, automatischen latenzausgleich berechnen lassen, loslegen.

    lg
    flox
     
  13. tsching

    tsching

    Registriert seit:
    02.04.03
    Punkte:
    13.911
    13911
    Ich setze den EnvelpeShaper immer gerne in Kombination mit dem Compressor ein, zuerst komprimieren mit relativ kleiner Attack (aber nicht 0) und dann wieder etwas "Aufpumpen" mit dem EnvelopeShaper, wobei der sehr diffizil eingestellt werden muss.
     
  14. FIXXXER

    FIXXXER

    Registriert seit:
    25.11.05
    Punkte:
    11.844
    11844
    sieht auch interessnt aus:

    SCHAAK TD

    mfg
    Torn
     
  15. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    2.250
    2250
    Danke!!

    Danke!werd ich auch mal so ausprobieren. aber ich hätte vielleicht noch sagen sollen wozu genau cih ihn eigenltich verwenden will. also es geht mir hauptsächlich um snare, toms und evtl kick. und da es sich um etwas härtere musik handelt(in den meisten fällen) ist es halt besonders wichtig dass der Attack Regler ortdentlich attack liefern kann ohne dabei zu verzerrt oder "übertrieben" zu klingen. genau das ist mir bei dem envelope shaper nicht gelungen, allerdings hab ich ihn noch nie so wie du sagst mir kompressor und kurzer attack verwendet, deshalb werd ich das auch mal probieren.

    hab mir grade die tryout version runtergeladen. ich muss sagen, der release regler ist wirklich nicht schlecht, sehr empfindlich!
    der attack regler ist nach meinem geschmack aber etwas zu sanft. natürlich konnt ich noch nicht viel ausprobieren.

    ich muss mal ein soundbeispiel zusammenbasteln, von der aufnahme die mit dem SPL hardware TD bearbeitet wurde. da hab ich das schlagzeug eingespielt udn der wurde auf snare, kick und toms gelegt.einsame spitze!
     
  16. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    der gui designer scheint jedenfalls manley fan zu sein ;)

    wurde wohl auch in einem studio aufgenommen, oder? von daher schonmal schwer vergleichbar, ohne die rohspuren im vergleich zu hören.

    lg
    flox
     
  17. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    Ich habe den SPL transient designer auf der UAD getestet. Er hat mich absolut nicht überzeugt. Er nimmt sich den hochwertigen nativen plugins nichts. Den transmod von Sonnox kann ich empfehlen. Ich bin jedoch der Ansicht dass ein sauber aufgenommenes Signal und ein gut eingestellter kompressor für genug attack sorgt.
     
  18. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    2.250
    2250
    ja da hast du auch wieder recht. aber ich kenn halt genau mein schlagzeug und die toms mit den uralten fellen die wirklich nicht soo besonders klingen und den rest auch. und was der transienten designer da noch rausholen konnte war wirklich beeindruckend!
    ich weiss, dass das hier alles wieder eine geschmacksfrage ist und auch ansichtssache ob man nun TD benutzen will oder eben nicht.
    aber ich bin mir sicher dass ihr das doch alle kennt, wenn ihr ein gerät hört(!) und wisst dass es genau das ist was ihr brauch/wollt?! so gehts mir eben bei diesem stück.

    ...oh wie melodramatisch...

    das muss ja auch nicht immer sein. stell dir vor du hast einen schlagzeuger mit einer schlechten snare und bescheidener spielweise vor dir sitzen und selbst mit dem kompressor kriegst du nicht genug attack heraus, dann wird dir ein TD wahrscheinlich helfen. ausserdem hilft der sustainregler auch bei schlecht ausklingenden toms!
     
  19. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    spätestens dann werf ich kt drum trigger an :D

    lg
    flox
     
  20. WMD

    WMD Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    2.250
    2250
    oh ja, den benutze ich auch schon lange und gern. aber eigentlich nur auf der bass drum, weil ich snares ungerne sample. aber in so einem fall...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.