Information ausblenden

REW Messung im neuen Raum

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von Crazydee, 07.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    Hallo Gemeinde,

    ich habe meinen neuen Raum fertig (bis auf ein paar Akustik Elemente im hinteren seitlichen Bereich.
    Habe heute anhand der Sticky eine REW Messung gemacht. Mit dem Wasserfall bin ich zufrieden. Allerdings habe ich ziemliche Löcher im Bassbereich.
    Die Lautsprecher (Tapco S8) sind horizontal aufgestellt, Hochtöner außen, Tieftöner innen, Hochtöner sind 155cm voneinander entfernt. Die Lautsprecher sind ca. 18 cm von der Rückwand weg. Die Rückwand besteht aus 40 cm dicker Steinwolle mit Stoff verkleidet. Mikrofon wurde im Stereodreieck aufgestellt.

    Wie findet ihr die Messung und was kann ich wegen den Basslöchern noch tun?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 07.11.18
    Crazydee, 07.11.18
    #1
  2. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    zweite Messung mit stehenden Lautsprechern ist auch nicht besser
     

    Anhänge:

    Crazydee, 07.11.18
    #2
  3. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    799
    799
    Die Senken im Frequenzgang sind genauso wie Überhöhungen das Resultat von Direktsignal gemischt mit Reflexionen. Das heißt, dass vermutlich Deine Seitenwände und Decke/Boden nicht tief genug absorbieren. Mit etwas herumrücken kann man sowas etwas besser aussehen lassen, die Probleme sind aber deswegen nicht weg sondern treten nur weniger in Erscheinung.

    Wichtiger aber ist, dass die „Soundstage“ – also das was wir als Bühne zw. den Lautsprechern hören mittig und gut aufgelöst mit einer perfekten Phantommitte hörbar ist.
     
    AlphaMastering, 08.11.18
    #3
  4. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    Wenn ich mir HD Audiophiles habe ich ein sehr angenehmes Hörerlebnis. Den Sänger kann ich exakt aus der Mitte hören.
    Aber die Bässe fehlen in der Tat etwas. Die zwei Löcher sind ja extrem. Um die Abhörposition habe ich sehr viel gedämmt. Teilweise dachte ich, dass es zu viel wäre. Seitlich sind es immer noch zwischen 16 und 22 cm.
    Kann es auch an den Lautsprechern liegen, dass die untenrum einfach nicht mehr können? Die sind schon so alt, da blättert schon der Lack vom Holz. Bei den Reviews schon oft gelesen, dass der Bassbereich nicht so toll sein soll.
     
    Crazydee, 08.11.18
    #4
  5. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    799
    799
    Zu viel kann man in den Tiefen nicht absorbieren, der Frequenzgang wird einfach immer gerader, weil immer weniger Reflexionen.
    Mit einem „normalen“ 22cm Breitbandabsorber kann man keine 73Hz absorbieren. Dazu braucht es was spezielles, auf die Frequenz abgestimmtes oder einfache aber dicke Absorber.
    Bei unter 30cm Dicke würde ich auch kein einfaches Dämm-Material (5kpa) sondern schon spezifische Wolle nehmen (10-15pka).

    An den Lautsprechern liegt es nicht, die haben unten ja Energie wie auf der Messung zu sehen. Solche Kerben kommen nicht von Lautsprechern, wenn Du sagst, dass die grundsätzlich nicht defekt sind.
     
    AlphaMastering, 08.11.18
    #5
  6. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    Was mich aber verwundert ist, dass die Referenzlinie von der Soundcard sehr ähnlich ist und auch die zwei Kerben hat.
     
    Crazydee, 08.11.18
    #6
  7. AlphaMastering

    AlphaMastering

    Registriert seit:
    26.06.09
    Punkte:
    799
    799
    Auch das ist eine Akustikmessung wie es aussieht, da diese im Wasserfall sonst zeitlich bei 0-10ms liegen müsste. Da hat sich vermutlich ein Fehler eingeschlichen...
     
    AlphaMastering, 08.11.18
    #7
  8. Crazydee

    Crazydee Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.15
    Punkte:
    227
    227
    Das mit dem Mac und Multikanal Interface ist wohl doch nicht so einfach. Gibt es für Mac und Multichannel-Interface (Saffire Pro40) ein gescheites Tutorial für die Messungen? Oder gibt es andere vergleichbare Programme?
     
    Crazydee, 08.11.18
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.