Songtext für meinen Song gesucht


Steve Sledge
Steve Sledge
Registriert
12.10.21
Beiträge
56
Reaktionen
68
Ort
Reinbek
Punkte
261
Hallöchen allerseits!

ich bin Song Komponist, Sänger und habe bereits zwei Alben veröffentlicht.

Ich benötige einen deutschen Songtext für einen bereits veröffentlichten englischen Song von mir.

Der Songtext kann sich an dem original Text orientieren oder auch nicht.
Wichtig ist nur dass die Melodie und Sprachrhythmik exakt passt.

Der Song würde dann in Deutsch von mir zeitnah gesungen , recorded und veröffentlicht werden.

Die Songwriting Rechte wären 50/50.

Wer Interesse hat kann mir einen Entwurf des ersten Verse und ersten Chorus per persönlicher Nachricht senden oder auch hier

Ich melde mich dann bis zum 19. Okt bei demjenigen welcher am besten passt.

Hier der Link zu meinem Song

Steve Sledge : Wishing Well


 
Zuletzt bearbeitet:
Graham
Graham
Registriert
23.08.20
Beiträge
7.614
Reaktionen
4.718
Punkte
21.938
Da würde es sich anbieten, den Originaltext zu posten. :)
 
malles
malles
Registriert
19.01.18
Beiträge
2.473
Reaktionen
1.570
Punkte
7.586
Wie gut, dass der Originaltext auf der YT-Seite steht!
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
6.558
Reaktionen
4.461
Punkte
21.304
Schade, dass die Ergebnisse hier nicht gepostet werden sollen. Da fehlt mir echt die Motivation.
 
Steve Sledge
Steve Sledge
Registriert
12.10.21
Beiträge
56
Reaktionen
68
Ort
Reinbek
Punkte
261
Doch , postet auch gern hier
 
Teestunde
Teestunde
Registriert
23.09.14
Beiträge
6.558
Reaktionen
4.461
Punkte
21.304
Hi!
Passt nicht exakt auf die Musik, ist aber ausbaufähig. Auch inhaltlich. :)
LG Teestunde

Wunderbrunnen

Er kommt nach Haus, ist fast schon da.
(Die) kleine Stadt, zum Greifen nah,
sie schickt aus ihrer Ferne Licht.
Die Träne (sie) fällt, er schämt sich nicht.

Sein Mädchen wartet doch
am Wunderbrunnen noch.
Und Jeder wird von ihr belehrt:
Am Wunderbrunnen noch
nimmt sie von ihm das Joch,
wenn er todtraurig wiederkehrt.

Verstaubt vom langen Ritt und matt,
schmerzt ihn, dass er gelogen hat.
Versprach er ihr nicht Land und Glück?
Die Hände leer, kehrt er zurück.

Sein Mädchen wartet doch
am Wunderbrunnen noch.
Und Jeder wird von ihr belehrt:
Am Wunderbrunnen noch
nimmt sie von ihm das Joch,
wenn er todtraurig wiederkehrt.

Ob er’s ihr sagt?
Wird sie’s verstehn?
Er liebte sie heiß,
doch er musste gehn.

Sein Mädchen wartet doch
am Wunderbrunnen noch.
Und Jeder wird von ihr belehrt:
Am Wunderbrunnen noch
nimmt sie von ihm das Joch,
wenn er todtraurig wiederkehrt.
 
Zuletzt bearbeitet:
SoulFrontier
SoulFrontier
The Voice
Registriert
22.01.06
Beiträge
9.465
Reaktionen
6.099
Punkte
29.797
Das ist doch ein Job Angebot, das gehört hier nicht her, da gibt's einen eigenen Bereich
 
Steve Sledge
Steve Sledge
Registriert
12.10.21
Beiträge
56
Reaktionen
68
Ort
Reinbek
Punkte
261
@Teestunde : gefällt mir gut und ist eine 1:1 story wenngleich auch etwas old fashioned. Aber passt gesanglich perfekt und gut verwendbar.
Es würde aber auch eine ganz andere Story möglich sein für die Musik und dann viell moderner im Text. Nur als Anregung.
Vielen Dank und bin gespannt wer und was noch so für Vorschläge kommen
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.444
Reaktionen
1.353
Punkte
5.602
..hm, mal ein Versuch, eng am Original..aus dem Wishing Well wird ein Rosengarten-Quell..

