Softube Deals, deals, deals!


O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.916
Punkte Reaktionen
1.557
Punkte
7.675
Ich vergleiche die Weiss Sachen eben mit Mastering-Hardware für mehrere Tausend Euro, und nicht mit Konkurrenzplugins.

Da die Weiss Mastering-Hardware auch nur Technik ist, auf der der gleiche Code wie auf dem Rechner läuft, ist die Hardware wohl auch extrem überteuert.

Bei anderen Geräten kann man wenigstens noch sagen, dass die viele Rechenleistung für Audio bieten oder irgendwelchen analogen Luxus bieten (was ja oft genug auch überteuert ist) aber hier wird für Einsen und Nullen echt zu viel verlangt.
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Da die Weiss Mastering-Hardware auch nur Technik ist, auf der der gleiche Code wie auf dem Rechner läuft, ist die Hardware wohl auch extrem überteuert.

Bei anderen Geräten kann man wenigstens noch sagen, dass die viele Rechenleistung für Audio bieten oder irgendwelchen analogen Luxus bieten (was ja oft genug auch überteuert ist) aber hier wird für Einsen und Nullen echt zu viel verlangt.

Alles nachvollziehbar, aber vertraue einfach Deinen Ohren ! Wenn diese sagen, kauf dies oder jenes, dann tu ´s einfach ! Ich habe seit über 10 Jahren den Equality benutzt von DMG Audio, der wahrlich bis zum Kauf des EQ1 mein Schweizer Messer war, aber der EQ1 war und ist einfach besser. Niemand wird zum Kauf von irgendwas gezwungen. Selbst Apple User dürfen für mehrere Tausend Euro den neuesten shit kaufen. Einfach so ! ;-)

Es ist einfach ein genialer Digitalcode, was Daniel Weiss in den 90ger auf die Kette bekommen hat. Und wäre er unmusikalisch oder akustisch nicht so top in der Birne, hätte er das niemals geschafft, diese digitalen Legenden zu kreieren. Niemand wirft auch den Entwicklern von Lexicon vor, solche Reverbs erschaffen zu haben. Und das PCM Bundle ist für mich nach wie vor eine Legende. Mein Bruder schwärmt von Hardware, kauft auch fleißig, je nach Portokasse, aber ich bin froh, so wenig Materie wie möglich zu besitzen. Mit meinen 4 Flügeln hab ich Hardware genug ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Ja das stimmt EQ1 und DS1 reichen eigentlich aber was die Preisgestaltung angeht kosten die beiden im Deal mehr aks das Bundle. Ich will eigentlich auch nur die beiden nur wenn am Ende Bundle billiger kommt, dann ist das halt so. Steige da noch nicht ganz durch die Upgrades durch.

Den Compressor /Limiter bekommt man immer mal wieder im Sale mittlerweile für 129 Euro, der EQ1 ist unter 329 im Sale nie zu haben, hatte 349 diesen Jänner bezahlt. Und ja, diese Compressor-Auskopplung vom DS1 kann auch bis 1:1000 komprimieren, hat also auch Limiter-Funktion. Die Presets sind auch sehr gut. Was der MM1 im Vergleich dazu kann, und wi er gestrickt ist, weiß der Geier. Das Dingens ist wohl auf maximale Lautstärke getrimmt, und hat mittlerweile offenbar einige Fans hier.
 
Zuletzt bearbeitet:
jet2
jet2
Tonträger
Registriert
07.09.11
Beiträge
10.354
Punkte Reaktionen
6.815
Ort
Berlin
Punkte
34.847
für mich ist das licensing bei softtube ein absolutes nogo.
deswegen mache ich einen riesenbogen um diese firma.
 
Glutamatjunkie
Glutamatjunkie
Gruftie
Registriert
26.09.10
Beiträge
10.326
Punkte Reaktionen
6.745
Ort
Indianerreservat
Punkte
30.704
für mich ist das licensing bei softtube ein absolutes nogo.
deswegen mache ich einen riesenbogen um diese firma.

Was ist denn da jetzt anders als bei anderen?
Ich weiß, früher hatten sie so einen behinderten Installer, die Zeiten sind zum Glück vorbei.
Der neue ist übersichtlich und simpel zu bedienen.
Du hast 3 ilok Lizenzen, was ist daran jetzt Riesenbogen?
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Inwiefern hebt der (zB) bei 1kHz um 2dB anders an als andere?

