Rocksong bitte mal kommentieren...


rago
rago
Registriert
10.01.03
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
0
Punkte
278
Hi @,

tja, eigentlich habe noch ein komisches Gefühl dabei, aber was solls:

hier mein erster Track, den ich der Öffentlichkeit präsentiere...

http://www.myownmusic.de/ nach rago suchen, rago auswählen, da gibts dann das Teil...

Is ´n schlichter Rocksong, kein Gesang (leider).

Wenn jemand dazu was sagen möchte fände ich das super.
Folgende Punkte würden mich dann aber besonders interessieren:

-Sound (Klang) allgemein
-Sound Anfangs Gitarre
-Songaufbau
-Mix
-???

Ich kann dann ja auch noch mal schreiben, wie ich das Ding aufgenommen habe...


dann ma los!

bye, Rago
 
rago
rago
Registriert
10.01.03
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
0
Punkte
278
so,
jetzt habe ich bei MOM schon mal richtig was auf` s "Maul" bekommen...

es kann also nur besser werden!
Bitte keine Scheu, ich will ja was lernen!

bye, Rago
 
ptr22
ptr22
Registriert
28.08.02
Beiträge
1.993
Punkte Reaktionen
0
Punkte
2.169
Also mit den Kommentaren auf MyOwnMusic würde ich vorsichtig umgehen! Was da geschrieben wurde, ist sicher etwas hart formuliert. Wichtig ist, was vielleicht konstruktiv gesagt wird, was andere vielleicht anders machen würden. Gibt ja auch mal Inspiration, aber letztendlich solltest Du wissen, ob Dir gefällt was Du machst.

Ich glaub z.B. nicht, daß die Drums uninspiriert sind (oder was da stand...), klingt halt ein wenig synthetisch...insgesamt ist der Sound soweit O.K., meine Meinung. Klingt halt ein wenig nach OldSchool Heavy Metalsound, viele Gitarren, Hall, Delay etc., gab es eigentlich einen Bass? Wenn ja geht der (zumindest auf meinen PC Boxen) unter.

Schau doch einfach immer mal nach, wer Dich bewertet, also was diejenigen für Musik machen... Bei uns waren die Kommentare immer entsprechend der Musik, die diejenigen selber machen. Zum Beispiel haben wir mal in einem Song eine"harte" Passage, die ziemlich im absichtlichen Kontrast zum Rest des Songs steht. Die "poppigen" Kommentatoren fanden es Mist, die Hartmeltaller gut... ;-)

Also ich müßte mir den Song noch mal anhören, die Unterschiede von Lo und Hi Preview sind echt heftig...ansonsten am Ball bleiben und nicht aufgeben!
Find es im Gegenteil beachtlich, daß Du einen Song in die Sparte Rock ohne Gesang stellst, muß man ja auch erstmal machen!

Grüße, P.
 
tequilawurzel
tequilawurzel
Registriert
15.12.02
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
0
Punkte
74
das timing der rythmusgitarre ist nich so ok....
das ist was mich wirklich am song stört. denn das geht von fast anfang bis zum ende.

wenn das so gewollt ist, dann ist es einfach nicht mein geschmack. (was ja nichts heisst :))

das ende ist zwar von der idee gut, allerdings würd ich auch da es nochmal mit ein bißchen mehr timing versuchen, bis es richtig gut klappt.

und dir gitarre muss mehr in den vordergrund.
gerade die lead-gitarre ist einfach zu leise, da sie ja die einzige melodie-linie ist.

