Information ausblenden

Sonuscore 2021 Orchestra Contest - mein Beitrag.

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von OnZ, 13.05.21.

  1. OnZ

    OnZ Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    19.02.20
    Punkte:
    380
    380
    Wertes Forum,

    wie einige vielleicht erfahren haben, findet dieses Jahr wieder ein sonuscore/bestservice composer contest statt.
    https://recording.de/magazin/news-the-orchestra-contest.5925/

    Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere mal in meine Version reinhört, und mir zum Mix, insbesondere der Sprachverständlichkeit etwas sagen könnte.
    Einsendeschluss ist der 28.05, also noch etwas Zeit für nachträgliche Korrekturen.
    Lieben Dank.

     
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.21
    OnZ, 13.05.21
    #1
    ModulationMatrix und Ethersis bedanken sich.
  2. jonas_lanla

    jonas_lanla Kabelträger

    Registriert seit:
    11.03.21
    Punkte:
    53
    53
    Mega cool! Mir gefällts sehr. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist dass bei 0:44-0:46 der Schluss der Dissonanzen sehr aprupt kommt, was mich bisschen irritiert hat. Aber sonst mega :)
     
    jonas_lanla, 13.05.21
    #2
    OnZ bedankt sich.
  3. OnZ

    OnZ Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    19.02.20
    Punkte:
    380
    380
    vielen Dank für´s Feedback.:)
    Mit der verständlichkeit des Sprechers hattest du keine Probleme?
     
    OnZ, 13.05.21
    #3
  4. jonas_lanla

    jonas_lanla Kabelträger

    Registriert seit:
    11.03.21
    Punkte:
    53
    53
    "deep darkness" und "from this world" hatte ich bisschen probleme direkt zu verstehen. vielleicht generell ein bisschen die stimme lautern machen
     
    jonas_lanla, 13.05.21
    #4
    OnZ bedankt sich.
  5. OnZ

    OnZ Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    19.02.20
    Punkte:
    380
    380
    danke dir :)
     
    OnZ, 13.05.21
    #5
  6. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    18.989
    18989
    Die Sprachverständlichkeit finde ich auch gut. Der Track ist cool ... naja manches wirkt irgendwie nicht so aus einem Guß. Der übergang zu dem Rockteil beispielsweise.
    Oder der Übergang bei Sekunde 30. Das wirkt irgendwie etwas gestolpert, weiß auch nicht so genau ... o_O
    Aber insgesamt gibt´s nen Daumen nach oben! :2up:
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.21
    Ethersis, 13.05.21
    #6
    OnZ bedankt sich.
  7. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    38.928
    38928
    Die große Frage ist wohl wie man die Balance zwischen positiv und düster abschmeckt. Ich finde da hast du ne sehr gute Mischung gefunden, am Anfang spooky und danach eher positiv aber auch nicht kitischig. Gut gemacht.
    Hall auf die Vox würde ich aber nicht machen, das ist einfach unüblich. Man erwartet trockenen Kinosound aus dem off, finde ich.

    Ich bin beim rumtesten auch im zweiten Part eher auf der dunklen eerie Seite geblieben, aber vllt sollte ich das ändern.

    Apropos, das Video ruckelt bei mir in Cubase 10.5 extrem. Wot se fuck? Hat jemand auch das Problem? @rkdk du weißt doch alles was Cubase betrifft, woran könnte das liegen? Asio Last ist bei 20 %.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.21
    ModulationMatrix, 13.05.21
    #7
    OnZ bedankt sich.
  8. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.383
    48383
    Hi MM... bin unterwegs, aber mal kurz auf deren Seite geschaut.
    " Laden Sie hierzu bitte die in hoher Auflösung zur Verfügung gestellte Videodatei herunter "
    Also, es ist immer gut und auch regulär gängig, ein Video möglichst ressourcenschonend klein zu wandeln! um in einer Audio DAW entspannt damit arbeiten zu können. Das machen alle Filmkomponisten und Post Pro Leute so, keiner braucht ein HiEnd HD Video in der DAW.
    Empfehle hierzu "XMediaRecode" (Freeware, Win only), einfach Mode dort auswählen.
    Ganz toll und gerade angesagt ist auch "Shutter Encoder" (auch Freeware, Win, OSX) bei Videovertonern.
    Final dann den fertig gemischtenTon einfach ins grosse HD Video rendern, done.
     
    rkdk, 13.05.21
    #8
    OnZ und ModulationMatrix bedanken sich.
  9. OnZ

    OnZ Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    19.02.20
    Punkte:
    380
    380
    so gehts mir auch. 100% zufrieden bin ich damit noch nicht. Werd nochmal drangehen. Vielen Dank dir. :)
     
    OnZ, 13.05.21
    #9
  10. OnZ

    OnZ Themenersteller Holz Ohren

    Registriert seit:
    19.02.20
    Punkte:
    380
    380
    Vielen Dank. :) Und den Hall werd ich etwas zurücknehmen.

    hast du die framerate des projekts an das Video angepasst? vllt. liegt es daran.
     
    OnZ, 13.05.21
    #10
    ModulationMatrix bedankt sich.
  11. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    38.928
    38928
    Ja geil, geht. Hätte ich auch selber drauf kommen können. Danke!
    Übrigens, mov wollte er irgendwie nicht haben. Kann aber auch sein dass ich beim Skalieren das Seitenverhältnis upgescrewed hab. Hab jetzt mp4 mit H264/AVC wie im Original genommen, nur Auflösung auf ein Viertel reduziert, läuft flüssig jetzt.
    Komisch trotzdem, weil weder ASIO Last noch GPU Last irgendwelche Spitzen gezeigt hat vorher. Aber whatever, Hauptsache es läuft jetzt.
     
    ModulationMatrix, 13.05.21
    #11
    rkdk bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.383
    48383
    Jaaa..gerade bei Filmformaten kann man einiges einstellen, unglücklich oder gewinnbringend rendern...
    Cubase/Nuendo schluckt wunderbar mov und auch mp4. Wird auch empfohlen. Bekomme selber eigentlich immer ein entspanntes mp4 zugesendet zum Voiceover Vertonen. Nie Probleme gehabt.
    Wenn Film doch mal zu gross, konvertier ich die einfach kleiner. Dann rennt die DAW smooth und die CPU juckt es nicht.
    Klar, man kann mit Quality Regler usw. im Wandlungstool viel erreichen. Aber schon runterkonvertieren in reguläre Kleinformate 640er, gar 480er usw. Filmchen helpen immens... Musst ma checken, MM. Lohnt.
     
    rkdk, 13.05.21
    #12
    OnZ und ModulationMatrix bedanken sich.
  13. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    48.383
    48383
    Dann wär kein Bild, meine ich. Framerate kann man aber in Cubase easy übertragend anpassen, wenn Differenz.
    Ruckeln und Stottern im Playmode ist eigentlich immer was mit grössere Belastung Videoengine, lohnt Video stets schön klein zu halten (Auflösung/Format/Quali) in der DAW.
    Hatte neulich mal nen fetten 90minüter, VO Doku. Einfach sauklein gemacht, alles war dann easy. Für Sprecher reichte es locker als Orientierung, TC kommt ja von Nuendo eingeblendet. Finaler Filmton geht dann zur Post Videofirma, die rendern den Ton plus Bild in HiEnd HD 4k oder was auch immer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.21
    rkdk, 13.05.21
    #13
    OnZ bedankt sich.