Sonitus Noise-Gate

Dieses Thema im Forum "Sonar & Cakewalk" wurde erstellt von AndreV, 10.01.19.

  1. AndreV

    AndreV Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.08
    Punkte:
    197
    197
    N`abend zusammen,

    Kann mir einer diese Parameter erklären? Die Online-Hilfe habe ich zwar gelesen, bin aber nicht wirklich schauer.

    upload_2019-1-10_23-3-30.png

    ciao
    André
     
  2. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    930
    930
    Dieses Gate hat einen sog. Punch Modus, d.h. du kannst den Attack des gegateten Signals verstärken. Wie stark hängt dann davon ab, welchen Wert du im Parameter Level einpflegst, mit Tune kannst du bestimmen, in welchem Frequenzbereich die Verstärkung stattfindet.
     
  3. AndreV

    AndreV Themenersteller

    Registriert seit:
    16.07.08
    Punkte:
    197
    197
    Also so in etwa, was man auch mit einem Transienten-Shaper machen würde?
    Ich fande es Knackt einfach nur mehr im Anschlag, aber nicht wirklich schön.
    Den Sound im Noisegate zu formen kam mir auch ein bischen strange vor.
     
  4. NuckChorris

    NuckChorris

    Registriert seit:
    26.07.17
    Punkte:
    930
    930
    Ein Transient Shaper/Designer tastet die Hüllkurve ab, zerlegt das Signal in Ein- und Ausschwingphase und lässt einen beide Bereiche voneinander unabhängig manipulieren. Mit dem Gate könnte man halt nur den Attackbereich bearbeiten, zudem liesse er sich nur verstärken und nicht dämpfen.

    Wobei verstärken auch die falsche Wortwahl ist: es wird ja, im Ggs zu Transiententools, nicht das verstärkt, was da ist, sondern eine zusätzliche Komponente auf das Signal gelegt. Das wird wohl nicht unbedingt die erste Wahl sein, wenn man z.B. einer Kick, die durchs Gate läuft, noch einen höherfrequenten Klick mitgeben möchte - obwohl man das sicher könnte. Ich sehe diese spezielle Funktion eher im FX-Department, kann man bestimmt wunderbar automatisieren.