viel spaß noch, und gruß

tequilawurzel
 
B
Beinvieh
Registriert
13.01.03
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
2
Punkte
146
hm also das mit der rhythmusgitarre ist wirklich nicht gelungen, ich kann vom timing keinen korrekten einsatz raushören (von daher nicht ganz unberechtigt der einwand aus dem anderen forum mit dem bis 4 zählen, nen bischen hart formuliert ist es aber schon), ich hab sogar das gefühl, dass die gitarre einfach wiederholt kopiert ist, wenn ja, ist das kein gutes mittel, weil dadurch immer timingprobleme auftreten.
zum schlagzeug gefallen mir persönlich die sampels nicht. sonst eigenlich brauchbar, aber weniger ist oft mehr.
hm zum sound der gitarre würde ich sagen du solltes deutlich weniger effekte benutzen und die klangfarbe der gitarre für die einzelnen gitarrenstimmen ändern. ne helle rhythmusgitarre, ne helle leadgitarre sind schlecht akkustisch voneinander zu trennen. das panorama ist auch nicht gut gewählt, die r-gitarre voll auf links mit stereoeffekt, und keinen gegenpart auf der anderen seite. also vielleicht am anfang so lassen wenn die anderen stimmen kommen, das thema mit nem anderen sound (vielleicht etwas dumpfer) in die mitte.

ach noch was...spiel immer einen bass mit rauf und wenn der nur grundtöne schraddelt und mit der basedrum läuft ( kann auch aus dem keyboard kommen), sonst fehlt das bindeglied zwischen gitarre und drums.....

na ja alles nur so vorschläge von mir, aber spiel einfach weiter, nimm immer alles auf und geh soviele leuten wie möglich auf die nerven damit, nur so kommt man weiter........
 
rago
rago
Registriert
10.01.03
Beiträge
240
Punkte Reaktionen
0
Punkte
278
Hi Beinvieh,

Danke für die Kritik!
Die Rhythmusgitarre ist wohl wirklich ein Problem. Ich hab´s jetzt einfach zu oft gehört und mich dran gewöhnt. Du hast recht: einfach kopiert (wenn schon falsch, dann richtig).
Schlagzeugsamples kommen aus dem Cs1x von Yamaha, da hab´ich noch nichts investiert, aber ich habe mir die natural Drumsamples gezogen (wurde hier im Forum mal drauf verwiesen...), mal sehen wie die so klingen.
Jaja die Effekte...ich hab das ganz gerne eigentlich, aber es zermatscht wirklich den Gesamtsound. Ich hatte eine ältere Version dieses Songs mit weniger Effekten, die wollte ich eigentlich hochladen, hab aber wohl die neuere erwischt (war der Versuch es etwas "fetter" zu machen). Das soll jetzt keine Ausrede sein.
Die Gitarren sind übrigens mit dem Zoom GM 200 (kleinster Amp Simulator...) aufgenommen, ich finde durchaus akzeptabel..,oder?

Das mit dem bass werde ich mal ausprobieren, obwohl es mir wirklich schwer fällt, den wie einen bass zu spielen und nicht wie eine Gitarre (vom timing). Aber der Keyeditor wirds schon richten ;-)

So, dann bin ich jetzt wieder auf dem Boden der Tatsachen und mich erstaunt es doch schon, wie sehr mich das alles "mitnimmt". Hätte nicht gedacht, daß mir das so wichtig ist.

Auch allen anderen vielen Dank für Eure Kritik und auch aufbauenden Worte!

Das war schließlich mein erster Totalverriss :-|

jede weitere Kritik ist gern gesehen!

