Information ausblenden

RME vs motu

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von kellerthurgau, 15.06.20.

  1. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.769
    13769
    Hatte mal Motu als Firewire noch groß war. Deal war gut für 300,- gekauft und für 350 verkauft.
    Der Mixer war der Horror. Ob das jetzt besser geworden ist, dazu noch über Browser?
    Für die Zwecke die du hier schilderst sollte das neue Babyface FS doch dicke reichen.
    Sinnvoller ist natürlich eine analoge Kette aus Pre - EQ - Comp.
     
  2. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.230
    3230
    Hier muss ich einfach die Fragen stellen:
    Du hast also in einem anderen Raum aufgenommen? Auch abgehört? War das dein Mic?
    Da darf man sich auch die Frage stellen, inwiefern das RME da federführend für den besseren Sound war.

    Exkurs: Ich bin z.B. ganz stark für Voodoo anfällig. Allein zu wissen, dass der Take woanders aufgenommen wurde, aber mit gleichem Equipment, kann es für mich schon besser klingen lassen.
     
  3. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    17.694
    17694
    Oder wenn die Lavalampe an ist.
     
    Ennui und Rec0rder bedanken sich.
  4. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.280
    4280
    Lavalampen haben einen zu großen Signal/Rauschabstand

    Dimmbare LED Stripes sind Stand der Technik zur Klangoptimierung :)
     
  5. Shagal

    Shagal

    Registriert seit:
    20.08.07
    Punkte:
    5.497
    5497
    Ich korrigiere:
    Da hat für mich einfach gar nix gepasst.
    Die Preamps leblos, Mixer Software unübersichtlich, Bedienung fummelig, Klang kann ich gar nicht mehr beschreiben, er war jedenfalls nicht gut. Steigerung zum Audient war übrigens nur noch ein Metric Halo ULN.
     
  6. Shagal

    Shagal

    Registriert seit:
    20.08.07
    Punkte:
    5.497
    5497
    Falls das für mich war, ich habe dann knapp 3k für ein anderes Interface ausgegeben...
     
  7. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.230
    3230
    Ja, kein Scheiß. Oder wenn die Freundin auf dem Schoß sitzt.
     
    Entone bedankt sich.
  8. DimensionD

    DimensionD

    Registriert seit:
    12.08.13
    Punkte:
    380
    380
    Haha..das ist natürlich eine gute und ausführliche Beschreibung...

    Das die Preamp ein bischen leblos klingen kann ich bestätigen und wenn ich das mit meinem Fireface 400 vergleiche geb ich dir Recht.
    Sie klingen etwas "Platt".
    Die Software Totalmix finde ich aber genial...hab auch etwas gebraucht sie zu verstehen aber dann gibt es nix mehr was nicht geht.
     
  9. Shagal

    Shagal

    Registriert seit:
    20.08.07
    Punkte:
    5.497
    5497
    Ist schon ein paar Jahre aus und natürlich subjektiv, aber ich hatte schon gute Vergleichsmöglichkeiten. Auch immer schwer die richtigen Worte zu finden, ohne gleich in Plattitüden(was ein Wortwitz:D) zu verfallen.
    Mich interessiert die Entwicklung von RME trotzdem sehr, die machen schon vernünftiges Zeug!
     
  10. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    2.966
    2966
    noch was drauf packen dann gibts das Mictasy von RME dann haste aber wirklich Quali :p
     
  11. zille1976

    zille1976 Tonträger

    Registriert seit:
    18.11.09
    Punkte:
    4.280
    4280
    Meine bescheidene Meinung:

    Ein Interface soll Analogsignale sauber und schnell in digitales Datenzeugs wandeln und umgekehrt. Ende.

    Ein Interface soll kein Ersatz für eine DAW sein, wo ich mich ewig mit routing beschäftigen muss.
     
  12. Ennui

    Ennui Triangelspieler

    Registriert seit:
    28.02.16
    Punkte:
    3.230
    3230
    Totalmix ist jetzt auch keine Raketenwissenschaft und wirklich super. Hätte gar keinen Bock das über die DAW aufwendig zu routen.
     
    DimensionD bedankt sich.
  13. DimensionD

    DimensionD

    Registriert seit:
    12.08.13
    Punkte:
    380
    380
    @zille1976
    Ich route damit auch meine Signale zu den Monitoren oder Kopfhörern wenn ich keine DAW brauche sozusagen als digitales Mischpult mit den kürzesten Latenzen also quasi Hardwaremonitoring, würde mir sehr fehlen wenn ich das nicht mehr könnte.
     
    Ennui bedankt sich.
  14. kellerthurgau

    kellerthurgau Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.06.20
    Punkte:
    8
    8
     
  15. kellerthurgau

    kellerthurgau Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    15.06.20
    Punkte:
    8
    8
    Gleiches Mikro
    Aber - anderer Recording - Raum.
    Abgehört hab ich dann wieder in
    Meinem Studio.
    Der Voodoo-Anteil ist wohl nicht zu unterschätzen...