Ernst gemeinte Frage. :schulterzuck:


Bist Du 1 Libelle? :love:

Klar bin ich ne Libelle, das steht doch auch so in meinem Profil :girlp:

Probier den EQ1 einfach mal aus. Vorsicht, Suchtgefahr ! Ich hätte nie gedacht, daß ein simpler Lowcut schon viel sauberer funktioniert. Die anderen Frequenzbänder werden beim Weiss einfach in Ruhe gelassen, während der Equality etwas schmiert, egal in welchem Modus, Digital+, Analog, Minimal Ph., Linear Ph.. Das hört man aber wirklich nur im Vergleich. Von daher hat es mich an Hardware-EQs erinnert, die ähnlich präzise arbeiten. Ich sage auch noch VSE-2, Entone ? Großzügig finde ich bei Softube die 3er Lizenz, und mit dem Installer hatte ich auch keine Probleme. Er meinte wohl Regenbogen ! :LOL:
 
N
NuckChorris
Registriert
26.07.17
Beiträge
1.543
Punkte Reaktionen
908
Punkte
4.349
Da die Weiss Mastering-Hardware auch nur Technik ist, auf der der gleiche Code wie auf dem Rechner läuft, ist die Hardware wohl auch extrem überteuert.

ob das nun "extrem überteuert" ist vermag ich nicht zu beurteilen. aber wenn man so ne hw unit von weiss mal in den fingern hat stellt sich eigentlich unmittelbar ein gefühl von enormer wertigkeit ein. da wird man haptisch schon auf ner sehr geschmeidigen ebene abgeholt, grundsätzlich ist der ganze workflow sehr durchdacht und anwenderfreundlich. dazu kommt internes 40 bit floating math, äußerst musikalisches filterdesign, eine sehr sauber arbeitende m/s-matrix, und noch ein paar weitere goodies...
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.916
Punkte Reaktionen
1.557
Punkte
7.675
ob das nun "extrem überteuert" ist vermag ich nicht zu beurteilen. aber wenn man so ne hw unit von weiss mal in den fingern hat stellt sich eigentlich unmittelbar ein gefühl von enormer wertigkeit ein. da wird man haptisch schon auf ner sehr geschmeidigen ebene abgeholt, grundsätzlich ist der ganze workflow sehr durchdacht und anwenderfreundlich. dazu kommt internes 40 bit floating math, äußerst musikalisches filterdesign, eine sehr sauber arbeitende m/s-matrix, und noch ein paar weitere goodies...

Kann ich vollkommen verstehen. Ich mag die Optik und was man hier so liest, muss das Teil auch wirklich toll sein.
Trotzdem verstehe ich nicht, wieso so ein Kasten fast einen fünfstelligen Betrag kosten soll, wenn da auch nur ein Prozessor drinne steckt, der den selben Code ausführt, den auch jeder einfache PC locker wegrechnen kann. Dazu ein paar Knöpfe und ein Display. Zumindest gefühlt würde ich sagen, die Hardware ginge auch dreistellig oder habe ich irgendwas übersehen?
 
N
NuckChorris
Registriert
26.07.17
Beiträge
1.543
Punkte Reaktionen
908
Punkte
4.349
Kann ich vollkommen verstehen. Ich mag die Optik und was man hier so liest, muss das Teil auch wirklich toll sein.
Trotzdem verstehe ich nicht, wieso so ein Kasten fast einen fünfstelligen Betrag kosten soll, wenn da auch nur ein Prozessor drinne steckt, der den selben Code ausführt, den auch jeder einfache PC locker wegrechnen kann. Dazu ein paar Knöpfe und ein Display. Zumindest gefühlt würde ich sagen, die Hardware ginge auch dreistellig oder habe ich irgendwas übersehen?

man darf halt auch nicht vergessen, dass das zeug von denen (händisches) swiss made ist. damit haben die ne ganz andere lohnkostenstruktur. dazu noch der sehr starke franken...
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Kann ich vollkommen verstehen. Ich mag die Optik und was man hier so liest, muss das Teil auch wirklich toll sein.
Trotzdem verstehe ich nicht, wieso so ein Kasten fast einen fünfstelligen Betrag kosten soll, wenn da auch nur ein Prozessor drinne steckt, der den selben Code ausführt, den auch jeder einfache PC locker wegrechnen kann. Dazu ein paar Knöpfe und ein Display. Zumindest gefühlt würde ich sagen, die Hardware ginge auch dreistellig oder habe ich irgendwas übersehen?