bye, Rago
 
RandomRecords
RandomRecords
Registriert
08.08.02
Beiträge
3.731
Punkte Reaktionen
40
Punkte
5.086
Die Gitarren Ideen gefallen mir, es rockt locker daher, wenn es denn rocken würde. Das Schlagzeug klingt mir zu pappig, der schon angesprochene Timingfehler ist ziemlich gravierend, es kommt alles zu dünn weil der Bass fehlt und die Gitarren liegen frequenzmässig alle übereinander. Aber die musikalische Idee dahinter gefällt mir. Du mußt nur noch auf der technischen Seite lernen das umzusetzen.
Versuch auf jeden Fall mal die neuen Drumsamples. Oder gib denen die Du jetzt benutzt ein paar mehr Höhen, damit die etwas frischer klingen. Bastel auf jeden Fall einen Bass dazu, wenn Du nicht die Möglichkeit hast einen einzuspielen, dann versuch mal den VB-1 von Steinberg, den gibt's umsonst und wenn man den ein bißchen bearbeitet, dann klingt der auch ganz nett.
Versuch mal die Rhytmusgitarre den ganzen Track lang per Hand einzuspielen, einmal auf dem linken, einmal auf dem rechten Kanal aber vielleicht nicht ganz nach außen setzen. Von den Frequenzen her vielleicht ein bißchen tiefer ansetzen, damit Platz für die Leadgitarren ist. Die kannst Du dann im Stereofeld ordentlich verteilen. Gib der Rhymusgitarre aber nicht zu viele Bässe, sonst kollidiert sie mit dem Bass. Das ist jetzt nur mal ein Vorschlag wie Du vielleicht leichter ins mixen und arrangieren reinkommst.
 
Hoerman
Hoerman
Registriert
01.02.03
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

Nachdem hier schon des öfteren über das Timingproblem gesprochen wurde ... laß ich das mal weg ...

Zum Song selbst und zum Aufbau:

1.) Die Idee des Einstiegs gefällt mir ganz gut (auch wenn's den üblichen Standards entspricht ... aber dennoch gut). und auch der Einsatz der Gitarren ist wirklich gelungen. Wie schon einmal vorher erwähnt könnte die Leadgitarre etwas markanter sein (oder zumindest lauter). Was die Breaks betrifft, solltest du etwas sparsamer mit der Anwendung sein ... soweit ich mitgezählt habe, wurde dreimal neu aufgebaut ... das erschöft sich dann leider => probier doch ein wenig zu variieren. Der Tipp mit dem Bass ist übrigens auch unbedingt notwendig, weil dann Löcher in den pausen gut "gestopft" werden können => aber unbedingt mit der Basedrum koppeln um den punch zu verstärken.

... da wird sicher noch einiges d'raus ...

Grüße

Hoerman
 
N
NULL
Guest
hi!
du brauchst einfach etwas zeit!sehr guit aber,dass du es hier herein stellst!denn hier bist du an der richtigen adresse.der song klingt eben so,wie ein erster song,mehr baruch man dazu nicht sagen,mein erster war bestimmt noch mieser aufgenommen.du wirst den dreh von song zu song heraus bekommen.aber merke dir immer!!!:WENIG IST MEHR!!!!!!!!!!!!!
das ist das a un o!!!
chorus,delays eqs etc. in absoluten massen oder erst einmal garnicht verwenden.ich weiss genau wie du vor gehst :eek:)...kenne ich noch sehr gut :eek:)
tips:
doppel nicht so viel,nimm die gitarre mit mic am amp ab,du musst den sound am amp schon lieben,dann erst aufnehmen.vermeide eq arbeiten(nur wenn nötig)...stelle es lieber nochmal um am amp und nimms neu auf bis es passt.
und übertreibe es nicht mit stereo effekten und reverbs.(fürs erste jedenfalls)
nach wie vor....für´n ersten song...super gut!!!
der nächste wird um welten besser sein,du wirst schon sehen...*
auf alle fälle den kontakt zu dieser page aufrecht erhalten(hier kannst du viel von den jungs lernen) komentare auf dieser anderen homepage ignorieren.achte auf kritik und nicht auf so´n kopf-losen runtermacvh scheiss!(entschuldigt meiner wortwahl,aber in diesem falle gerechtvertigt finde ich)

es lebe die musikalische/künstleriche freiheit :eek:)
!!!
liebe grüsse & weiter so
fabian
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
9K
killnoizer
K
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
14K
Hobelhai
Hobelhai
SilentWarrior
Antworten
19
Aufrufe
2K
therealelfatale
T
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
0
Aufrufe
33K
moonbooter
moonbooter
RECORDING-Redaktion
    • Danke
  • Artikel
Antworten
7
Aufrufe
13K
whitealbum
whitealbum

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben