Information ausblenden

schönes realtime mastering video

Dieses Thema im Forum "Mastering" wurde erstellt von karumba, 08.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.938
    23938


    unbedingt auf höchster qualität anschauen.
    zeigt sehr schön die arbeitsweise & das er offenbar ähnliche "denkabläufe" hat wie man selbst (ging mir zumindest so).
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    karumba, 08.07.12
    #1
    ralvieh77, DerGipfel und teebaum bedanken sich.
  2. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    Hab´ ich neulich auch schon gesehen, ist sehr interessant. Was ich mich frage, hat der gute Mann die Lautsprecher im Rücken (falsch wäre es nicht, aber üblich auch nicht) mit so einem riesen Kasten vor dem Gesicht hört man doch seine Boxen nicht mehr? Oder ist das die Kamara Perspektive, die da täuscht? Schon erstaunlich, dass man die Bearbeitungen echt hören kann, obwohl es schon YT ist ;)
     
    zehnvorsechs, 08.07.12
    #2
  3. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Ja, die Videobeschreibung verrät:
    Und da kannst Du seinen Arbeitsplatz bewundern: http://www.batterystudios.com/engineers/mark-wilder.shtml
     
    chrk, 08.07.12
    #3
  4. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    cool, ist interessant zu sehen, wie jemand arbeitet, seine bearbeitung ist auch nachvollziehbar & der sontec klingt (selbst auf yt) gut :)

    ich merke dabei, dass ich wohl auf einem ziemlich anderen dampfer fahre - ich benutze gerne für verschiedene bänder verschiedene eq's und höre mir gerne mal an, wie klingt nun 3k vom buzz oder vom great river auf diesem material, wie machen sich die api-bässe gegenüber den gyraf-bässen usw.
    auch bei der kompression fahre ich verschiedene parallel dazu und suche den richtigen "blend".
    in seinem beispiel ist eine relativ gradlinige bearbeitung jedoch auch ein nachvollziebarer weg, das ausgangsmaterial hatte in den verschiedenen lagen schon eine passende "konsistenz" und das verlangt deshalb eher einen neutral-organischen eq wie der sontec und nicht zu viele verschiedene farben.
     
    teebaum, 08.07.12
    #4
  5. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.451
    52451
    Das ist schon ein sehr gutes Eingangsmaterial, mein lieber Mann :)

    Wenn der Kollege nicht Hand angelegt hätte, wäre es auch bei 98 % der Hörer einfach durchgegangen.

    Aber ja.
    Sehr tasty Eingriffe, subtil aber wahrnehmbar.

    Die Nachvollziebarkeit der Eingriffe geht bei meiner persönlichen Wahrnehmung aber eher in Richtung Momentanlaune oder Wasserstandsmeldung.
    Ob der Mann das halbe dB bei 6,8 k oder sonstwas nun rein- oder rausdreht geht auf das Konto "persönlicher Geschmack" dürfte einen Tag später anders rausgehen.

    In Summe für mich:

    Arbeit, Hand angelegt, Outcome geändert.
    Ja.

    Notwendig?
    Nein.

    Aber er hat auf jeden Fall das Produkt erhalten obwohl er daran herumgeorgelt hat.
    So viel Selbstdisziplin haben etliche nicht :)
     
    LM18, 08.07.12
    #5
  6. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    ich finde die bearbeitung klar besser als das ausgangsmaterial
     
    teebaum, 08.07.12
    #6
  7. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.098
    36098
    Kameraperspektive.
    Das ist von der Decke runter aufgenommen - vermutlich ein Wavenature-Tisch. (2xRackspace)

    Clemens
     
    clemenserwe, 08.07.12
    #7
  8. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.412
    51412
    Am Ende dieser Input/Output Vergleich:

    Alles, was ich hoere, ist dass die Drums etwas mehr Fundament abbekommen haben und der Mix einen Schuss mehr Praesenz und Forwardness, vielleicht einen Tick mehr "3D". Naja ...

    Das geht mir zu schnell in dem Video. :)
     
    synthpark, 08.07.12
    #8
  9. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    kann ich nur bestätigen^^
     
    m4d3raIn, 08.07.12
    #9
  10. Manoloco

    Manoloco Außensaiter

    Registriert seit:
    20.01.12
    Punkte:
    21.055
    21055
    Böööhh ... dachte schon er habe die Keyboardfüsse für Wandhalter gehalten :D
    Solche Spiegel würd ich mir über meinem Bett auch genehmen. Macht das Mastern nochmals attraktiver und vor allem gemütlicher.

