Information ausblenden

Snare Drum: Mikro- und Preampwahl

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von raketenmann, 21.10.19.

  1. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Hallo zusammen

    Habe gestern meine Snare mal zwei verschiedenen UAD-Preamp-Simulationen aufgenommen. Grundsätzlich geht es mir um den Sound der Snare: passt das Tuning? Habe das auch schon im Drumforum gepostet, doch leider sind da sehr wenig Menschen unterwegs...

    Würde mich interessieren, wie ihr den Snaresound so beurteilt und ob ihr mir Empfehlungen habt... Mikro ist ein SM57.

    Ah... und dann sind da noch zwei UAD-Simulationen von Preamp-Klassikern. Welches File gefällt euch besser? bin gespannt!

    File 1


    File 2
     
  2. adrachin

    adrachin

    Registriert seit:
    06.05.14
    Punkte:
    2.017
    2017
    File eins.

    Wie soll man das beurteilen ohne den Rest zu kennen?
     
    raketenmann bedankt sich.
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    33.578
    33578
    Ich höre keinen Unterschied. Was ggf. von etwaigen Nuanchen ablenkt, ist das Geraschel und die Oiiing-Resonanz. Ist das nur mit 1 Mic abgenommen?
     
    raketenmann bedankt sich.
  4. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.096
    14096
    rocketman: alles gut und schön - aber nicht das tuning und preamp sind die problemstelle, sondern die raschelnde snares. du solltest den snareteppich wechseln. wenn der teppich so nachraschelt wie bei dir, dann klingt jeder snare nicht gut, egal welche marke...
    edit:
    der teppich soll nur "tscht" machen, und nicht "tschhhhtraschelraschel", das meine ich...
     
  5. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Also du meinst, ob das Tuning zum Drumset passt? Ich meinte eher, ob die Snare einen guten Grundton hat oder nevige Resonanzen - mir fehlt da noch ein wenig das Knowhow, das zu beurteilen...
     
  6. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    OK, danke für das Feeback. Dann muss ich diesen noch ein wenig anziehen. Der ist nämlich brandneu! Guter Hinweis - ich war mir da eben nicht so richtig sicher, da der Teppich wenn er zu straff ist eben auch nicht so doll klingt...

    Ich bin eben kein Drummer und möchte den Drumsound ein wenig in den Griff bekommen, deshalb bin ich wirklich über jedes Feedback froh!
     
    diagnostix bedankt sich.
  7. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Ja, das ist nur ein Mic. Und die Oiiinnnggg-Resonanz ist jetzt halt eben die Frage. Das ist doch der Grundton, oder nicht? Die ist also nicht stimmig. In dem Fall nochmals hinter das Tuning setzen...
     
  8. diagnostix

    diagnostix

    Registriert seit:
    04.04.05
    Punkte:
    14.096
    14096
    der teppich klingt nur dann gut, wenn alle drähte absolut plan aufm fell liegen. also den trommel umdrehen und mitm finger drüber fahren (wie bei der harfe in etwa). wenn ein oder mehrere drähte nachrascheln, dann kann es sein:
    a) neuer teppich - aber durch transport oder was auch immer an den spann-enden verbogen. schlecht.
    b) neuer teppich - durch gewalteinwirkung (und da reicht echt wenig) manche drähte an dem schweissnaht verbogen. auch schlecht.
    c) alter teppich - weg damit.
    du kannst natürlich beschädigte drähte einfach abzwacken, aber dann bitte immer symmetrisch - das heisst, z.b. zweite draht links muss weg, dann machste aber auch den zweiten draht rechts von der mittelachse des teppichs weg.
    aber so was ist natürlich nur eine notlösung...
    und bitte: beim "teppicharbeiten" immer an die gravitation denken. ;)
    --------------------------
    "boiing" kriegste mitm tuning nicht weg, sondern nur mitm moongel. oder mit ganz dünnen, kurzen filzstreifen (4 stückchen im norden, osten, süden und westen) zw. dem fell und dem kessel.
     
    raketenmann bedankt sich.
  9. Entone

    Entone Klampfengott

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    12.784
    12784
    Und mit der passenden Mikroposition:
     
    diagnostix bedankt sich.
  10. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Ich denke, dass ich da eine ziemlich ausgewogene Mikroposition ausgesucht habe, die einen eher trockenen Sound geben sollte... ich habe bereits mehrere Positionen ausprobiert und aufgenommen, die Snare klang eigentlich vom Grundsound her immer gleich, also das "boing" war immer da!

    Ich mach nochmals einen Test mit gedämpftem Schlagfell!
     
    Entone bedankt sich.
  11. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    ah, und übrigens: File 1 ist eine UAD 1073, File 2 eine UAD API Vision Simulation.
     
  12. eulenman

    eulenman Triangelspieler

    Registriert seit:
    01.10.08
    Punkte:
    529
    529
    Du kannst auch mal gegen das Rascheln ein Zigaretten Paper zwischen Teppich und Resonanzfell schieben,das hilft etwas.Am besten geht's mit den schwarzen OCB's
     
  13. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    405
    405
    eine snare ohne dämpfung durch evansringe, moongel, tempo/gaffa oder was auch immer MUSS boing und zing machen. Dämpfen geht immer und in jeder form und in jedem Grad. Erstmal muss sie klingen, so laut, kraftvoll und knackig wie es geht. Trockener machen kommt danach. Aber um den teppich musst du dich kümmern, der stört nun mal.
    Edit: wenn an dem Schlagzeug noch eine 12er oder 13er Tom mitspielt, wird der Teppich auch bei mindestens einer von beiden fröhlich hinterherrasseln.
     
  14. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.930
    47930
    Was Snare tuning angeht, würde ich mir dieses Video vergegenwärtigen.
    Er stellt erst eine "Referenzstimmung" her und geht davon aus in die verschiedenen Snare Tones...

     
    RefinedRough, Entone und raketenmann bedanken sich.
  15. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    599
    599
    Danke für den Tipp. Ich bin bereits gut bedient mit solchen Videos. Dieses habe ich mir auch schon angeschaut. Für mich ist es dann in der Realität mit einer anderen Trommel, anderen Fellen wieder eine ganz andere Geschichte. Da braucht es Erfahrung - die habe ich nicht. Darum brauche ich eure Tipps. Ich setze mich nochmals dahinter und werde weiter fleissig posten! Herzlichen Dank!
     
  16. RefinedRough

    RefinedRough Holz Ohren

    Registriert seit:
    26.07.09
    Artikel:
    1
    Punkte:
    45.532
    45532
    Das ist ja mal ne coole Methode!
     
  17. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    47.930
    47930
    Das Stylespektrum mit 1 Snare und nur durch das Umintonieren ist enorm.

    Von deep Disco zu funky/snappy bis poing - Alles drin...
    Ohne Pippel und Pappel.
    Skills before tools...