Information ausblenden

sorry-monkey der 2.; Screemo/Indi/Punk

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von olloman, 05.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. olloman

    olloman Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    545
    545
    Hi!

    Ich bitte euch nochmal um eure Meinung zu dem Song. In erster Linie zum Sound.

    Alte Version hier:sorry-monkey 1. Versuch

    Neue Version: sorry-monkey2

    Hab den Drumsound nochmal überarbeitet und den Gesamtsound an sich auch.

    Bin gespannt auf eure Meinungen!

    Grüße,

    Ollo
     
  2. InSomnius

    InSomnius

    Registriert seit:
    07.04.04
    Punkte:
    15.727
    15727
    Grüße.


    die snare klingt schon sehr viel knalliger. allerdings hält jetzt der rest des schlagzeugs nicht mehr mit. die snare explodiert im gesicht, der rest steht im raum nebenan, könnte man sagen. ;)

    die kick braucht einfach viel mehr druck. eigentlich braucht alles mehr druck, außer vielleicht die snare. :D die toms dürfen ruhig auch etwas tonaler klingen, da kommt ja fast nur das attack-geräusch rüber...

    es bleibt billytalentiert. :D


    Der Gruß

    Griffin
     
  3. olloman

    olloman Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    545
    545
  4. antares

    antares

    Registriert seit:
    24.09.04
    Punkte:
    7.522
    7522
    Hi Olloman,

    kurz meine Eindrücke:

    - zum Intro, rel. lang, Thema nicht zu lange verfolgen
    - Bass nicht knackig, dünner gestalten, wummert leicht unten rum
    - Kickdrum kommt, Sticks wirken trocken
    - el.Git. links rel. leiser als el.Git. rechts, sprich rechts besitzt mehr Bauch, abgesehen von der Tonlage, Bass als homogener Boden zu präsent
    - gutes Timing im Intro!, (noch) kein grosser Dynamikverlauf zur Strophe

    - Strophe, Voices "hinten", mehr Front-Präsenz?
    - gutes sattes Spiel, Snare gefällt, in Strophe fällt auf, das Bass vs. BassDrum per EQ noch homogenisiert werden könnte
    - Voice-Phrase bei 00:38 (abklingend) wirkt unpassend (diese wiederholt sich), Tonverlauf beachten!?
    - 4 Strophen (Refrains?) nach dem rel. langen Intro bauen auf, wirkt dies wirklich interessant?

    - 00:53 Bridge" (oder nicht?), Voice-Lage/Phrasierung wächst nicht thematisch weiter, Text wird scheinbar "runtergesungen" ...
    - Basslauf wirkt zu orient. Tonleiter der rh. Gitarren zu "selbstständig", Song fällt etwas auseinander, Rhythmus lockert sich auf (Halftime), Drumkit kommt nun besser im Mix zur Geltung
    - harmonische Problems bei 01:08, Voice singt, Bass spielt zu eigenständig und unpassend mit und Gitarren versuchen einen guten Drive in das Gesammte zu bringen ... Frage: wer führt hier was vor wem? Der Voice mehr Body geben, druch Doppelung in Oktave, soll ja was "rauskommen", also warum nicht per Voice den Leuten in die Fresse "singen"? ;)
    - bis 01:17 verschlimmert sich die Desorientierung der Harmonie, Voice setzt ab (Atempause?), gezielte chaotische Ordung schaffen!

    - "s", "th" oder "z"-Laute bei Voice (Main) wirken zerrend, per EQ via Drum (HiHats, KickDrum!) Probleme "durch sweepen"

    - 01:16 Wumms wird per Backing-Voice erwartet, mehr hervor holen kann nicht schaden!

    - 01:41 guter Wechsel! Voice mehr hervor heben (trockener und nach vorne bringen) sprich Instrumente in diesem Part ruhen lassen (Style-Typisch?!), schönes HalfTime-Feeling

    - 02:13 Voice fällt aus dem Rahmen (Puste weg?), el. Git. Thema (vor allem rechts) akustisch dämpfen/variieren ... wirkt im Mix zu präsent. Überhaupt wirkt der Mix unten rum rel. ordentlich (rel.!), Mitten "scheuen" sich und Höhen wissen nicht wo sich Platz finden sollen -> Mix kontrollieren -> Drum mit Bass, el. Gitaren mir Drum/Bass, Voice (Main) und Backing ausbalancieren und dazu die rh.Section und el.Gitarre mixen, nicht umgekehrt (wirk wie wenn der Gitarerro mixte ... lach .. nicht böse gemeint)

    Für Handmade gar nicht schlecht, Arbeit ist angesagt, bedenke ich als Mix-DAU höre per HeadPhones :)

    ... weiter machen!
     
  5. olloman

    olloman Themenersteller

    Registriert seit:
    21.04.04
    Punkte:
    545
    545
    ...heieiei; so viel Input :eek:

    Hab auch per Headphones gemixt ;) :D Und Gitarrero bin ich auch :D :D

    aber es scheint ja zumindest in die richtige Richtung zu laufen, vom Sound her - hier was weniger, da was mehr, oder?

    Stimme wird noch mal neu gemacht, hatte ich in dem anderen Thread ja schon erwähnt. Ich werde mal sehen, was da noch so drin ist.

    Jetzt kann ich's ja auch gestehen: Hab die Gesangsspur aus einer vorher aufgenommenen Version in die aktuelle, eigentlich Instrumentale Version reingebastelt und wollte auch mal sehen ob jemand was merkt;) Vielleicht erklärt das ja den ein oder anderen Kritikpunkt. Neu machen ist denke ich (zumindest teilweise) besser.

    Der Bass gefällt mir so eigentlich ganz gut; vielleicht sollte er aber untenrum etwas dünner. Was meint ihr? Bis jetzt hab ich da noch garnix mit gemacht.

    Das die Stimme etwas zerrt, ist absicht. Hab das Ruby-Tube plug auf die Spur gelegt und zerre damit ganz leicht an - so als Stilmittel ;) An manchen Stellen sticht es etwas raus; sonst fällt es (finde ich) kaum auf & macht die Stimme noch etwas dreckiger. Oder lieber weglassen?

    Was haltet ihr vom Schlagzeug Sound jetzt? Kann man das so stehen lassen oder fällt noch jemandem was auf? Ich finde die Toms am Anfang noch etwas mässig.

    Meinungen sind ausdrücklich erwünscht!

    Danke schonmal, Griffin & Antares!

    Grüße
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.