Er kommt nach Haus, ist wieder da
Ewig her, das er hier war
Sein Blick sucht Halt, als er fast weint
Und wie aus dem Nichts die Stadt erscheint

Sein Mädchen wartet noch am Rosengarten-Quell
Jeder soll es wissen, es ist wahr
Beim Küssen wird erzählt am Rosengarten-Quell
Ihr Kämpfer ist zurück zu Haus​

..hat der blaue Soldat des Originals eine andere Bedeutung als Fremdenlegionär oder ähnnliches? Wenn nicht, ist es zumindest eine ungewohnte Thematik..

..da werd ich noch mal nach einer alternativen Story Ausschau halten..

Viele Grüße, m
 
malles
malles
Registriert
19.01.18
Beiträge
2.473
Reaktionen
1.570
Punkte
7.586
Hier eine freie Übersetzung. Eine direkte Translation ja nicht das einzigste Ziel.

Wie sich heraus gestellt hat, verändert sich der Inhalt oder die Story beim Hören und Schreiben sowieso ganz von selbst. Eine Herausforderung stellt dabei der Sprachrhythmus dar, durch den eine genaue Übersetzung gar nicht möglich erscheint

Für den soldier blue gab es eine Verbindung zu einem Western und der blaue Soldat kann wohl auch so eine Art von Anti-Kriegsheld sein.

VERSE 1
Er kommt heim, er ist wieder da.
Es scheint so lange her, er weiß nicht wie lang.
Ob und wie, er weiß nicht warum.
Die Lichter der Stadt bringen ihn zum Weinen.

CHORUS
Da wartet sein Mädchen. Unter dem Wunschbaum.
Alle sollen wissen, es ist wahr.
Unter dem Wunschbaum,
wo sie sich küssen und zuflüstern.
Ihr Soldat in Blau kommt nach Hause.

VERSE 2
Wundgeritten und mit leeren, müden Augen
denkt er an den Tag, an dem er log.
Er erzählte ihr davon, sich mit ihr nieder zu lassen.
Noch eine Meile bis zur Stadt.

CHORUS
Da wartet sein Mädchen. Unter dem Wunschbaum.
Alle sollen wissen, es ist wahr.
Unter dem Wunschbaum,
wo sie sich küssen und zuflüstern.
Ihr Soldat in Blau kommt nach Hause.

BRIDGE
Er würde es niemals sagen.
Sie konnte es nicht wissen.
Er liebte Sie so sehr.
Doch er musste gehen.
 
Steve Sledge
Steve Sledge
Registriert
12.10.21
Beiträge
56
Reaktionen
68
Ort
Reinbek
Punkte
261
@malles: Danke für Deine Übersetzung.
@mWermut : Danke auch Dir für Deinen schönen Entwurf.
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.444
Reaktionen
1.353
Punkte
5.602
..da werd ich noch mal nach einer alternativen Story Ausschau halten..
..hab Mädchen und Soldat rausgekürzt, die Erzählung zur 1. Person, die Hook in die letzte Chorus-Zeile verlagert und nasonsten versucht den Flair beizubehalten..

Zurück zu Haus und trotzdem fern

Heut stellen Zeiger sich zurück
(Auf) alte Zeit und altes Glück
Vom Hügel aus ist sie zu sehen
ich bleibe wie angewurzelt stehen

Sie ist noch immer schön
Gelassen liegt sie da
Als wäre Jahre nichts geschehen
Doch meine Stadt ist leer
Wo sind die Freunde hin
Zurück zu Haus und trotzdem fern​

Viele Grüße, m
 
Zuletzt bearbeitet:
artname
artname
Registriert
11.08.09
Beiträge
4.439
Reaktionen
4.298
Punkte
17.578
Heute morgen schrieb ich hier noch eine relativ eigene Variante. Aber Eure englisches Original überzeugt mich so was von, dass ich mich danach doch erst mal an einer speziellen Nachdichtung versuchte.


ZEIT ZU GEHN

Er fährt nach Haus, bald ist er da
Wann und wo ist nicht ganz klar
die lichte Stadt, er fühlt sie nicht
und Tränen trüben seinen Blick

Denn sie erwartet ihn
in ihrem Paradies
das ihr mal irgendwer versprach:
Ein junger Springinsfeld
Ein abgefuckter* Held
Kein müder** Krieger nach der Schlacht

Hundemüd und seelenwund
fährt er nach Haus und schaut sich um
So mancher fällt vom hohen Ross
Allein - das ist für ihn kein Trost

Denn sie erwartet ihn
in ihrem Paradies
das ihr mal irgendwer versprach:
Ein junger Springinsfeld
Ein abgefuckter* Held
Kein müder** Krieger nach der Schlacht

Sie will nur ihn
besser verstehn
Er betet sie an
Darum muss er gehn

Und sie erwartet ihn
in ihrem Paradies
das ihr mal irgendwer versprach
ein junger Springinsfeld
ein abgefuckter Held
kein müder Krieger nach der Schlacht!

*abgezockter
** toter

Ich hatte anfangs geplant, die Stelle mit dem „Springinsfeld“ und dem „Helden“ in den anderen beiden Refrains bildlich zu variieren. Könnte man ja bei entsprechendem Interesse nachholen

———————

Und hier die andere, intuitiv geschriebene Version. Ich finde sie in ihrer kryptischen, kompromisslosen Melancholie sogar spannender. Und in der Aussage noch breiter. Schön, zu spüren, wie Eure Musik scheinbar fast mühelos alles (er)trägt! ;-)

Wahrheit und Lüge

Er kam nach Haus, er ist zurück
über ‘n Berg scheint Sonnenlicht
und Tränen trüben seinen Blick,
denkt er an sie, die er verließ.

Erzählt nicht jedermann
das, was das Herz verlangt,
auch wenn es pure Lüge ist.

Befolgt nicht jedermann
das, was das Herz verlangt -
auch wenn es später dafür büßt!

Er sieht sie bei den Freunden stehn
Ahnt, wie sie von ihm erzählt:
„Mein Held kommt wieder nach der Schlacht!“
lacht sie und geht in ihre Nacht.

Erzählt nicht jedermann
das, was das Herz verlangt,
auch wenn es pure Lüge ist.

Befolgt nicht jedermann
das, was das Herz verlangt -
auch wenn es später dafür büßt!

Wer spürt, was er weiss
der weiß, was er spürt -
wenn aus Lüge vielleicht
pure Wahrheit wird…

Erzählt nicht jedermann
das, was das Herz verlangt,
auch wenn es pure Lüge ist.

Befolgt nicht jedermann
das, was das Herz verlangt -
auch wenn es später dafür büßt!

Ich mag den Klang der Silben, auch wenn mancher Vers (sogar für mich) semantisch irgendwie offen bleibt. Gäbe es wirkliche Wahrheit und Klarheit, wäre die Menschenwelt nicht in ihrer gegenwärtigen Lage. Werde ich also als Autor nicht sofort verstanden, gehört das mE zum notwendigen Risiko des Schreibens.

Die generelle Bereitschaft zur Überarbeitung natürlich auch …;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.444
Reaktionen
1.353
Punkte
5.602
Sie ist noch immer schön
Gelassen liegt sie da
Als wäre Jahre nichts geschehen
Doch meine Stadt ist leer
Wo sind die Freunde hin
Zurück zu Haus und trotzdem fern
..das Schreiben der weiteren Strophen hat auch das Thema und den Chorus geändert..die erste Strophe beschreibt die Rückkehr in eine Stadt, die nicht zur eigenen wurde, sondern unerreichbar nah -so auch der Songtitel - blieb..2. in der Bar arbeitet immer noch die alte Liebe, die ebenso unerreichbar nah blieb..die Bridge klärt die Geschichte

Ich wär für sie, zum Teufel gereist
Dabei wollte sie nur, dass ich bei ihr bleib​

..hier das neue erste Strophe/Chorus Gespann

Manchmal stellen Zeiger sich zurück
(Auf) alte Zeit und altes Glück
Vom Hügel aus ist sie zu sehen
Ich bleibe wie angewurzelt stehen

Sie ist noch immer schön
Gelassen liegt sie da
So als wären Jahre nicht geschehen
Für immer ihre Stadt
Ich würd sie gern verstehn
Doch sie bleibt Unerreichbar nah​

..die Reminiszenz an die Zeitumstellung war unbeabsichtigt..es sollte eigentlich nur eine Reise in die eigene Vergangenheit beschrieben werden..

..Chorus bezieht sich nach Strophe 1 auf die Stadt, danach, mit kleinen Anpassungen, auf die Frau..

