Information ausblenden

Song als Einstieg für das neue Album

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von FalkProduzent, 05.12.18.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. FalkProduzent

    FalkProduzent Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.15
    Punkte:
    444
    444
    Guten Abend,

    für mein neues Album habe ich einen kurzen Track kreiert, der als Titel 1 laufen soll. Der Name lautet "The Begin".

    Und bevor ich Ihn wieder direkt in das Songvoting stecke, frage ich erst nach Verbesserungsvorschlägen :)

    Viel Spaß beim anhören!
     

    Anhänge:

    FalkProduzent, 05.12.18
    #1
    fitzwilliam bedankt sich.
  2. FalkProduzent

    FalkProduzent Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.15
    Punkte:
    444
    444
    Ich hatte den Track schon vor einem Jahr komponiert, für unsere Seminarfacharbeit :p
    Da klang er noch so:
     

    Anhänge:

    FalkProduzent, 05.12.18
    #2
  3. aschuessler

    aschuessler

    Registriert seit:
    29.04.12
    Punkte:
    128
    128
    Zum Mix kann ich nicht viel sagen, grundsätzlich ist das schon ganz stimmig, gerade als Einstiegstrack, aber musikalisch nicht das, wo ich mich so sicher bewege, dass ich konstruktiv weiterhelfen könnte. Es ist aber auch nichts dabei, was mir - quasi als Laienhörer - unangenehm aufgefallen wäre.

    Eine kleine Anmerkung jedoch: "Begin" ist im Englischen kein Subjekt, sondern ein Verb. Es müsste grammatikalisch korrekt "The Beginning" heißen. Es sei denn, du spielst hier ein bisschen mit dem Englischen und es ist künstlerische Freiheit, dann kannst du es natürlich nennen, wie du willst.
     
    aschuessler, 05.12.18
    #3
    FalkProduzent bedankt sich.
  4. RobertRumble

    RobertRumble Produzent

    Registriert seit:
    11.11.18
    Punkte:
    563
    563
    Moin,
    ich finde des Intro schon mal gut.
    Hast du die Sound´s selbst eingespielt ?
    Verbessern würde ich jetzt so nichts. In welche Richtung / Genre geht dein komplettes Album ?
    Interessiert mich mal. Weil wenn jeder Track so ähnlich aufgebaut ist und klingt dann würde ich z.B. sagen "Setze dich bitte nochmals an deine DAW und mach neu".
    Jetzt sofort. :whip:
     
    RobertRumble, 05.12.18
    #4
    FalkProduzent bedankt sich.
  5. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    32.500
    32500
    Schon richtig, aber vielleicht ist es ja ein Stück über Menachem Begin, den früheren israelischen Ministerpräsidenten.
     
    sts, 05.12.18
    #5
    TheButcher, FalkProduzent, Kosaken-Kaffee und eine weitere Person bedanken sich.
  6. mwa

    mwa

    Registriert seit:
    23.06.14
    Punkte:
    10.656
    10656
    @FalkProduzent Schwer zu sagen. Kurze Introsongs können im Albumkontext durchaus funktionieren. Hier fehlt mir der Kontext.
    Ich finde den Track extrem kurz. Mehr ein Snippet als ein Track.

    Ich nehme mal an, dass es sich um Filmmusik handelt? Kleiner Tipp: Genre noch im Themenkopf nachtragen, damit man gezielt darauf aufmerksam gemacht wird.. Dann bekommst Du FB von denen, die das Genre interessiert.
     
    mwa, 05.12.18
    #6
    FalkProduzent bedankt sich.
  7. Ethersis

    Ethersis Individualist

    Registriert seit:
    06.04.15
    Punkte:
    14.920
    14920
    Yup, guter Hinweis.

    Gedanken zum Track:
    Die Kontrabass Crescendi vielleicht langsamer aber den Part insgesamt nicht länger.
    Irgendwie habe ich durch den Dynamikverlauf den Eindruck das Percussion und Kontrabass aneinander vorbei spielen. Auf dem Höhepunkt des Crescendo vielleicht noch irgendnen Höhepunkt, dezente Taikos, Toms oder so. Oder einfach ne Triangel, ;)
    Ist da noch Kontrabass wenn das Piano einsetzt? Ich höre da nichts. Hier könnte man statt auf die Streicher zu verzichten noch Celli (evtl. auch mehr) dazunehmen. Wenn das Piano das Thema ne Oktave höher spielt, kommt sich da nicht ins Gehege. Könnte mir vorstellen, dass es so insgesamt "runder" klingt. Du hast hier 3 Parts, die für sich genommen schön klingen aber ich vermisse etwas die flüssigen Übergänge.
    Beim 3. Part: Großes Kino! Toll arrangiert, schöne Melodie. Ein rumms oder bumms hier und da würde dem die Krone aufsetzten.
     
    Ethersis, 05.12.18
    #7
    FalkProduzent und mwa bedanken sich.
  8. aschuessler

    aschuessler

    Registriert seit:
    29.04.12
    Punkte:
    128
    128
    Das scheint mir auch wahrscheinlicher, jetzt wo ich drüber nachdenke.
     
    aschuessler, 05.12.18
    #8
  9. FalkProduzent

    FalkProduzent Themenersteller

    Registriert seit:
    26.01.15
    Punkte:
    444
    444
    Großes Dankeschön an all die Hilfe!
    Ich habe jetzt einiges rumprobiert, aber leider konnte ich nicht alle Tipps von euch umsetzen :-(
    Hat die Technik nicht mitgemacht oder ich hab es einfach nicht hinbekommen...

    Naja, das ist jetzt das Resultat.

    Danke nochmal!

    Und ja, "The Beginning" ist die richtige Wortwahl :p
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 06.12.18
    FalkProduzent, 05.12.18
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.