Software Synthesizer im Vergleich

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von ba6, 09.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ba6

    ba6 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.12
    Punkte:
    167
    167
    Wer kennt noch die CDs "Synthesizer von Gestern?". Dort wird für einen Song immer nur ein Synthesizer benutzt, der alle Klänge des Songs liefert.
    Es hat mich schon öfter gereizt, so etwas ähnliches mit Software-Synthesizern zu machen, also habe ich mal einen kleinen Song gemacht, um meine Software-Synthesizer zu vergleichen. Jedes Mal werden alle Sounds nur von einem einzigen Synthi gespielt.

    Den Anfang macht der Arturia Minimoog V


    dann kam der Arturia Prophet V


    dann der Absynth 5 von Native Instruments


    und zum Schluss noch der Tera 3


    Ich habe jeweils Presets benutzt, die ich teilweise leicht modifiziert habe. Nach den Songs habe ich übrigens alle Software-Synthesizer bis auf einen verkauft ...

    Viel Spaß beim Hören

    ba6
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    synthpark, Bassy, eurodancer und 3 andere bedanken sich.
  2. gtek

    gtek

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    508
    508
    Welchen hast Du schlussendlich behalten?

    Im Übrigen gefiel mir (auf die Schnelle) der erste Test am besten.
     
  3. ba6

    ba6 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.12
    Punkte:
    167
    167
    Das verrate ich noch, aber ich will es noch etwas spannend machen und bitte deswegen noch um ein bisschen Geduld. Die Antwort kommt aber noch, versprochen!

    Viele Grüße

    ba6
     
  4. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.101
    105101
    Mmmm... so als Demo für den Sound der jeweiligen Plugins find ich alle ganz okay....

    Aber einen Vergleich?Na ich weiß nicht, ob das nicht mächtig hinkt! Aber ich bin auf Deine "Auswertung" gespannt.

    Ich hab übrigens keinen von denen, und würde mir, wenn ich müsste, den Prophet holen ;-)
     
  5. gtek

    gtek

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    508
    508
    Gut, hab' das Prozedere schon hinter mir.
    Um sicher zu gehen habe ich das Stück Oxygene 5 (oder wie das da heißt) nachgebaut. Ins Rennen geschickt habe ich schließlich den FM8, Massive, Absynth, die Zebralette und den Tyrell N6. Die Zebralette gefiel am besten, dicht gefolgt vom Tyrell und der Rest ... na ja. Eine Deluxe-Version in der alle Synths dann zum Einsatz kamen hat auch nix gebracht.

    In Erinnerung an dieser Session, muss ich allerdings Wenntos Bedenken leicht zustimmen. Aber ich bin gespannt.
     
  6. NEK-X

    NEK-X

    Registriert seit:
    19.10.11
    Punkte:
    217
    217
    Hi ba6 [​IMG]

    und erstmal HALLO und Herzlich Willkommen hier !



    also ich finde den Vergleich ne sehr gute Idee, besonders wenn man alle Tracks

    zeitgleich startet und direkt umschaltet hat man nen guten Eindruck der jeweiligen

    Stärken und Schwächen [​IMG]

    Allgemein find ich den Prophet V am druckvollsten, der Absynth-Track klingt am ausgewogensten,

    der Virsyn Tera am meisten nach Plastic und Disko, aber auch der Arturia Mini

    weiss mit seinem warmen Sound zu überzeugen ...

    latürnich beziehen sich meine Anmerkungen jetzt nur auf die Tracks,

    je nach Einsatz sind die ausgewählten Synths natürlich auch anderweitig gut einsetzbar.

    Grundsätzlich hast Du eine gute Auswahl getroffen, nur warum hast Du nur einen behalten ?

    Lags am Geld, oder bist Du der Ansicht das einer "ausreicht" ?



    LG NEK-X :)
     
  7. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    41.429
    41429
    hm schwer zu sagen

    der Beat ist jedesmal anders. man muesste wenigstens den Beat konstant halten.

    Der Prophet Mix klingt mir zu hart.

    Naja, vielleicht der Minimoog. Aber Vintagemaessig klingt der auch nicht grad.
    Eine Ueberraschung ist, dass man einen aehnlichen Sound mit Absynth erzeugen kann.
    Das klingt gar nicht mal schlecht.
     
  8. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Jut, über Sinn und Unsinn von sowas lässt sich vortefflich streiten.
    Ich finde es aber toll, dass der TE sich die Mühe gemacht hat und das dann hier reinstellt. Das Reinhören hat sich gelohnt und war kurzweilig.

    Für welchen Du Dich entschieden hast?
    Dafür müsste man schon Deine musikalischen Vorlieben kennen, Verwendungszweck (stilmäßig). Ob Du ein Klangjäger bist oder ein Presetsammler.

