Soundkarte + Yamaha P-120 + Korg Trinity + Mikro =???


N
NULL
Guest
hi

nur kurz zu cool edit:
das programm ist für audiobearbeitung nicht schlecht, fast vergleichbar mit wavelab. mit cooledit PRO kann man sogar bis zu 128 audiospuren aufnehmen.

ABER:
das programm hat keine Midifunktionen (sequenzer)!
also, wenn du, wie beschrieben, die sounds des trinity ansteuern möchtest, brauchst du ein midi-sequenzer programm, zb. cubase oder logic.

tip: wenn du dir eine neue soundkarte kaufen möchtest: oft liegen der karte abgespeckte versionen von diesen programmen bei.
zb. steinberg cubasis
oder bei hoontech-karten: emagic soundtrack
also, achte beim kauf darauf, die programme sollten für den anfang reichen.

und denke daran, das die karte einen (nachrüstbaren) midi in/out anschluss haben sollte , das ist bei semiprofessionellen audiokarten nicht selbstverständlich.
 
S
scheef
Registriert
27.08.02
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Punkte
64
Also das mit der SChnittstelle hab ich mal gecheckt, das soll eine DIN Ministecker 8polig auf DSUBStecker sein, den ich mit der RS-232C Schnittstelle verbinden soll. Damit ist wohl die serielle Schnittstelle gemeint.
Aber was kann man damit machen?? Darüber find ich nämlich nix.

Zweitens: Wie ist denn diese Terratec EWX 24/96 Soundkarte? Darüber hab ich nämlich nix gefunden und bei dem Test der DSP 24 auf der Startseite steht unter dem Bericht eine seltsame Kritik mit Aufnahmezeiten o. ä. von ein paar Millisekunden.

Und drittens: Gibts nen besonderen Mixer-Tip? Ansonsten nehm ich Behringer MX 602 oder 802 das reicht doch aus oder ? Oder gibts bessere und/oder günstigere? Und vor allem. wo krieg ich sowas gebruacht??

Muchas gracias und adios,

Stefan
 
S
scheef
Registriert
27.08.02
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Punkte
64
HI Alex,

noch ne Frage: Bei der Hoontech liegt leider nix dabei, aber bei ebay kann man sowas wie cubasis kaufen.
Also wozu genau rätst Du mir?
Also kann ich bei Cooledit gar nichts mit dem trinity machen? Weil ich will eigentlich nur aufnehmen, also ich hab ein Mischpult inzwischen und will nun eine Spur Drum, dann Piano etc... dann Mikro über das Mischpult und die Karte einspielen.
Langt da dieses cooledit oder brauch ich cubasis?

Danke für Deine Antwort und ciao,
Stefan
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi stefan,

zur hoontech dsp24value plus:
jede soundkarte hat eine latenzzeit, das ist auch nicht primär abhängig davon, welche soundkarte du kaufst, sondern wie gut deine komponenten im rechner sind. ansonsten ist die dsp24 value plus bestimmt besser wie die terratec.
zum anschluß:
du kannst an die dsp24v+ sehr einfach ein kleines pult anschließen! einfach den ausgang der karte in einen eingang des pultes und umgekehrt. an den summenausgang des mischpultes schließt du einen verstärker an.
die dsp hat auch midi ein/ausgänge, so das du am besten deine beiden klangerzeuger auch darüber anschließt.
ein sequenzerprogramm (um midi/audio aufzunehmen und abzuspiele) ist bei der dsp24 im lieferumfang. (logic sound track24 von emagic)
cool edit kannst du dann später zur bearbeitung deines fertig aufgenommenen songs nehmen.
mehr als die soundkarte und das pult brauchst du also nicht. ich würde es nicht gebraucht kaufen, weil der neupreis so "gering" ist, das sich das gegenüber neuware mit garantie schon gar nicht mehr rechnet!

mfg
karsten
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
S
scheef
Registriert
27.08.02
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
0
Punkte
64
OK alles klar - fast alles.
Aber wenn ich das Teil vom Händler für 50 Euro krieg ohne das Midibracket, dann ist es doch günstiger wenn ich mir die Software einzeln kaufe oder?
 

Ähnliche Themen

moonbooter
Antworten
15
Aufrufe
65K
Loop_Breaker
Loop_Breaker
baumskie
Antworten
7
Aufrufe
25K
DerGipfel
DerGipfel
popsta
Antworten
0
Aufrufe
2K
popsta
popsta

Oft gelesene Themen

Oben