    Imposante Kulisse anyway. So um die Details besser auseinanderhalten zu können, gerade mit den Folgeschritten und weitere Bearbeitung, hätte ich doch lieber einen Loop oder ähnliches gehört. Das Material ist für mich ziemlich aufwändig um alles nachvollziehen zu können.
     
    Manoloco, 08.07.12
    #10
  11. karumba

    karumba Themenersteller Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    01.01.10
    Artikel:
    6
    Punkte:
    23.938
    23938
    ich finde die bearbeitung auch klar besser & kann seine entscheidungen auch sehr gut nachvollziehen, d.h. das ist nichts was man an einem anderen tag sehr viel anders machen würde, zumindest nicht die punkte wo die frequenzen in den song "einsnappen" & einfach richtig sind.
    sicher war das ausgangsmaterial schon solide, aber so in der art sollte es ablaufen.

    das ist ein sterling plan A.

    geht mir ähnlich. ich fand es auch interessant zu sehen, dass er zunächst mal die grundcharakter flat vergleicht (und auch den mischbetrieb) & sich dann ganz klar entscheidet. der ear scheint ziemlich über die mitten zu gehen, der sontec passt wohl sogut wie immer.

    das maselec transfer system finde ich ziemlich cool.
     
    karumba, 08.07.12
    #11
  12. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.201
    14201
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich im ganzen Video sogut wie keinen Klangunterschied wahrnehme.
    Aber ich komme ja auch grade von nem Konzert - ich hoffe das liegt dadran oO
     
    Instrumentenfreak, 08.07.12
    #12
    Kuno bedankt sich.
  13. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.412
    51412
    vielleicht laeuft das Video ne Weile im Bypassmode oder so :D ... in der ersten Haelfte hab ich hier und da auch so meine Schwierigkeiten ... auch wegen dem schnellen Umschalten.

    edit: ok, mit den Adams hoer etwas mehr auch im ersten Teil.
     
    synthpark, 08.07.12
    #13
  14. Sampa

    Sampa

    Registriert seit:
    07.04.08
    Punkte:
    6.209
    6209
    Ich check und hör bis auf den A/B Vergleich am Ende so gut wie gar nix.....
    Hab halt Holzohren...ich weis schon warum ich das Mastering nicht selbst mach....
     
    Sampa, 08.07.12
    #14
  15. the_Emre

    the_Emre

    Registriert seit:
    09.02.03
    Punkte:
    8.233
    8233
    Gibt es das auch in ein wenig langsamer :D
     
    the_Emre, 09.07.12
    #15
  16. Oehrnt

    Oehrnt

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    88
    88
    Bei der Gruselmucke gäbe es für mich nur eine adäquate Bearbeitung: die Löschtaste ;-).
     
    Oehrnt, 09.07.12
    #16
  17. SirTruesound

    SirTruesound

    Registriert seit:
    04.10.08
    Punkte:
    1.754
    1754
    Ich höre bei mir hier im Vergleich spez. die Toms in seiner Bearbeitung etwas weniger boomy - klingt klarer und stabiler. Das Beckenspiel des Schlagzeugers wird besser hörbar und die Trompete erscheint dynamischer. Insgesammt etwas anspringend und aufgeräumter.
     
    SirTruesound, 09.07.12
    #17
    teebaum bedankt sich.
  18. teebaum

    teebaum

    Registriert seit:
    19.07.11
    Punkte:
    10.660
    10660
    naja, du arbeitest ja lieber als blumenhändler und hebamme, der herr ist immerhin schon bei bob dylan, miles davis, herbie hancock und sting angelangt...
     
    teebaum, 09.07.12
    #18
    RefinedRough, synthpark und karumba bedanken sich.
  19. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.451
    52451
    Ich finde den Titel sehr gut gemacht...

    Eben auch so gut, dass die Masteringmassnahmen für mich in den Hintergrund getreten sind.
     
    LM18, 09.07.12
    #19
    teebaum bedankt sich.
  20. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    mit einer solchen Intoleranz wirst Du es zu nichts bringen, nirgendwo.
     
    zehnvorsechs, 09.07.12
    #20
    karumba und teebaum bedanken sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.