    Negativ überrascht hat mich jetzt z.B. der Absynth. Der klingt für meinen Geschmack hier irgendwie halbgar, drucklos und flach. Gar nicht mein Dingen. Wäre mir auch in der Bedienung zu frickelig, glaub ich. Vielleicht ist das hier gewählte musikalische Beispiel auch einfach nicht das, wofür das Dingen ausgelegt ist. Eignet sich vermutlich (hatte das Dingen nie auf'm Monitor - unter den Fingern kann man ja nicht sagen) vor allem für Zwirbelpatches und FXartiges.

    Ähnlich ergeht es mir beim Hören mit dem Tera. Allerdings hat der dann in diesem Beispiel schon wieder so'ne Klangästhetik, die mich an die VA der 90er erinnert. Wenn man elektronische Musik macht, die speziell diesen Bereich abdecken will, dann würde ich auch den nicht verschmähen. Aber auch hier gilt, relativ saft- und kraftlos. Jedoch 'nen Tacken besser als der Absynth.

    Der Minimoog klingt mir hier am organischsten und im positiven Sinne am weichsten, am elegantesten, allerdings auch eher flach, die synthetischen Drums sind hier nicht der Burner, für meinen Geschmack, platschen so unsatt da rein. Ist aber allgemein vom Klangbild derjenige, der den Ohren am meisten schmeichelt und sich vermutlich schnell im Mix integrieren lässt, weil recht schnörkellos und straight.

    Mein Favorit: der Prophet. Weder nach oben noch nach unten der große Ausreißer, aber druckvoll in diesem Beispiel und er hat am meisten Charakter. Außerdem böte er noch den Vorteil die Emulation von 2 Klassikern unter der Haube zu haben, die man gut miteinander verweben kann (Prophet 5, Prophet VS).
    Wäre jetzt auch der, der mich am ehesten tangieren würde.
     
  9. Nachtschicht

    Nachtschicht

    Registriert seit:
    20.08.11
    Punkte:
    16.007
    16007
    cooler idee und löblicher ansatz, aber in der ausführung haperts für mich. die tracks sind extrem unterschiedlich laut (gerade der erste track ist deutlich lauter, was ihn gleich mal schwer bevorzugbar klingen lässt), und die sounds müssten präziser "gleich" eingestellt sein, die sind teilweise deutlich zu unterschiedlich programmiert, so dass man dann am ende eher die programmierung als den grundklang beurteilt.

    trotzdem kann man zumindest ein grundklangbild ahnen, insofern ist das ein sehr interessanter ansatz, bei dem man den grundsound potentiell besser beurteilen könnte als beim vergleich von einzelsounds. ist natürlich auch ein mega aufwand, dass richtig sauber im detail zu machen.

    vielleicht wäre das mal ein thema für eine der einschlägigen zeitschriften...
     
  10. karumba

    karumba Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.555
    23555
    danke.
    ich finde das aber auch nicht so einfach, weil man auch anhand der songs gut hören kann, das jeder synth stärken & schwächen hat. mit einem allein kommt man u.U. nicht ans optimale ergebnis.

    ich nehme mal an du hast den virsyn behalten? :)
     
  11. Fischkopp

    Fischkopp

    Registriert seit:
    22.08.10
    Punkte:
    7.204
    7204
    Irgendwie ist das ein Äpfel mit Birnen Vergleich?!
    Grad der Mini Moog ist in meinen Augen nicht unbedingt eine EierlegendeWollmilchsau, sondern hat einen speziellen Sound der passen muss. Universell ist anders ;)
    Auch der Prophet ist nicht grad eine Workstation für die komplette Musikproduktion, sprich alles aus einem Synth.

    Da hätte ich mal Rob Papen, z.b. den Blue oder den Predator ausprobiert, die das imho besser können.

    Bei Arturia hätte ich mir mal den Moog Modular angesehen, der ist meiner Meinung nach noch der beste Arturia Synth, besonders was den Druck angeht ;)
     
