Information ausblenden

Signalrouting im Studio

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von cydox83, 26.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. cydox83

    cydox83 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    3
    wir stehen hier vor dem Problem dass wir mit Adobe Audition und einer EWX 24/95 Soundkarte aufnehmen. Diese hat leider jeweils nur einen Sterei Ein und Ausgang.

    Ausgang geht auf einen Verstärker und an diesem sind Kopfhörer angeschlossen welche der Sänger in der Kabine hat. Das Mic ist an einen Preamp angeschlossen welcher direkt in die Soundkarte geht. Also die simpelste Möglichkeit die es gibt.

    Das ganze Routing soll in Zukunft so laufen dass ich dem Sänger das Instrumental und seine Stimme auf seine Kopfhörer unabhängig mischen kann. Ich denke das geht am besten mit einem Mischpult. Das Problem ist jedoch dass ich auch auf Kopfhörermonitoren bei der Aufnahme mithören will. Ich kenne kein Mischpult an welches ich 2 Kopfhörermonitore anschließen kann. (man könnte einen Chinch-auf-Klinke-Adapter verwenden aber ich denke nicht dass dies eine elegante lösung ist.)

    Der 2te Lösungsansatz wäre eine Soundkarte mit 2 Ausgängen. 1 Ausgang geht normal auf den Verstärker und dann höre ich dort mit Kopfhörern mit und der 2te Ausgang geht zu den Kopfhörern vom Sänger.
    Da wäre das Problem dass wir bei Adobe immer auf 50 Vocalspuren und mehr arbeiten es wäre zu umständlich bei jeder Aufnahme einzustellen dass das Signal auch noch auf den 2ten Soundkartenausgang geroutet werden soll.

    Kann mir jemand eine Seite mit Routingbeispielen empfehlen?? (vielleicht finde ich da die beste Lösugn)
    Oder kann mir jemand die effektivste Lösung sagen?

    Danke
     
    cydox83, 26.04.06
    #1
  2. Red_Baron

    Red_Baron

    Registriert seit:
    28.02.05
    Punkte:
    211
    211
    Ich denke hier führt kein Weg an einem Audiointerface mit mehreren Ausgängen vorbei. Denn auch mit einem externen Mischpult müsstest Du die Spuren für den separaten Kopfhörermix irgendwie einzeln aus der DAW rausbringen, und dafür dürften bloss 2 Kanäle wohl nirgends hin reichen.
    :eek: :respect: ... oder liegt's bloss daran, dass bei Audition pro Spur bloss einen einziger Take möglich ist, d.h. man bei mehreren Versionen einer Passage zwingend auf mehrere Spuren angewiesen ist?
    Auch um sowas wirst Du nicht herumkommen, aber am elegantesten dürfte es sein
    - einen "aux return" bus zu definieren, welcher auf die Kopfhörerausgänge geroutet ist
    - in den Vocalspuren jeweils einen (pre-fade) Send auf diesen bus zu definieren und mal nachschlagen, ob auch Audition ein einfaches Kopieren der Send-einstellungen von einer Spur auf eine benachbarte erlaubt.
     
    Red_Baron, 26.04.06
    #2
  3. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Aber ich !

    http://www.thomann.de/de/soundcraft_compact_4.htm

    Das ist alles was Du brauchst.
    Preis ist auch ok.
     
    fmo, 26.04.06
    #3
  4. nurmaso

    nurmaso

    Registriert seit:
    25.02.05
    Punkte:
    586
    586
    Yamaha Mw10

    Damit sollte es auch gehen. Es ist in einer aktuellen Zeitschrift (war es Beat?) ein Test, dort ist das beschrieben. Es soll sehr vielseitig sein für seinen Preis. Bei Interesse kann ich nochmal nachschauen, welche Zeitschrift das war.
    Da ist das auch beschrieben. Du kannst den Aux 1 Send getrennt mischen und hast somit bei Bedarf 2 Ausgänge mit 2 verschiedenen Mixen.
    Zur Qualität oder sonstigem kann ich leider nix sagen, aber falls irgendwas an dem Teil absolut nicht in Ordnung sein sollte, möge jemand Einspruch erheben ;)
     
    nurmaso, 26.04.06
    #4
  5. cydox83

    cydox83 Themenersteller

    Registriert seit:
    26.04.06
    Punkte:
    3
    gibt es denn eigentlich bei adobe audition selbst keine möglichkeit die aufnahme gleich mitzuhören??

    selbst mit diesem soundcraft denke ich dass dies nicht gehen würde denn das mikrofonsignal welches für den sänger gedacht icht soll unabhängig von der aufnahmelautstärke für seine kopfhörer gemischt werden können. d.h. er soll sich selbst sehr laut hören aber die aufnahme soll normal sein.
    ich denke eine soundkarte mit mehreren ausgängen wäre das beste.

    wir nehmen deswegen auf mehreren spuren auf da adobe ab und zu spinnt und nur paar takes pro spur zulässt - deswegen habe ich mir angewöhnt für jeden take neue spur zu nehmen. am ende sind es dann eh nicht mehr als 8 spuren die ich eigentlich brauchen würde.
     
    cydox83, 26.04.06
    #5
  6. GothRockSinger

    GothRockSinger

    Registriert seit:
    08.02.03
    Punkte:
    157
    157
    Geht doch eigentlich ganz einfach (auch wenn´s kompliziert klingt):

    Mischpult mit 4 Subgruppen (gibts doch auch schon günstige oder gebrauchte bei Ebay)

    Dann den Output von der Soundkarte in einen Line-Kanal

    das Mikro in einen Mikrokanal und dort in den Direct-Out den Input von der Soundkarte.

    Mikrokanal auf Subgruppe 1-2 und 3-4, Pan nach links

    Linekanal (Soundkartenoutput) auf Subgruppe 1-2 und 3-4, Pan nach rechts.

    Bei jeder der 4 Subgruppen Pan auf Mitte.

    Jetzt die Outputs von den Gruppen 1-2 auf den Kopfhöreramp vom Sänger, 3-4 auf Dein Monitoring.

    Nun kann der Sänger an Subgruppe 1 seine Vocals regeln, an 2 sein Playback.

    Du hast an Subgruppe 3 die Vocals und an 4 das Playback.

    Das mache ich schon seit Jahren so.....

    Hat den Vorteil, dass man z.B. dem Sänger auch (falls die Gruppe nen Aux-Weg hat) Effekte auf seinen Monitor schalten kann oder einen Kompressor in den Insert der Subgruppe legen kann (zum Ausgleich der Lautstärkeschwankungen zwischen lauten und leisen Parts) OHNE das das auf der Aufnahme ist.
     
    GothRockSinger, 26.04.06
    #6
  7. goaschuld

    goaschuld

    Registriert seit:
    29.04.04
    Punkte:
    147
    147
    Hi,

    also Sachen gibts... hatte exakt das Anliegen, habe mich im Übrigen für das Soundcraft entschieden... kann ich nur weiterempfehlen. Heute habe ich es im Store gekauft und muss sagen, daß ich sehr begeistert bin...... Zwei Kopfhörerouts... sehr sehr flexibel das Ding.

    Danke für den Tip
     
    goaschuld, 29.04.06
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.