Information ausblenden

Schneiden in Cubase

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von CaptainCook, 10.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. CaptainCook

    CaptainCook Themenersteller

    Registriert seit:
    15.05.08
    Punkte:
    1.340
    1340
    Hallo zusammen,

    ich hatte vor kurzem in der Mixing-Rubrik einen Thread gestartet, in dem ich mir die Grundzüge des Schneidens erklären lassen wollte. Dort wurde mir auch schon geholfen. Leider schweifte der Thread durch Spezialfragen anderer User ab. Mir wurde zwar schnell klargemacht, dass die Pro Tools-Gemeinde sehr viel komfortabler schneiden kann als wir Cubase\\\'ler (ich verwende CB 4 Essential), aber leider habe ich noch nicht ganz verstanden, wie ich am besten in Cubase arbeite. Deshalb möchte ich meine Frage noch einmal hier im Cubase Forum stellen - sorry an die, die es doppelt lesen müssen.

    Hier noch einmal meine Ausgangsfrage:

    Ihr könnt mich auch gerne auf Kapitel im Cubase-Handbuch hinweisen. Ich lese das gerne selbst nach, weiß aber eben bisher nicht, welche Funktionen für mich einschlägig sind.

    Gruß und Dank,
    M
     
    CaptainCook, 10.08.08
    #1
  2. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.972
    50972
    Hi,

    das meiste dessen was dir in der Fragestellung unklar ist (scheint) wurde im verlinkten Thread beantwortet.

    Schneide halt vor dem Attack, schiebe und suche dir in deinem Zeitlineal in Cubase die Taktlinien an welchen du dich orientierts, das ist alles, der Rest kommt mit der Erfahrung.

    Ich schnippel derzeit derart routiniert das ich schon anfange schlampig zu spielen :D


    Timestretching braucht man nicht, Lücken welche durch verschieben entstanden sind füllst du locker aus in dem du die zerschnittenen Parts aneinander verlängerst, also quasi dir einen Teil der abgestückelten Audios wiederholst.

    Crossfades kannst du in der Breite (also Wirksamkeit/Überlappung) einstellen, versuche es, try and error, der Rest ist Erfahrung.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 10.08.08
    #2
  3. CaptainCook

    CaptainCook Themenersteller

    Registriert seit:
    15.05.08
    Punkte:
    1.340
    1340
    Danke, Holgi.

    Genau das ist mir noch nicht klar geworden. Wie kann ich den Teil 'verlängern'? Bzw. was heißt "aneinander verlängern"?
     
    CaptainCook, 10.08.08
    #3
  4. Wolfgang

    Wolfgang

    Registriert seit:
    13.12.06
    Punkte:
    20.105
    20105
    Naja, die beiden Soundfiles "aufziehen".
     
    Wolfgang, 10.08.08
    #4
  5. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    7.167
    7167
    ich fühle mich etwas (falsch) angesprochen beim Thema abgeschweift, aber wie holgi sagte wurde eigentlich alles beantwortet, ich habe lediglich mittelbare Ausführungen gemacht was Warping und Hitpoint angeht und wie man dann die Audioscheibchen richtig hinschiebt... das ist aber genau so wichtig, weil nur Schneiden ohne sonst was ist gleich garnicht schneiden.
    Und um das geht es letztendlich.#

    Und Timestretching braucht man in vielen Fällen sehr wohl beim Schneiden, gerade bei nicht Perkussivem, als Sounds mit längere Abklingphase:
    Basston klingt am Ende richtig aus von der Länge her, aber startet falsch, also will sagen Basser hat geschlampt. Also Warping angesagt, da wird dann das Ding auf den Punkt hingestreckt.
    Oder Sänger setzt zu früh ab, dann hinten länger ziehen usw
     
    mazze, 10.08.08
    #5
  6. holgi

    holgi Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.09.05
    Punkte:
    50.972
    50972
    Zunächst deaktivierst du wie im ersten Bild das Raster (natürlich nachdem du die Datei zerschnippelt hast)
    Schiebe dann die Audioschnipsel rastergerecht, also zB einen zu frühen Snareschlag auf die 1. Nun entsteht eine Lücke und auch eine Überlappung.

    [​IMG]


    Ist dies geschehen kannst du wie im folgenden Bild gezeigt via Maus die Anfänge oder Enden der beiden Audioschnipsel aneinander ziehen.

    [​IMG]


    Danach machst du einen dezenten Crossfade.

    Gruss Holgi
     
    holgi, 10.08.08
    #6
  7. CaptainCook

    CaptainCook Themenersteller

    Registriert seit:
    15.05.08
    Punkte:
    1.340
    1340
    Nee, mazze. Ich meinte doch gar nicht dich, sondern die Leute, die ihre eigenen Fragen (auch bezogen auf andere Programme) dazwischengeworfen haben. Ich bin ja noch recht neu hier und konnte noch nicht einschätzen, in welchem Forum ich die präziseren Antworten kriege. Jetzt weiß ich, dass ich doch eine direkt auf Cubase bezogene Hilfe brauchte.

    Jetzt ist's mir klarer geworden - irgendwie besser erklärt als im anderen Thread. Vielen Dank an alle.
     
    CaptainCook, 10.08.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.