Information ausblenden

rocksong: mix+mastering bewerten

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von oliver, 01.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. oliver

    oliver Themenersteller

    Registriert seit:
    03.11.04
    Punkte:
    119
    119
    hallo zusammen,
    ach, ich weiß auch nicht- ich sitze schon seit einigen wochen vor diesen spuren für unser banddemo und hab das gefühl, das der mix nicht so die granate ist. bitte hört mal kurz rein, und zwar hier:



    über meine monitore (esi 05 experience) klingt das alles ganz passabel, aber bei meiner hifi-anlange fliegen mir die ohren weg, insb. weil der bass/b-drum sehr weit vorne ist. habt vielleicht nocht gute tipps? ich habe vor allem das gefühl, dass ich beim mastering einiges versaut hab (mastering-ablauf: 1. voxengo soniformer, 2. t-racks mastering compressor, 3. voxengo lampthruster, 4. voxengo curve eq, 4. voxengo elephnt bzw. waves l1), weil der mix an sich ganz ok klingt. am schlagzeug kann ich leider (bzw. gottseidank) nix mehr ändern, das hat der community-kollege tylerhb gemischt (1000 dank nochmals, cd ist auf dem weg).
    liebe grüße
    olli
     
  2. NoCover

    NoCover

    Registriert seit:
    23.02.06
    Punkte:
    75
    75
    Hi Oli !

    Hört sich doch an wie eine `ganz normale Rockabmischung.` Allerdings sind die Vocals im Nachgang des Refrains für mich eindeutig zu leise.
     
  3. jdahme

    jdahme

    Registriert seit:
    30.01.06
    Punkte:
    1.635
    1635
    nabend olli,
    also ich muss auch sagen das sich das alles sehr gut anhört für homerecording!
    weiter so...

    PS der song ist auch top sehr geil!!!!
     
  4. oliver

    oliver Themenersteller

    Registriert seit:
    03.11.04
    Punkte:
    119
    119
    dankeschön,
    witzig, ursprünglich waren meine gesänge nämlich wirklich insgesamt viel lauter, dann hab ich aber dresche von meinen bandkollegen bekommen und dann hab ich meine stimme schweren herzens wieder runter gedreht.
    naja, wahrscheinlich sind meine ansprüche auch einfach zu hoch - sound-referenzen waren placebo und foo fighters, da kommt man aber mit nem selbstgemachten demo nunmal leider nicht hin ...

    edit: ach ja, falls es jemanden interesiert, was aus dem damals viel diskutierten song brief conversation (s. auch hier: http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=39783&forum=19&start=0#303761) geworden ist, kann sich ja mal die finale version mit echter band (im gegensatz zur damaligen version) anhören:

     
  5. Querspieler

    Querspieler

    Registriert seit:
    08.08.04
    Punkte:
    1.322
    1322
    Joh…..cooles Material!
    Finde den Stil super. Der Mix hört sich ausgewogen an. Nur die Hi-Hat ist mir persönlich ein bisschen zu sehr im Vordergrund, zu dominant. Aber sonst hab ich nichts zu meckern. ;)
    Für Homerecording ist das wirklich exzellent! :bigup:

    Gruß,
    Quer
     
  6. floppy8

    floppy8

    Registriert seit:
    01.08.04
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo,

    mit profi-produktionen kann mann sich als HR-ler halt kaum messen. Gerade wenn man Rock-Produktionen mit echten Gitarren und echtem Schlagzeug aufnehmen will. Grad den Drum Sound finde ich hier aber recht gut, dass drückt fett, schon fast "unrealistisch", echte Drums?

    Würde die Gitarren stellenweise noch lauter machen, Snare und Kick hauen ja alles weg. Gesang finde ich lautstärkemäßig ok, mag aber auch den Gesang eher grad laut genug ...

    Insgesamt schon sehr gut, kann man nur noch Details verbessern!

    Schöner Song, erinnert mich schon ein wenig zu arg an Placebo. Also nicht geklaut, aber eben sehr an den Stil angelehnt.
     
  7. Eisfux

    Eisfux

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    Schöner Song und druckvolle Drums. Die Vocals könnten etwas mehr von den Gitarren getrent sein und die Overheads/HH etwas leiser. Dafür vielleicht bei den Vox mehr Höhen. Der Schluss ist etws abruppt!
     
  8. oliver

    oliver Themenersteller

    Registriert seit:
    03.11.04
    Punkte:
    119
    119
    danke,
    ja die drums sicht wirklich echt. wie gesagt, am schlagzeug kann ich nur noch in der summe was ändern, da extern abgemischt, sonst hätte ich auch die overheads noch etwas runter geschraubt.

    alle gitarren sind trocken eingespielt und mit native instruments guitar combos simuliert , d.h. da kann ich noch ändern, soviel ich will.

    ja klar, gesangsposition im mix ist immer geschmackssache. solange ich aber nicht ausdrücklich eine radioabmischung haben will, dreh ich den gesang eher so laut, dass man text und melodie noch gut verstehen kann, mehr nicht. außerdem hab ich sonst immer das gefühl, dass insb. meine stimme alles andere platt macht. aber ich glaub, ein paar höhen, kann er doch noch vertragen.

    ich find den schluss jetzt nicht unbedingt abruppt - wie war das gemeint: soundmäßig oder vom arrangement her - letzteres wohl eher, oder?

    jaja, placebo halt. der vergleich taucht immer wieder auf. der sound ist aber auch wirklich eigenwillig - wenn man sich mal das neue "because i want you" anhört, klingt das mixtechnisch ja schon fast dilletantisch, wenn die bratgitarren einsetzen und alle andere niedermachen...

    grüße von olli
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.