  12. ba6

    ba6 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.12
    Punkte:
    167
    167
    Soooo, erst mal ganz herzlichen Dank für eure Antworten. Ich verrate auch gleich noch, welchen Soft-Synth ich behalten habe.
    Alle Kommentare finde ich klasse und mir gingen auch praktisch die gleichen Gedanken durch den Kopf, als ich diesen Vergleich unternommen habe.
    Zum Procedere: natürlich hätte ich mich bemühen können, die Synthis "gleicher" zu programmieren, bin aber beim praktischen Versuch sehr schnell zu dem Schluss gekommen, aus der mittlerweile erschlagenden Fülle der Presets jedes Synthis ein ähnlich klingendes herauszusuchen und ggf. zu modifizieren.
    Überrascht hat mich selbst am meisten der Absynth, den fand ich auch am ausgewogensten und der hatte für mich die meiste Transparenz und trotzdem Druck im Gesamtarrangement.
    Den Prophet fand auch ich sehr knallig, gefiel mir aber auch gut. Der Tera hat wunderschöne Flächen, aber "unten rum" fehlte mir da etwas der Druck. Manche überzeugt der Minimoog sehr - das ist kein Wunder, denn mit dem habe ich den Track zuerst eingespielt und ihm sozusagen "auf den Leib" geschneidert. Ich wollte halt ursprünglich mit dem Minimoog V was machen - die Idee, für den Vergleich den gleichen Song zu nehmen, kam erst später.
    Hier also die "Auflösung": behalten habe ich den Absynth, weil der mir tatsächlich insgesamt am besten gefiel und weil der auch der vielseitigste ist. Klar ist die Bedienung frickelig, teilweise auch unnötig umständlich (ich sag nur: LFO-Programmierung), aber im Lauf der Zeit habe ich mich schon ein bisschen daran gewöhnt und es geht praktisch alles mit dem Ding.
    Das ist natürlich eine rein subjektive Auswahl, damit will ich nicht den Absynth besser machen als die anderen und je nach Einsatzzweck sind die anderen evtl. sogar besser geeignet. Für mich passt das jedenfalls.

    Also nochmals danke für eure Diskussionsbeiträge

    Viele Grüße
    ba6

    Nachtrag: Die Vorschläge, auch andere Synthesizer zu verwenden, ist mangels Masse nicht zu machen, jedenfalls nicht von mir.
     
  13. NEK-X

    NEK-X

    Registriert seit:
    19.10.11
    Punkte:
    217
    217
    Hi ba6 :)

    ich denke auch das der Absynth der vielseitigste aus deiner Auswahl ist, gute Wahl !
    Schon die erste Version überraschte damals die Fachwelt durch den neuen und flexiblen
    Ansatz. Schade nur das er bei NI "gelandet" ist [​IMG]

    Der Tera ist ja u.a. auch einer der seltenen aditiven Synths und ermöglicht ganz andere

    Klänge wie z.B. ein "normaler" subtractiver wie der Mini bzw. Prophet, insgesamt ein

    intressantes Instrument, von dem es übrigens auch ne freie abgespeckte Version

    auf der Keys gab ;)



    Den Vorschlag den Moog Modular für ein solches Projekt (ein kompletter Track mit

    nur einem Synth) zu nutzen stelle ich mir etwas zuuu frickelig vor, mit dem Mini

    ist man da eindeutig schneller am Ziel, wobei er dafür ja eigentlich nicht gedacht ist ...

    Mich würde in dem Zussamenhang intressieren wie sich mein Minimoog-Clone schlagen

    würde [​IMG], bei Intresse würde ich Dir gerne ne Vollversion spendieren, PM genügt ;)



    LG NEK-X
     
  14. euphoric-feel

    euphoric-feel

    Registriert seit:
    01.05.07
    Punkte:
    3.659
    3659
    als ich die ersten drei demos gehört habe, hab ich getippt, dass du den absynth behalten würdest. : ) danke für die auflösung.
     
  15. ba6

    ba6 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.01.12
    Punkte:
    167
    167
    Ich denke gerade darüber nach, wie man den Vergleich noch erweitern könnte: wenn ich die MIDI-herausgebe könnte ja z.B. jemand von euch de Song mit seinem bevorzugten Synthesizer aufnehmen und hier reinstellen, dann hätten wir noch mehr Vergleiche.
    Wer hätte da Spaß, mitzumachen?
     
  16. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.101
    105101
    warum nicht.
     
  17. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    17.811
    17811
    Das Absynth Teil find ich am nicesten.

    Solche Vergleiche finde ich cool ... auch wenn sie natürlich jetzt nicht so sonderlich aussagekräftig sind.
     
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    41.429
    41429
    ich find eigentlich das Virsyn Teil (zusammen mit Minimoog) am Nicesten.

    klingt nicht so mittig wie bei Absynth und die Effekte stimmen.
     
  19. FischerZ

    FischerZ

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.116
    4116
    Klaro.
     
  20. NEK-X

    NEK-X

    Registriert seit:
    19.10.11
    Punkte:
    217
    217
    Hi :)

    wie ich schon ba6 PM´t habe wäre es mir eine Ehre dem einen oder anderen Intressenten
    meinen Minimoog-Clone zur Verfügung zu stellen, natürlich for free ;)

    PM genügt :)

    wäre sehr gespannt wie er sich im Vergleich zu den Platzhirschen so schlägt ...



    [​IMG]
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.