Exact das gleiche könnte man dann aber auchvon allen Markenherstellern behaupten. Apple z.B. schlägt da in Relation gesehen deutlich mehr zu Buche. Und UAD mit der Hardwareanbindung übrigens auch.

Innovation darf und muss halt auch seinen Preis haben. Die Geräte wurden von Daniel Weiss in den 90gern entwickelt, als man mit einem Prozessor gerade mal Word und ein bisschen Internet hinbekam. Die Portierung als natives Plugin ist daher konsequent, und das Geld was Softube und Herr Weiss verdient, geht absolut in Ordnung. Aber wie hier schon immer mal wieder bemerkt wird, sind die Plugins noch immer ziemlich rechenintensiv. Mein i7 3770 T muss da noch ganz schön schuften.
Es wird übrigens niemand gezwungen, die Plugins zu kaufen ! Das wissen die wenigsten ;-)
 
O
ollo123
Registriert
13.04.14
Beiträge
2.916
Punkte Reaktionen
1.557
Punkte
7.675
Vergleichbar sind finde ich auch die Korg Synthesizer wie Wavestate & Co. Das sind eigentlich auch nur Rasperries mit schlechter Tastatur und ziemlich mieser Bedienung für 700€, wo dann der Code für die Synthies drauf läuft. Da dachte ich gleich, wieso läuft das nicht direkt als VSTi auf dem eigenen Rechner. Und das kam dann ein paar Jahre drauf und kostet pro Plugin 199€, was auch mehr als selbstbewusst ist, wenn man das mit anderen Synths vergleicht.
 
gyn
gyn
Boxen-Luder
Registriert
13.06.17
Beiträge
5.255
Punkte Reaktionen
2.501
Punkte
12.834
! Ich habe seit über 10 Jahren den Equality benutzt von DMG Audio, der wahrlich bis zum Kauf des EQ1 mein Schweizer Messer war, aber der EQ1 war und ist einfach besser.
Inwiefern? Kannst du das näher erläutern, worin er besser ist oder was er besser macht? Danke!
 
Laber Rhabarber
Laber Rhabarber
Akkord-Arbeiter
Registriert
07.04.18
Beiträge
3.544
Punkte Reaktionen
2.259
Punkte
10.369
Inwiefern? Kannst du das näher erläutern, worin er besser ist oder was er besser macht? Danke!

Siehe post #47 Aber wie immer heißt es probieren geht über studieren. Wenn Deine bisherigen Tools ausreichen, umso besser !
 
I
Izak
Registriert
04.07.10
Beiträge
84
Punkte Reaktionen
54
Punkte
250
Die Weiss-Plugins haben Hardwarequalität, und sind im Sale m.E. angemessen preislich gestaltet.
Ein Plugin, das einen frühen digitalen EQ-Algo aus den 90ern emuliert: wo genau soll hier die "Hardwarequalität" verortet sein?

Der Begriff ergibt höchstens in Bezug auf gelungene Emulationen von Analoggeräten Sinn, aber nicht wenn's um EQ Code aus der MS-DOS Ära geht - das liegt eigentlich auf der Hand.
 
synthpark
synthpark
Registriert
11.11.09
Beiträge
26.669
Punkte Reaktionen
10.254
Punkte
58.416
Ein Plugin, das einen frühen digitalen EQ-Algo aus den 90ern emuliert: wo genau soll hier die "Hardwarequalität" verortet sein?

Der Begriff ergibt höchstens in Bezug auf gelungene Emulationen von Analoggeräten Sinn, aber nicht wenn's um EQ Code aus der MS-DOS Ära geht - das liegt eigentlich auf der Hand.
Die Mathematik war damals noch die gleiche.
 

Oft gelesene Themen

Oben