Viele Grüße, m

PS: Leider sind andere Texter bereits auf den selben Titel gekommen..ich kenn keinen der Songs
 
Zuletzt bearbeitet:
malles
malles
Registriert
19.01.18
Beiträge
2.473
Reaktionen
1.570
Punkte
7.586
Im Mittelpunkt des Geschehens steht für mich der Konflikt des Soldaten in Blau zwischen Fahneneid und Liebesschwur. Für den Soldier Blue findet man im Deutschen jedoch kaum eine passende Entsprechung außer, dass die Preußen auch blaue Röcke trugen und die Farbe Blau auch als Farbe der Traurigkeit und Melancholie gilt. Also Trauriger Soldat. -Gibt es vielleicht eine Bezeichnung oder eine historische Figur als Entsprechung im Deutschen für den soldier blue?
 
Zuletzt bearbeitet:
Steve Sledge
Steve Sledge
Registriert
12.10.21
Beiträge
56
Reaktionen
68
Ort
Reinbek
Punkte
261
Guten Morgen allerseits.

Ich bin überwältigt von euren Vorschlägen und Ideen.

Für diejenigen , die sich von der originalen Song-idee lösen möchten habe ich eine MP3 Version erstellt mit "nana" Gesang.
Dann fällt es vielleicht leichter.

Wichtig finde ich dass der Titel im Chorus auftaucht.



liebe Grüße an alle
Steve
 
mWermut
mWermut
Registriert
05.08.16
Beiträge
1.444
Reaktionen
1.353
Punkte
5.602
Ok, stell ich auch mal den gesamten Text ein..

Unerreichbar nah

Manchmal stellen Zeiger sich zurück
(Auf) alte Zeit und altes Glück
Vom Hügel aus ist sie zu sehen
Vom Anblick gefangen bleib ich stehen

Sie ist noch immer schön
Gelassen liegt sie da
So als wär in Jahren nichts geschehen
// So als wären Jahre nicht geschehen
Für immer ihre Stadt
Ich würd sie gern verstehen
Doch sie bleibt Unerreichbar nah

In Chico‘s Bistro ist Betrieb
Ich war oft hier und verliebt
Mild lächelnd Lachend bringt sie den Kaffee
Als ich in ihre Augen seh

Sie ist noch immer schön
Gelassen steht sie da
So als wär in Jahren nichts geschehen
Sie ist in ihrer Stadt
Ich würd sie gern verstehen
Doch sie bleibt Unerreichbar nah

Ich wär für sie, zum Teufel gereist
Dabei wollte sie nur, dass ich bei ihr bleib

Sie ist noch immer schön
Gelassen liegt sie da
So als wär in Jahren nichts geschehen
Sie ist in ihrer Stadt
Ich würd sie gern verstehen
Doch sie bleibt Unerreichbar nah
..ich mag es ja ein wenig mit der Grammatik zu spielen und würde mich selbst für die Formulierung So als wären Jahre nicht geschehen entscheiden, das mag aber nicht jeder, deshalb hier nur als Alternativvorschlag

Viele Grüße, m

Edit: in der 2. Strophe noch einen Auftakt gefunden..
 
Zuletzt bearbeitet:
Steve Sledge
Steve Sledge
Registriert
12.10.21
Beiträge
56
Reaktionen
68
Ort
Reinbek
Punkte
261
Nur als Anregung :
Schön wäre , wenn der Songtext in Deutsch so gut fließt und groovt wie im englischen Original .
Hierbei sind wirklich herausragende Worte wichtig, die super klingen. "Wishing Well" klingt gut und ist catchy , aber direkt ins deutsche übersetzt klingt es nicht.
 
Turquoise
Turquoise
Registriert
21.04.16
Beiträge
3.433
Reaktionen
2.776
Ort
Germanistan
Punkte
12.374
Nur als Anregung :
Schön wäre , wenn der Songtext in Deutsch so gut fließt und groovt wie im englischen Original .
Hierbei sind wirklich herausragende Worte wichtig, die super klingen. "Wishing Well" klingt gut und ist catchy , aber direkt ins deutsche übersetzt klingt es nicht.

Dann mache ich folgenden Vorschlag:

man siedelt den Text in einer Gemüsegärtnerei an und der Refrain lautet:

Hisst, Kerle, wehleidig
Daumen der Wirsing Welt

Metrisch und vom Klang her passt es super. Und inhaltlich kann man auch was zurecht biegen.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
78
Aufrufe
4K
Rec0rder
Rec0rder
Robertl
Antworten
11
Aufrufe
3K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
M
  • Artikel
Interviews Nils Wülker
Antworten
0
Aufrufe
24
M
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben